Vater vergessen auf Raten?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von phantasyy 17.11.10 - 17:25 Uhr

Hallo,

kurz zur Vorgeschichte. Ich bin seit drei Jahren von dem Vater, meiner beiden Mädels, getrennt. Er hatte sie bisher im 14 Tage Rhytmus das Wochenende bei sich. Er lebt inzwischen in neuer Partnerschaft und bisher klappte alles. Sie bekamen noch ein Baby.

Nun heißt es von seiner Seite aus, die Kinder können nicht mehr kommen, weil sie nicht hören, und so zeitig morgends aufstehen.
Von ihrer Seite aus kommt nur, dass sie die Faxen dicke hat und nicht mehr möchte das sie kommen.
Sie hat zwei kleinere Kinder aus erster Ehe, und scheint überfordert.

Meine Kids verstehen die Welt nicht mehr. Nun möchte er jede zweite Woche am Wochenende zu mir kommen um die Kids zu sehen. Das ist dann aber nur eine sehr kurze Zeit (etwa 2 Stunden, wenn überhaupt).

Ich bin mit der Regelung nicht einverstanden, weil ich befürchte, dass die Kids ihren Vater so stückchenweise vergessen. Inzwischen denke ich das es dann besser ist in dem Falle den Kontakt ganz abzubrechen. Oder was meint ihr?

Bin echt ratlos im Moment.

Gruß die Phanta

Beitrag von anyca 17.11.10 - 17:37 Uhr

Nun ja, ich habe als Kind meine Großeltern ein-, zweimal im Jahr gesehen und sie nicht vergessen. Begeistert wäre ich auch nicht an Deiner Stelle, aber den Kontakt unterbinden ist ja nun auch nicht die Lösung.

Beitrag von bob-andrews 17.11.10 - 17:45 Uhr

Das Verhalten des Papas und seiner Lebensgefährtin ist nicht gerade von menschlicher Weisheit gekrönt. Ich an seiner Stelle wäre froh, könnte ich mein Kind so oft sehen.

Ich entnehme Deinem Beitrag, dass die Kinder den Papa gerne sehen. Besprich mal in Ruhe mit Deinem Ex, dass seine Kinder ihn gerne sehen möchten, und dass nicht nur 2 Stunden jedes zweite Wochenende. Er hat da eine Verantwortung, die er nicht so einfach abschütteln kann.

Beitrag von kruemlschen 17.11.10 - 18:05 Uhr

Hallo,

ganz ehrlich, ich würde sie fragen ob sie "ihre" Kinder dann auch zum Vater geben wird und das gemeinsame zur Adoption frei gibt wenn die Kinder älter sind, "nicht hören" und "morgens so zeitig aufstehen".

Ganz oder gar nicht.

Wenn er seine Kinder liebt, sollte er sich ggü. seiner Frau für die Kinder einsetzen und nicht brav Männchen machen wenn Madame etwas sagt.

Und wenn er nicht den Arsch in der Hose hat das zu tun, dann muss er eben für die Zeit des Umgangs Ausflüge mit den Kindern machen.

Ich würde mich auf seinen Vorschlag nicht einlassen, mein Ex setzt ganz sicherlich keinen Fuß über meine Türschwelle.

Gruß K

Beitrag von winnie_windelchen 17.11.10 - 18:33 Uhr

Hi.

Kontakt ganz abbrechen wäre, wenn der Vater dann zum Gericht zieht weil er seine Kinder nicht mehr sehen darf, für dich zum Nachteil. Kontakt unterbinden, abbrechen oä. darf man rechtlich gesehen nicht.

Ich würde mich beim Jugendamt melden und um einen Termin zu einem gemeinsamen Gespräch bitten.

Lg

Beitrag von fibila 17.11.10 - 19:06 Uhr

Wie alt ist das neue Baby, kann es sein, dass die LG diese Depressionen bekommen hat? Du kannst doch 1-2 Monate diese "Sonderregelung" mitmachen und später wieder normal, wenn sich alles einspielt. Ich würde erstmal Verständnis zeigen, und vllt. auch gleich fragen, ab wann er die kinder wieder normal nimmt.
wenn er diese neue regelung als dauerzustand meint, würde ich ein gespräch auf dem JA suchen. lg

Beitrag von ann.nonym 17.11.10 - 19:14 Uhr

Ich schließe mich meinem Vorrredner an.

Suche in jedem Fall das Gespräch beim JA oder einen anderen Beratungsstelle.

Ich kann gut verstehen, dass du damit nicht einverstanden bist. Das wäre ich schon für die zwei Zwerge nicht. Sie genauso einen Recht auf ihren Vater wie das neue Kind.
Aber den Kontakt abbrechen würde ich nicht. Erstens bist du dazu verpflichtet den Umgang zu fördern (auch wenn in diesem Fall ja der Umgangseltern teil den Umgang nicht stattfinden lassen will) und zweitens willst du deinen Kids doch irgendwann mal sagen können. "Ich hab alles dafür getan, dass ihr Kontakt zum Papa habt"

Beitrag von andrea.h 17.11.10 - 21:22 Uhr

Hi,bin seit juni vom kindsvater getrennt.am anfang hat er zu mir gesagt " o weh du unterschlägst mir mein kind"!ich habe geantwortet "du darfst ihn sehen wann wo und wie du willst".
mein sohn hat seinen vater kommenden sonntag seit 2 monaten und 12 tagen nicht mehr gesehen.
zwischendrin wollte er sich treffen aber es wurde nie was drauß weil er sich nicht mehr meldetet und ich lauf ihm nicht nach.
Entweder du brichst den kontakt ab oder regelst es.die neue deines ex hat da nichts zu melden,er ist der vater!
wenn er es sich von ihr bestimmen läßt ist er ziemlich ...

Beitrag von anunnaki 17.11.10 - 22:31 Uhr

Ich kenne genug Väter, die in Bezug auf ihre Kinder an "selektiver, temporärer Amnesie" leiden, vor allem wenn sie gerade etwas "Wichtigeres" im Leben zu tun haben, kenne aber kein Kind das je auf seinen Vater vergessen hätte.
Meine Tochter hat irgendwann aufgehört zu fragen, als ihr Papa mal n halbes Jahr mit seiner Freundin auf Abenteuertripp ging. Aber als er sich wieder erinnerte, das da auch wo n Kind von ihm rumläuft, war sie sofort wieder Feuer und Flamme für ihn.
Natürlich hat dieses Verhalten etwas mit ihrer Beziehung gemacht und er wird niemals wieder schaffen, diese verpasste Zeit aufzuholen, aber tortzdem... heute leidet er mehr darunter als mein Kind.

Beitrag von parzifal 18.11.10 - 10:42 Uhr

"Inzwischen denke ich das es dann besser ist in dem Falle den Kontakt ganz abzubrechen. "

Wie kommst Du auf den Gedanken?

Ich finde einfach keinen Ansatz wie man hier zu so einem Ergebnis kommt?

Er möchte jedes 2. Wochenende Eure Kinder zwei Stunden sehen und du findest es besser er käme dann besser gar nicht mehr?

Für wen besser? Und vor allem weshalb (du wirst solch schwerwiegende Überlegungen ja wohl nicht aus dem Bauch heraus erwägen)?

Beitrag von starshine 18.11.10 - 16:48 Uhr

Ach Du Schande! Wann sind denn ihre Kinder beim Vater? Kann man das nicht koordinieren, dass Eure kids bei ihm sind, wenn ihre kids nicht da sind?

Ansonsten wuerde ich ihm klar machen, dass Du das bei Dir nicht moechtest und er sich halt dann ein Programm mit den Maedels ausdenken muss.

Ehrlich gesagt wuerde ich die kids mit ihm reden lassen. Sie haben ein Recht darauf zu erfahren was da abgeht und sie sollten mit ihm besprechen wie und wann Kontakt besteht. Aber ich verstehe auch, dass Dir bei solchen Argumenten die Lust darauf vergeht... Zeitig aufstehen und nicht hoeren finde ich nun keinen Hinderungsgrund...

Warum setzen Leute, die mit den bereits vorhandenen Kindern nicht klar kommen denn noch eins in die Welt???? #klatsch

Beitrag von manavgat 18.11.10 - 20:22 Uhr

Meine Kids verstehen die Welt nicht mehr. Nun möchte er jede zweite Woche am Wochenende zu mir kommen um die Kids zu sehen. Das ist dann aber nur eine sehr kurze Zeit (etwa 2 Stunden, wenn überhaupt).


Nö!


Der soll gefälligst seine Verantwortung wahrnehmen.


Wende Dich an eine Anwältin, die Dir sagt, wie Du - im Interesse der Kinder - weiter vorgehst.

Ich wette mit Dir, dass die Next sowieso verhindern wird, dass er die Kinder bei Dir besucht, weil sie sicher eifersüchtig über ihn wacht.

Außerdem müsstest Du dich dann nach ihm richten.

Hinzu kommt: die Kinder sind kein Pappkarton, den man bei Seite räumen kann.

Gruß

Manavgat

Beitrag von angelsgarden 19.11.10 - 07:43 Uhr

Na klar, wie immer sind wir Mütter die blöden und müssen mal wieder höchste Toleranz zeigen. Wäre interessant zu wissen, ob er Eure Kinder dann auch öfter nimmt wenn die Situation anderes herum wäre und du noch ein baby bekämst.
Ach ne wir wären da ja anders und würden unsere Kinder nie abschieben, sondern irgendwie mit einbeziehen.
Nichts desto trotz würde ich es glaube ich auch erstmal so zwei drei Monate mitmachen und schauen was dabei rauskommt.
Und dann noch mal neu überdenken.
Lg