was sollte das denn

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von .angesäuert 17.11.10 - 16:56 Uhr

Hallo,
meine Mutter meinte das letztens im Gespräch (Telefonat), dass mein Mann ja nicht
ein "Dressman" wäre.....-habe nachgehakt, wie sie das meint, sie hats nur wiederholt "ja er ist halt kein Dressman"
An sich ja nicht schlimm aber doch macht mich das sauer irgendwie. Ok, ich bin ein sensibler Mensch aber ich konnte ihren Mann (sie hat ein 2.Mal geheiratet) nie leiden, u.a wegen sex. Belästigung und Mißbrauch mir gegenüber und dann kommen solche Worte aus ihrem Mund....
Weiss selber nicht wieso ich noch Kontakt habe oder warum ich das hier gerade poste....Wollte ich mal los werden, fühle mich uch etwas verletzt durch ihren blöden Spruch.
Habe schon oft wegen dem was vorgefallen ist (vor 8 Jahren) überlegt den Kontakt abzubrechen, sie ist heute noch bei ihm - alle!! auch Geschwister ussw. schauen weg als wenn nie was war.....fahren alle immer schön hin.....alle wissen davon...und trotzdem...-naja wie soll ich das anstellen, soll ich ne mail schreiben, an meine Mutter?
Ich weiss die einfachsten Sachen manchmal nicht mehr, denke es hat auch ne Spur mit Depressionen zu tun---soory bin total abgeschweift, musste mir mal die Gedanken aufschreiben, danke fürs Lesen..schönen Tag

Beitrag von claudi2712 17.11.10 - 17:03 Uhr

Ich hätte geantwortet "nein X ist auch kein Dressman, er ist .... von Beruf". Dressman bedeutet nix anderes als männl. Model. Da er das wahrscheinlich nicht hauptberuflich macht, wäre das wohl meine Antwort gewesen.

Ich kann nicht ansatzweise nachvollziehen, warum manche "Mütter" sich über das schlechtmachen, kleinhalten ihrer Kinder profillieren müssen. Auch kann ich nicht nachvollziehen, warum eine "Mutter" noch immer mit einem Mann zusammen ist, der die eigene Tochter missbraucht hat. Dieser Mann wäre jetzt hodenlos, hätte das jemand meiner Tochter angetan.

Ganz ehrlich: für Deinen eigenen Seelenfrieden - brich den Kontakt ab - schreibe keine mails mehr - sie wird es eh nicht verstehen. Spare Deine Kraft und lebe mit Deiner Familie ein glückliches Leben. Ich wünsche Dir alles Gute...

Claudia

Beitrag von witch71 17.11.10 - 20:32 Uhr

Ich würde mir

a) einen guten Psychologen suchen und mit dessen Hilfe
b) den Missbrauchstäter endlich anzeigen weil
c) der Spruch Deiner Mutter Dein geringstes Problem darstellt.

Alles Gute!

Beitrag von ippilala 18.11.10 - 01:09 Uhr

Deine Mutter darf doch wohl von deinem Mann halten, was sie will.
Nur weil du die Klappe hältst, muss sie das nicht auch tun.

Du solltest sie als Vorbild nehmen und auch mal deine Meinung sagen.

Hast du ihn angezeigt? Bist du in Theapie? Was sagen deine Geschwister, wenn du sie darauf ansprichst?