Will evtl. abstillen, wie am besten vorgehen??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von knuffel84 17.11.10 - 19:51 Uhr

Hallo zusammen,

ich stille meine Tochter noch voll (knapp 5 Monate alt), aber seitdem ich letzte Woche einen fiesen Milchstau mit heftigen Schmerzen hatte, überlege ich abzustillen.
Meine Brustwarzen sind so gereizt, dass ich mich jedesmal total verkrampfe, wenn ich wieder stillen muss :-(
Bei meinem Sohn hatte ich diese Probleme damals nicht und deshalb bin ich jetzt echt traurig, weil ich eigentlich sehr gerne stille.

Wie gehe ich denn vor, wenn ich abstillen möchte? Und welche Pre sollte ich am besten geben?
Muss dazu sagen, dass wir Aptamil Pre schonmal ausprobiert haben, aber davon hat meine kleine Verstopfung bekommen

LG
Jasmin

Beitrag von lilly7686 17.11.10 - 20:17 Uhr

Hallo!

Am Schonendsten ist das "sanfte Abstillen": Das heißt, das Ganze langsam ausschleichen lassen. Da brauchst du gar nicht irgendwas zusätzlich machen. Die Milch reduziert sich einfach von selbst langsam.
Und stattdessen immer Pre Nahrung. Marke ist egal, musst du durchprobieren, welche dein Baby verträgt.


Aber du schreibst, du willst eigentlich weiter stillen.
Wende dich bitte an eine Stillberaterin! Sie kann dir bei jeglichen Problemen helfen, was das Stillen betrifft.
Wenn deine BW gereizt sind, muss herausgefunden werden, woran das liegt. Dann kann man auch was dagegen machen.
Als erstes kannst du aber Wolle/Seide-Stilleinlagen einlegen. Und "oben ohne" in der Wohnung rumlaufen, um die BW nicht weiter zu reizen.
Lanolin hilft auch gut. Das muss auch nicht abgewaschen werden vor dem Stillen.

Lass dich aber bitte unbedingt persönlich beraten.
http://www.afs-stillen.de
http://www.lalecheliga.de
Beide Vereine arbeiten ehrenamtlich, du zahlst also nichts für deren Hilfe.

Alles Liebe!

Beitrag von lucaundhartmut 17.11.10 - 22:44 Uhr

Hi Jasmin,

selbstverständlich kannst Du Euer Baby von der Brust entwöhnen, wann immer Du es möchtest:

- Biete die Brüste immer seltener und kürzer an
- streiche überschüssige Milch aus, pumpe sie nicht ab
- trinke keinen Fenchel-, Kümmel-, Anistee mehr
- trinke weniger als sonst (nur 1 bis 2 Liter am Tag)
- trinke Schwarztee, Kaffee, Kohlensäurehaltiges
- trage enge BHs.

Premilch ist das Beste, wenn nicht (mehr) (ausschließlich) per Frauenmilch durch eine gesunde Frau gefüttert werden kann, darf, soll oder muss (HIV-Infizierte z. B. sollten auf das Füttern mit Frauenmilch verzichten).

Welche Premilch Ihr füttert, ist vom Grundsatz her egal, denn es verträgt nicht jedes Kind jede Milchnahrung.
Doch besonders zu empfehlen sind LCP(ufa)-haltige Pre-Nahrungen, wohingegen man Pre- u. Probiotik eher vernachlässigen kann.

Zudem sind wohl die Hipp-Nahrungen, Humana-Nahrungen und Milumil-Nahrungen besonders zu empfehlen.


Alles Gute!

Steffi

Beitrag von marjatta 18.11.10 - 12:36 Uhr

Da Du noch stillen willst, würde ich Dir eher eine Stillberaterin bzw. andere Stilleinlagen empfehlen.

Vor allem, wenn Du bereits festgestellt hast, dass Deine Kleine die Milchersatznahrung nicht so gut verträgt.

Und es spart Dir einen Menge Geld und zusätzliche Arbeit.

Wie bereits eine Vorrednerin schrieb, hilft es Seiden/Wolle-Stilleinlagen z.B. von Lansinoh zu verwenden. Die haben mir bei empfindlichen Brustwarzen bisher auch immer gute Dienste geleistet. Darüber hinaus kannst du auch die Brustwarzen mit einer Brustwarzensalbe eincremen direkt nach dem Stillen. Das lindert die Beschwerden auch recht schnell.

Es wäre doch sehr schade, wenn es nur deshalb mit dem Stillen Deiner Tochter nicht mehr klappen würde.

Ich wünsche Dir noch eine schöne und wieder entspannte Stillzeit.

Gruß
marjatta