merkt mann eine eileiterschwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lady775 17.11.10 - 18:29 Uhr

Hallo

Ich bin in der 5 ssw und habe erst nächsten Fr Termin beim fa
Frage mich aber ob man eine elssw bemerkt
Habe schmerzen fast immer rechts und irgendwie finde ich die Re Seite mehr gewolbt als die Li

Hab so Angst hoffentlich koennt ihr mir helfen

Beitrag von bettina79 17.11.10 - 18:32 Uhr

Hallo,

meine hebamme meint das man da dann höllische schmerzen hätte.
Ich hätte sie nämlich mal angerufen, weil ich auch nur links so schmerzen, ziehen hatte. Dann fragte ich sie ob es sein kann wegen elssw, sie sagte dann darauf,wenn es eine wäre dann könnte ich mich mit ihr nicht mehr unterhalten. Und starke blutungen bekommt man auch.

hoff konnt dir weiterhelfen.

Meine schmerzen waren immer höhe der linken eierstocks. Der Fa hat dann festgestellt, das es sich links eingenistet hat, und daher meine schmerzen nur links.

Also mach dir keine sorgen.

lg Bettina

Beitrag von mh1808 17.11.10 - 19:52 Uhr

Hallo,

muß dir leider widersprechen. Hatte letzten Dez eine ELSS und die Schmerzen waren zwar "anders" als Regelschmerzen oder die bisher bekannten Bauchschmerzen, jedoch als "höllisch" tät ich sie nicht bezeichnen.... Irritiert hat mich persönlich die Andersartigkeit und das Ziehen in die Scheide... und daß ich einen pos. Grav-Test hatte - und Schmierblutungen. Als dann noch im Schall nix in der Gebärmutter war.... ja, leider...

Alles Gute,
lg Mareike

Beitrag von chrissiemaus 17.11.10 - 18:38 Uhr

Hallo,

ich hatte vor vier Jahren eine ELSS und konnte vor Schmerzen weder sitzen, stehen noch laufen. Es tut wirklich höllisch weh. Die Anzeichen sind ähnlich wie beim Blinddarm.
Starke Schmerzen wenn man das Bein anhebt usw. Die Blutung kam bei mir erst am nächsten Tag.

Wenn du solche Angst hast, geh vorher zum Arzt. Mit Schmerzen untersucht er dich bestimmt. Außerdem kann man an der Entwicklung der HCG-Werte auch ausschließen das es sich um eine ELSS handelt.

Alles Gute #liebdrueck

Beitrag von meram 17.11.10 - 18:42 Uhr

Ich hatte ne ELSS und ja, irgendwann merkt man das, aber in der 5. SSW hat sich das bei mir noch ganz normal angefühlt, da hab ich garnichts gemerkt. Und gewölbt war bei mir bis zum Ende nichts.
Ich hab irgendwann in der 9.SSW Schmerzen und krasse Kreislaufprobleme bekommen, weil ich schon Blut im Bauchraum hatte weil mein Eileiter geplatzt war. Bis dahin war eigentlich alles normal. In den meisten Fällen hat man aber wohl richtige Blutungen.
Bei dieser SS hatte ich übrigens auch ein stechen links (da wo mein verbliebener Eileiter ist) und hab mir natürlich sofort große Sorgen gemacht. Mein FA meinte dann aber, dass läge wahrscheinlich daran, dass auf der Seite das Ei "gesprungen" ist. Die Schmerzen kamen also vom Eierstock. Vielleicht ist es das bei dir auch?
Ich denke du musst dir keine Sorgen machen. Wenn du aber zu panisch wirst, dann geh zum FA, der guckt dann mal ob der Krümel richtig sitzt.
LG
meram (37+6)

Beitrag von sweety2202 17.11.10 - 18:46 Uhr

Hallo,

mit solch einem Verdacht sollte man nicht spaßen. Ab zum Arzt und wenn es das KH sein muss. Bei zwei Bekannten war es zu spät - da musste jeweils der betroffene Eileiter entfernt werden. Wenn es rechtzeitig erkannt wird kann er gerettet werden.

Manche haben keine Schmerzen erst wenn es zu spät ist und er geplatzt ist.

#winke

Beitrag von redsea 17.11.10 - 18:50 Uhr

nein, man muss nichts merken...

ich wäre nie auf die Idee gekommen.... und war schon in der 7. SWW keine Blutung, keine Schmerzen, Nichts....

ist aber auch bei jeden anderes...