Will mich kurz vorstellen

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von birgitz 17.11.10 - 18:36 Uhr

Hallo,

weiß nicht ob ihr das hier so macht, aber will mich mal kurz vorstellen.
Ich bin Birgit, 43 Jahre und wir versuchen noch einmal ein spätes Kinderglück. Wir haben schon drei leibliche Kinder, ein Enkelkind und zwei Pflegekinder.
Nach einem Jahr vergeblichen Versuchen, habe ich nun die erste Phase Clomi hinter mir, bin gespannt.
Ich habe das Gefühl, irgendetwas in meinem Bauch ist anders. Klingt vielleicht total doof, aber ist so. Vielleicht sind es ja die größeren Eierstöcke?

Liebe Grüße Birgit

Beitrag von nadine1976 17.11.10 - 18:40 Uhr

Hi Birgit,

naja, bei Clomi merkt man eigentlich nicht viel, denn große Eierstöcke bekommste durch die geringe Dosis nicht.

Verstehe zwar nicht warum du das machst, denn du hast ja schon das Glück zwei Kinder zu haben, aber trotzdem alles Gute.

Gruß Nadine

Beitrag von birgitz 17.11.10 - 18:45 Uhr

Hallo Nadine,

ich habe das Glück drei eigene Kinder zu haben und zwei Pflegekinder, ja. Aber ist es so unverständlich, dass wir noch einmal ein Kind haben möchten?

LG Birgit

Beitrag von nadine1976 17.11.10 - 19:23 Uhr

Hi,

ja, für mich schon.
Sorry ich denke da einfach anders, vorallem realistisch.

Aber jeder muss es selber wissen...

Gruß

Beitrag von birgitz 17.11.10 - 19:29 Uhr

Nadine du musst mich ja auch nicht verstehen, damit kann ich umgehen. Aber ich weiß nicht ob so ein Wunsch wirklich nicht realistisch ist, nur weil man schon Kinder hat oder nicht mehr ganz jung ist.

Ich finde es für mich unrealistisch hier noch eine künstliche Befruchtung oder so anzukurbeln, das möchten wir dann wirklich nicht. Aber dem Eisprung mit Clomi etwas nachzuhelfen, finden wir für uns in Ordnung.

LG Birgit

Beitrag von nadine1976 17.11.10 - 19:33 Uhr

Ist echt nicht böse gemeint und wie gesagt, Ihr müsst das für euch selber entscheiden. Nur finde ich, daß man einfach irgendwann mal abschließen sollte und in dem Alter (echt nicht bös gemeint) einfach kein Kind mehr bekommen sollte, wenn schon erwachsene Kinder da sind. Ich persönlich wollte keinen Bruder oder Schwester, die 20 Jahre älter sind als ich.

Aber wie gesagt, nicht böse gemeint und meine Meinung.

Gruß Nadine

Beitrag von birgitz 17.11.10 - 19:40 Uhr

Hallo Nadine,

ich habe es auch nicht böse aufgefasst. In unserer Familie gibt es zwei Extreme, mein Mann mit 7 Geschwistern aufgewachsen, mit einem zum Teil erheblichen Altersunterschied und ich als Einzelkind.

Habe bis jetzt noch kein Kind erlebt was sich über ältere Geschwister beklagt, aber auch das kann es geben. Wer weiß.
Aber ehrlich als Eltern würde ich auch kein Kind fragen ob es so alte Geschwister wollte. Klingt vielleicht jetzt überspannt, aber das liegt nicht im Entscheiden des Kindes. Manches wollte vielleicht keinen Bruder, das andere keine Schwester, das nächste kein behindertes Geschwisterchen..., so ist das Leben.

Ich wünsche dir dass deine Wünsche in Erfüllung gehen.

Liebe Grüße Birgit

Beitrag von nadine1976 17.11.10 - 19:48 Uhr

"Aber ehrlich als Eltern würde ich auch kein Kind fragen ob es so alte Geschwister wollte. Klingt vielleicht jetzt überspannt, aber das liegt nicht im Entscheiden des Kindes."

Ja genau, das meine ich, das Kind wird nicht gefragt, wie denn auch? Es wird ja einfach dazu "gezwungen".

Naja, aber wie gesagt, das muss jeder selber wissen...

Beitrag von birgitz 17.11.10 - 19:55 Uhr

ich will nicht nerven oder streiten, aber kennst du ein Kind, welches gefragt worden ist unter welchen Umständen es zur Welt kommen wollte?

Ach Nadine, glaube mir spätestens durch meine Pflegekinder habe ich erfahren, dass es schlimmeres gibt.

Aber lassen wir es gut sein, ich wünsche dir Glück.

Liebe Grüße Birgit

Beitrag von shiningstar 17.11.10 - 18:49 Uhr

Wie Nadine schon geschrieben hat -unter Clomi werden die Eierstöcke niemals so groß, dass man sie spüren kann...
Muss also was anderes sein!

Beitrag von birgitz 17.11.10 - 18:56 Uhr

Ja kann sein, war ja nur so eine Erklärung für mich selber. Vielleicht ist es auch nur ein Gefühl, weil ich weiß, dass ich was genommen habe und jetzt anders auf mich achte.

LG Birgit

Beitrag von nadinchen2010 17.11.10 - 19:04 Uhr

Also ich begrüße dich mal herzlichst und finde es toll, dass du es mit 43 Jahren nochmals probieren willst, auch wenn du "schon" 3 kinder hast und und :-)

Also ich hatte auch schon 2 Zyklen hinter mir mit Clomi und habe es stark gemerkt, dass sich rechts und links was gebildet hat und auch beim Liegen auf dem Bauch hab ichs gespürt ;)


Ich drücke dir mal ganz fest die Daumen, gehst du denn auch zu den Kontroll US???

glg

Beitrag von birgitz 17.11.10 - 19:08 Uhr

Danke für dein liebes Willkommen heißen, und schön, dass mein Wunsch für dich nicht unverschämt klingt.

Ich gehe am Freitag zum Ultraschall, habe am 11. das letzte mal Clomi genommen. Da mein Zyklus von 23 bis 28 Tage reicht, hibble ich jetzt auch noch nicht so schnell wegen einem Schwangerschaftstest.

Vielleich hat sich ja bei mir auch nur wieder eine Zyste gebildet? Und die merke ich immer sehr gut.

Liebe Grüße Birgit

Beitrag von mohrle14 17.11.10 - 20:05 Uhr

Hallo,
erstmal herzlich willkommen.
ich bin 40 Jahre und habe 4 Kinder, und wünsche mir auch noch einen kleinen schatz. leider hat es seit 2jahren nicht geklappt.
Wünsche Dir alles gute.
LG Sabrina

Beitrag von birgitz 17.11.10 - 20:58 Uhr

Hallo Sabrina,

danke für den Willkommensgruß, und ich drücke auch dir die Daumen, dass dein Wunsch in Erfüllung geht.

LG Birgit

Beitrag von mardani 18.11.10 - 09:09 Uhr

Hi Birgit

Herzlich willkommen.

Wow, schon fünf Mäulchen und noch eins mehr. Respekt vor deiner Entscheidung und ein dickes *Neid* von mir....:-D

Nein, bei Clomi werden die Eierstöcke nicht "größer". Aber es wächst halt meist ein Ei mehr (außer bei mir...grrr) unter Clomi und das merkt man dann schon, wenn man sensibel für seinen Körper ist.

Ich denke du hast sicherlich einen Hormoncheck machen lassen und dein Mann ein Spermiogramm? Wie schaut es mit deiner Hardware ;-) aus? Gebärmutter und Eileiter ok? Mit 43 hast du ja auch nicht mehr sooo lange Zeit. Ich werde jetzt 35 und acker schon im 13. Jahr am Mutterglück...hätte auch nicht gedacht, dass ich mit 34 immernoch kinderlos bin :-(. Habe viel Zeit verschenkt, da die Ärzte immer meinten: Jaja, kommt schon noch.......bla bla bla.

Demnach, alle Möglichkeiten checken und weiterhoffen.

LG

Beitrag von birgitz 18.11.10 - 13:38 Uhr

Hallo danke auch dir.

Na ja 2 Kinder sind schon aus dem Haus, hier haben wir noch Wirbelwind 7, Trine 11 und Zicke 15.

Ich muss gestehen, dass wir das Pferd etwas von hinten aufzäumen. Erst haben wir ein paar Monate abgewartet, dann drei Monate Temperaturkurve gemacht und laut FA könnte da ein Eisprung sein, aber man kann ja mal zwei Monate nachhelfen. Wenn es dann nicht geklappt hat, geht es zum Spermiogramm und meinen Organen.

Ich hoffe von Herzen, dass alle hier, die noch kein eigenes Baby in den Armen halten durften, dieses Gefühl erleben werden, und ich hoffe ein klein wenig, dass wir es noch einmal erleben dürfen.

Liebe Grüße Birgit