unterhalt und kinderfreibetrag...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von patschvogel 17.11.10 - 15:13 Uhr

vielleicht kann mir jemand helfen. und zwar haben mein freund und ich uns am montag getrennt ab wann kann ich mit unterhalt für unsere tochter rechnen...ich brauche das geld dringend,da ich nur teilzeit arbeite 30 stunden und muss ja miete usw zahlen... und wie kann ich ich den kinderfreibetrag auf 1 ändern lassen,das kind lebt ja bei mir und finde er steht mir dann komplett zu... lg petra

Beitrag von windsbraut69 17.11.10 - 15:40 Uhr

"das kind lebt ja bei mir und finde er steht mir dann komplett zu... "

Was Du "findest", ist aber nicht relevant.
Meines Wissens geht das nur, wenn er nachweislich keinen Unterhalt zahlt.

Gruß,

W

Beitrag von silbermond65 17.11.10 - 15:41 Uhr

Wann du mit Unterhalt rechnen kannst,kann ich dir nicht sagen.Will er denn zahlen? Habt ihr euch über die Höhe geeinigt?
Wenn nicht,dann richte beim JA eine Beistandschaft ein,die kümmern sich um alles.Dort kannst du erstmal auch Unterhaltsvorschuß beantragen (133 Euro im Monat ).
Wenn du mit dem Kind alleine in einem Haushalt wohnst (KEINE weitere Person ab 18 ) kannst du in die Lohnsteuerklasse 2 wechseln.Den ganzen Kinderfreibetrag kannst du dir allerdings nur überschreiben lassen ,wenn der KV keinen Unterhalt zahlt.

Beitrag von woodgo 17.11.10 - 18:31 Uhr

Hallo,

der Unterhalt muß ja nu erst festgesetzt werden, habt Ihr Euch daurum gekümmert? Oder habt Ihr Euch bereits geeinigt? Ansonsten mußt Du schon mal auf´s Jugendamt gehen und Dich beraten lassen.
Aber Beine hochlegen und warten, daß Geld kommt#kratz ne, das klappt selten!

LG

Beitrag von patschvogel 17.11.10 - 19:05 Uhr

hi du ich habe ihm heute den brief der anwältin gegeben er muss 425 euro bis zum 1.12.10 zahlen bis der eigentliche unterhalt berechnet ist... ich bekomm den unterhalt rückwirkend für november... und noch eins ich kümmer mich immer um meine sachen... er ist abgehauen und hat uns allein gelassen... lg petra

Beitrag von windsbraut69 18.11.10 - 07:40 Uhr

Das Deine Anwältin ihm das schreibt, heißt aber nicht, dass er rechtskräftig diese 425 Euro zahlen muß!

Gruß,

W

Beitrag von woodgo 18.11.10 - 15:49 Uhr

so sieht es aus