nächtliche Schlafstörungen... weiß nicht mehr weiter

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von kruemelchen84 17.11.10 - 18:49 Uhr

Leon wird am Freitag 1 Jahr alt und ich kann nur sagen, dass er bis heute noch nicht durchgeschlafen hat.
Ich weiß einfach nicht mehr weiter.
Einschlafen tut er super gut. Ich kann ihn hinlegen, aus dem Zimmer gehen, er schläft von alleine ein.
Ein sehr schönes Abendritual haben wir auch.
Aber nach einer Stunde fangen die ersten Schreiattacken an. Aber er schläft. Ich habe schon einiges von einem sogenannten "Nachtschreck" gelesen, worauf auch einiges hindeutet.
Der Kinderarzt hat mir nur mal ein homöopathisches Mittel gegeben, dass wenn er Nachts wach in seinem Bett steht und nicht einschlafen will ich ihm geben soll.... aber alles hilft nichts.

Ich hab mir schon was in der Apotheke geholt, damit ich tagsüber wenigstens fit bin, wenn ich nachts kaum schlaf bekomme.

Wie alt waren eure Kinder bis sie angefangen haben durchzuschlafen?
oder habt ihr irgendwo Hilfe gefunden wo etwas gebracht hat?

Beitrag von annahoj 17.11.10 - 22:17 Uhr

hallöchen,

lass dich erst mal #liebdrueck

würde er denn in eurem bett besser schlafen? habt ihr das mal versucht?

Beitrag von strubbelsternchen 18.11.10 - 10:15 Uhr

Lese gerade das Buch "Schlafen statt Schreien - das liebevolle Einschlafbuch" von Elisabeth Pantley. Find es bis jetzt sehr gut und werde einiges daraus umsetzen. Hab es von meiner Cousine, bei der hat's wirklich gut geholfen und die Stillabstände sowie Schlafzeiten verlängert.

Vielleicht ist das ja was für dich. ;-)

LG

Beitrag von urmel29 19.11.10 - 13:20 Uhr

Hallo,

unser Großer ist jetzt 20 Monate und hat noch nie durchgeschlafen... die paarmal kann ich an den Händen abzählen...
Es ist egal, ob er bei uns im Bett liegt, oder in seinem Bett... er wacht jeden Tag zwischen Mitternacht und 2.00 Uhr auf mit Schreiattacken, wo wir ihn teilweise erstmal wach bekommen müssen, damit er sich wieder beruhigt und dann wieder weiterschläft...

Er redet im Schlaf, das was er tagsüber erlebt hat... schläft oft um sich, und man merkt, daß er gar nicht richtig "wach" ist...

Erst durch gutes Zureden, oft auch ignorieren, wenn er bei uns liegt, wird er ruhiger und fällt dann einfach wieder in den Schlaf...

Aber wir haben das täglich... war schon schlimmer, aber er schläft nach wie vor nicht durch... und jetzt haben wir unser 2. Kind mit 7 Wochen, dass ich stille... d. h. wir liegen oft zu viert im Schlafzimmer...

Weiß langsam auch nicht weiter...

lg
s´urmel