Was wäre wenn?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von reneundsandra 17.11.10 - 18:01 Uhr

#schmoll Ich hab irgendwie das Gefühl das unser kleiner dieses mal viel früher kommen will bin heut bei 30+3 und ich hatte ja schon Wehen und Druck nach unten mit Magnesium isses besser:-)aber nein Gebärmutterhals ist verkürzt wie weit sagte mir die Ärztin nich#zitter so geht es mir gut aber ich werde das Gefühl nich los das es bald los geht:-( weis auch nich warum das so ist.Hat jemand schon in der 31.Wochen entbunden und wie ging es den kleinen`?Bei 29+3 hatte der kleine 1550gramm und 37cm Muttermund ist weich#schwitz Sorry nochmal für das viele bla bla
lg reneundsandra+Kinder+Krümelchen Inside 30+3#verliebt

Beitrag von iseeku 17.11.10 - 21:00 Uhr

nicht so große sorgen machen #liebdrueck

da du ja schon ein paar kiddis hast ist es eigentlich nicht so ungewöhnlich...
eine freundin hatte schon wochen vorher beim zweiten kind wehen, verkürzten gmh+offenen mumu, kind ist zum termin geboren.

alles liebe! #herzlich

Beitrag von reneundsandra 17.11.10 - 21:11 Uhr

Danke dir für die lieben Worte.
lg:-)

Beitrag von hannah.25 17.11.10 - 21:11 Uhr

Hallo,

mach dir nicht so viele Sorgen. Wenn du Magnesium bekommst und dich schonst, wird es dir hoffentlich schon helfen. Und ich denke, wenn dein GBH sehr verkürzt wäre und wenn es akut wäre, würde der Arzt dich eh ins Krankenhaus überweisen.

Wir lagen seit der 18. Woche fast durchgehend im Krankenhaus wegen vorzeitiger Wehen und haben bis 30+2 ausgehalten. Unser Kleiner musste dann aber nur wegen meiner Gesundheit eher geholt werden. Mein GBH war da dann schon seit 1,5 Wochen komplett verstrichen und dennoch hätten wir noch länger geschafft.

Falls es doch zur Frühgeburt kommt, kann man natürlich schlecht sagen, was auf euch zukommt. Das ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Versuch aber positiv zu denken und nach vorn zu schauen.

Ich wünsch euch, dass ihr noch ein paar Wochen durchhaltet!

Liebe Grüße
Hannah mit Niklas und Sarah fest im Herzen und #baby Per ganz fest im Arm bzw. Wärmebett (12 Tage alt)

Beitrag von nine-09 18.11.10 - 13:11 Uhr

Hallo,

ich kann deine Angst gut verstehen. Auch mir ging es von Anfang an so. Ich hatte auch dieses Gefühl das mein Kleiner Mann früher kommt. Allerdings mit Problemen die in der 14 SSW anfingen,mir wurde auch gesagt das mein Kleiner früher kommt,ich hatte einen Strang in der Gebärmutter. Der Verwuchs sich aber. Nur dieses Gefühl blieb trotzdem.
Ich hatte schon zwei Mädels und leider eine FG letztes Jahr. Bei den Mädchen war dieses Gefühl nie da. Mein Kleiner kam nach einem Blasensprung bei 35+6 dann zwei Tage später zur Welt. Nichts was die Ärzte mir gesagt haben hat sich bewahrheitet,ihm gings gleich gut.

Ich drück dir die Daumen das du es noch ein paar Wochen schaffst,das wär so wichtig.

LG Janine mit Finn-Noel im Arm der heute 11 Wochen alt ist