Streik beim Mittagsbrei...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von darla2009 17.11.10 - 16:34 Uhr

hallo ihr lieben!

brauche mal wieder ein paar tipps. erik ist gute 5 monate und wir haben den mittagsbrei vollständig ersetzt. allerdings gibt das jeden tag ein riesen theater... #aerger er fuchtelt mit seinen armen, strampelt mit den beinen (deswegen geht nur füttern auf dem schoß), schmiert sich den brei in die augen, fängt an zu weinen und was weiß ich nicht noch alles. und jetzt kommts: das macht er nur beim mittagsbrei, also sprich: gemüse-kartoffel-fleisch. obstmus verputzt er ohne mit der wimper zu zucken. meine hebi meint ich soll es mittags mit milchbrei probieren, da ging der mund dann gar nicht mehr zu so lecker fand er das. #rofl

also denke ich, dass es nicht daran liegt, dass er noch nicht so weit ist, sondern dass es ihm einfach nicht schmeckt und ich hab schon möhren, pastinaken, kürbis usw. probiert. egal ob selbstgekocht oder glässchen. auch mit obstmus drunter mag er es nicht. hab jetzt eine woche pause eingelegt aber es war genau das gleiche...

habt ihr tipps? ;-) hab ja kein problem damit ihm weiterhin mittags ne flasche zu geben aber ich befürchte, dass sich das theater auch etwas später nicht gibt... #kratz

danke schonmal

lg darla

Beitrag von 19jasmin80 17.11.10 - 17:15 Uhr

Hi Darla

Ich würde Mittags keinen süßen Brei füttern sondern bei Gemüse bleiben. Vielleicht mag er auch das Fleisch nicht oder wie unser Zwerg die Tomaten und Karotten darin nicht. In jedem 2ten Glas ist Karotte und Tomate drin #contra, von daher würde ich erstmal wieder nur 1 oder 2 Gemüsesorten pur füttern und es langsam steigern.

Beitrag von steffi0413 17.11.10 - 17:31 Uhr

Hallo Darla,

ich würde das ganz einfach noch lassen und die Flasche geben. 1-2 Wochen später wieder ohne Druck und Stress anbieten. Wenn isst, ok, wenn nicht, auch ok.

Das ist doch nicht gut, wenn Essen mit so grossem Stress und Schreien verbunden ist.

LG
Steffi

Beitrag von littlelight 17.11.10 - 17:54 Uhr

Ganz genau!

Es eilt doch nicht! Essen wird er noch sein Leben lang, aber jetzt benötigt er doch noch keine feste Nahrung.

LG

Beitrag von darla2009 17.11.10 - 19:55 Uhr

genau das dacht ich mir, es sollte nicht darum gehen ob er soweit ist oder nicht, DENN ER ISST JA ANSTANDSLOS VOM LÖFFEL ohne ausspucken oder die miene zu verziehen. aber wenn es mittagsbrei ist fängt er nach ner weile an theater zu machen. habe auch möhre, kürbis, pastinake usw. anfangs pur gefüttert - das war es das gleiche.

außerdem haben wir seit beikosteinführung keine probleme mehr mit verstopfungen... #ole

wie gesagt, ich habe kein problem damit, dass er weiterhin die flasche bekommt. er isst den brei ja auch aber nach ein paar minuten fängt er eben an zu weinen oder so. #kratz

Beitrag von melody000 17.11.10 - 20:02 Uhr

Hey Darla,

denke nicht, dass es daran liegt, dass er noch nicht reif für Brei ist. Das ganze haben wir bei unserer Maus aus durchgemacht. Es lag wahrscheinlich daran, dass die "Fütterhaltung" nicht so ihr Ding war. Haben sie immer halb liegend (wie bei der Flasche auch) auf dem Schoß gefüttert aber da scheint der Brei immer in der Speiseröhre gedrückt zu haben (ich könnte auch nicht liegend essen :-p ) ... Haben sie dann eben hingesetzt, nur hinten mit dem Arm abgestützt und TADA sie hat gegessen! #ole

Milchbrei ist ja flüssiger, der drückt nicht so im Bauch - deswegen gibts da kein Stress und Obstmus ist auch dünn. Das ist zumindest meine Theorie. #cool

Probier es doch mal aus. Wünsche dir gaaaanz viel Erfolg! ;-)

LG von Melody