Ab wann können Kinder Farben erkennen und sagen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von maja32 17.11.10 - 20:07 Uhr

Hallo

Meine Tochter ist 3 Jahre und 3 Monate alt und kann noch nicht die richtigen Farben sagen.
Was ich nicht verstehe,denn andere Kinder in ihrem Alter können es schon.
Wir machen auch viele spiele die nur mit Farben zu tun haben ( aber sie macht es nicht gerne )
Rot hat sie Z.B gewusst sagt aber jetzt immer sie weis nicht wie die Farbe heist.

Wie ist es bei euch ?

Liebe Grüße
maja 32

Beitrag von alina06 17.11.10 - 20:10 Uhr

Hallo,

meine 2. Tochter kann es mit genau 2 Jahren. Meine Große mit 2,5 Jahren.

Gruß
alina

Beitrag von bine3002 17.11.10 - 20:13 Uhr

Ich denke, ihr solltet das eher so nebenbei im Alltag üben. Z. B. im Supermarkt: "Bring mir bitte mal eine Packung Filtertüten." Und wenn sie dann vor dem Regal steht: "Die rote Packung dort rechts." Das ist besser als diese direkte üben, selbst wenn es ein Spiel ist.

Beitrag von pinklady666 17.11.10 - 20:27 Uhr

Hallo

Lass ihr Zeit.
Meine Tochter konnte die Farben auch schon mit 2 Jahren benennen. Wird sie bei einem Spiel aber ständig gefragt "wie heißt die Farbe?", dass weiß sie es auch nicht mehr. Es scheint sie zu nerven, weils eher eine Kontrollsituation für sie ist, auch wenns so nicht gemeint ist.
Wir haben auch immer viel um Alltag geübt. Sie hat z.B. das Ikea Plastikgeschirr (wer nicht? ;-)), da habe ich sie immer gefragt (bzw. tue es immer noch) welche Farbe sie möchte oder ihr gesagt wer zum Frühstück welche Farbe bekommt. Innerhalb kurzer Zeit konnte sie diese 6 Farben benennen, auch bei anderen Gegenständen. Das Ganze haben wir dann ausgeweitet.
Oder beim Malen, da frage ich sie z.B. ob sie mir eine bestimmte Farbe geben kann. Das klappt auch sehr gut.

Liebe Grüße

Bianca

Beitrag von jessi_hh 17.11.10 - 20:32 Uhr

Hallo Maja,

meine Tochter ist genauso alt wie Deine und tut sich mit den Farben auch noch schwer. Anfangs dachte ich, sie wäre vielleicht farbenblind, aber das scheint nicht der Fall zu sein. Sie kann die Farben zuordnen, aber nicht benennen. Manchmal klappt es ganz gut, an anderen Tagen sagt sie auch, sie weiß nicht, wie die Farben heißen. Nur pink und rosa kann sie eigentlich immer! :-p

Ich hatte mit der Kiä darüber gesprochen, so schlimm ist es wohl nicht. Wir üben auch nicht gezielt, sondern binden die Farben einfach in den Alltag ein. Z.B. "Bring mir mal bitte den roten Becher", "Möchtest Du lieber den roten oder den lilafarbenen Pulli?".

LG,
Jessi

Beitrag von anja478 17.11.10 - 20:35 Uhr

Hallo,

Mein Sohn ist 4 und kann die Farben immer noch nicht.

Gruß

Anja

Beitrag von lisasimpson 17.11.10 - 20:43 Uhr

hallo!

ich habe die erfahrung gemacht, daß die meisten kinder rund um den 2. geburstag herum eine phase haben, in der sie sich für farben interessieren.
meine beiden konnten schon vor dem 2. geburstag die meisten farben benennen der große komischereweise "lila" als erste- der kleien "orange"_ keine ahnung warum:)

erkennen können sie farben aber schon vorher- nur die zuordnung klappt bis dahin meist noch nicht so gut.
Es ist, wei alles im leben eine frage von interesse und übung.
je höher das interesse, desto weniger übung braucht es und umgekehrt.

wenn du dir nicht sicher bist, ob sie die farben "erkennt", dann lass sie doch mal zuronden (also alle roten leogsteine suchen usw..)
bekommt sie ds hin, dann leigt es nicht am erkennen- dann braucht es einfach entweder interesse oder übrung (oder beides zusammen:) damit sie die Namen mit den farben verbindet.

lisasimpson

Beitrag von xandria 17.11.10 - 20:46 Uhr

Meine Tochter ist jetzt auch 3 Jahre und 3 Monate und kann es seit einem Jahr. Warst du schon beim Augenarzt?

LG, Kathrin

Beitrag von babylove05 17.11.10 - 20:57 Uhr

Hallo

Darian hat so mit 2 1/2 mit Rot,grün ,blau und gelb angefangen ... jetz ist er 3 und kann schon durch aus mehr farben ... aber im Kiga sagen sie er ist in der hinsicht schon recht früh dran ... also mach dich nicht verrückt .

Wir haben es so gelernt das wenn wir z.b gemalt habe ich sagte bring mit mal die gelbe farbe ... oder bei den autos geb mir des rote auto .... oder wenn wir auf den Bus gewarte haben hab ich gesagt schau das ist ein grünes auto das vorbei fährt ...

Nur komischerweise bei Blau hat er noch manchmal schwierigkeiten und sagt Grün ...

Lg Martina

Beitrag von sonne_1975 17.11.10 - 21:08 Uhr

Bei meinem Sohn hat es ein paar Tage vor dem 2.Geburtstag angefangen, dass er sich für Farben interessiert hat. Kurz nach seinem Geburtstag konnte er dann die ersten Farben, bevor er 3 war, konnte er eigentlich schon alle Farben.

LG Alla

Beitrag von culturette 17.11.10 - 21:12 Uhr

Hallo,

das ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Manche Kinder lernen es im Laufe der Kindergartenzeit.
Ich meine mal gelesen zu haben, dass sie ab 12 - 14 Monaten die Farben so gut unterscheiden und sehen können wie ein erwachsenes Auge es kann.

Unsere Tochter konnte sehr früh sprechen. Und unterschied und benannte 6 Farben (rot, gelb, grün, blau, schwarz und weiß) schon mit 17 Monaten. Zugegebenerweise war das eine Frage der Gewohnheit. Sie hatte früh viel Lust am Malen. Jetzt kennt sie 12 Farben und unterscheidet auch nach hell und dunkel. Sie ist 25 Monate alt und in ihrem Umkreis so ziemlich die einzige. Dafür ist sie im motorischen eine Spätzünderin. Während ihre Altersgenossen schon Laufrad fahren, hat sie davor noch zu viel respekt.
Kinder sind unterschiedlich. Ich glaube mit 4 Jahren sollten die Kinder Farben richtig benennen können. Wie viele weiß ich nicht.

Setzt dich doch mal mit ihr hin, male und sag von dir aus immer die Farbe. Frag sie: "Kannst du mir mal den roten Stift geben?" oder stell dich etwas dumm, obwohl du den stift siehst frag sie: "Hmmm, gerade hatte ich doch noch meinen blauen Stift, wo ist der denn nun?" Wenn du dich aktiv mit in ihr Spiel rund um Farben einbringst, dann macht es ihr Spaß. Beim Einkaufen kannst du auch laut denken: "Wir müssen jetzt 6 grüne Äpfel kaufen." Spaß ist der Schlüssel zum Lernerfolg. Bald wird sie es können.

LG

Beitrag von zahnweh 17.11.10 - 21:37 Uhr

Hallo,

meine konnte es mit ca. 2 1/2 Jahren. Ihre Freundin kurz vor dem 2. Geburtstag und viele erst Mitte Kindergartenzeit. Im Kindergarten werden auch gerne Spiele dazu gemacht.

Meine findet toll (zu Hause):
- Quips
- Farbkarussell (altes Spiel von Ravensburger)
- die ersten vier Gesellschaftsspiele von Ravensburger (wobei das AUF ein Farbfeld ziehen für sie schwieriger ist)

ansonsten hab ich sie nie abgefragt. Eher im Alltag mal gefragt: gibst du mir bitte mal einen gelben Duplostein? Oder möchtest du den roten oder den blauen Becher? (weniger wegen der Farbe, sondern weil sie sonst einen Aufstand machte :-p)

Beitrag von kleene2003 17.11.10 - 22:30 Uhr

Um den 2. Geburtstag fing er an Farben zu benennen. Wir haben schnell mitbekommen, das er sie kann, ABER sie gerne Falsch nannte, wenn die ihn ausfragten;-)

Richtig konnte er sie dann mit 2 1/2 Jahren, da machte er dann kein Spiel mehr daraus.

Geübt habe ich nicht wirklich mit ihm, kam von ganz alleine.

Lg Nancy

Beitrag von rameike 17.11.10 - 23:13 Uhr

Hallo,

bei Finn ist es genauso!
Nun ist es aber seit einer Woche so das er wieder einen wahnsinnigen Sprunge gemacht hat!
Jetzt benennt er seit 2 Woche die Farben bei der Ampel richtig oder wenn ich ihn bitte mir einen roten Apfel zu bringen macht er es...

Ich habe mir auch wahnsinnigen Streß gemacht...
Hatte aber auch das Gefühl das er gar keinen Bock hatte und eine Freundin von mir ist Kleinkinderzieherin, sie hta dann gesagt, dann lass ihm noch Zeit....

Voila... es geht los!
Jetzt fängt er in ganzen Sätzen an zu sprechen
und wo ich immer gelesen habe Kindermund....
kann/könnte ich nun sogar auch schreiben#huepf
es geht auch bei dir/euch bestimmt bald los

Liebe Grüße mareike

Beitrag von twins 18.11.10 - 09:28 Uhr

HI,
es gibt hier auch schöne Spiele -Quips - die toll sind und die Kinder können Farben und Formen spielerisch lernen.

Oder auch selber mal zur falschen Farbe greifen und schauen, ob Dein Kind es verbessert? Kann im Spiel oder im Altag sein.

Ich würde vielleicht auch mal zum Augenarzt gehen. Meiner Meinung sollte es eh Pflicht zu jeder U-Untersuchung sein!

Mit drei konnten unsere alle Farben + Variationen hell/dunkel + sonstige Modefarben. HAtten nämlich einen Intelligenztest machen müssen und der viel in diesem Bereich super gut aus.#verliebt
Aber ich sehe es immer wieder, die einen Kinder die eine Schaukel im Garten haben können das halt schneller und Kinder die viel mit den Eltern Karten spielen können dieses schneller .....
Unsere sind die größten Uno Zocker die ich kenne. Jetzt mit (am So.) 5 Jahren bekommen sie Uno Extrem...+4 Karten ziehen, etc. ist kaum noch eine Herausforderung....und andere können kaum die Zahlen oder Spielregeln. Deswegen würde ich nicht sagen, das wir kleine Einsteins haben....

Grüße
Lisa

Beitrag von anika_0104 18.11.10 - 10:08 Uhr

Hallo!

Meine Kleine konnte es mit ca. 2 Jahren & 3 Monaten.

Erst hatte sie immer blau, grün & lila benannt.

Jetzt (mit fast 2 ½ J.) kann sie rot, gelb, grün, blau, rosa, lila, grau, weiß, schwarz....

Wir üben die Farben auch immer im Alltag, in dem ich sie bitte, mir das "rote" Handtuch, den "blauen" Stift etc. zu holen.

Auch wenn ich sie frage (ohne, dass sie es sieht) welche Farbe die Tomate oder Gurke hat, antwortet sie mir richtig.

Einfach ein paar Übungen ganz ungezwungen mit in den Alltag einbauen.

LG#klee

Beitrag von derione 18.11.10 - 10:18 Uhr

Hallöchen,

meine Tochter ist knapp 3 und hatte mal eine farbinteressierte Phase mit 2, dann wieder Ruhe und jetzt kann sie eigentlich alle Farben. Mehrere Kinder in ihrer Kigagruppe können Farben aber noch nicht so gut. Bei den Kids gibts doch immer ein breites Zeitfenster, bis wann sie irgendetwas können. Jeder findet halt andere Sachen toll und lernt diese früher oder eben später.

Hannah kann zwar alle Farben, reduziert aber aktuell alles auf lila (gut) und nicht lila (schlecht, ziehe ich nicht an, will ich nicht haben) *gg* ist auch nicht besser *lach*

Liebe Grüße
N.

Beitrag von sunnylu 18.11.10 - 12:23 Uhr

Hallo Maja,

Julian hatte ungefähr mit 2,5 eine Phase, in der er sich dafür interessiert hat. Angefangen hat es mit Rot und Grün bei der Ampel.

Aber ich denke, du solltest dir keinen Stress machen - jedes Kind findet andere Dinge interessant. Julians KIGA-Freund im gleichen Alter kann auch noch keine Farben.

LG,
Susanne

Beitrag von judith81 18.11.10 - 12:29 Uhr

Hallo,
Johanna ist 2 Jahre u. 9 Monate und sie kennt die Farben rot, weiß, blau, grün 100%ig, gelb manchmal, manchmal sagt sie aber auch grün.
Ich denke es ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Wobei alle die ein Jahr älter als Johanna sind, also fast 4, können es.
LG
Judith

Beitrag von acid-burnxx 18.11.10 - 19:44 Uhr

Du schreibst,ihr macht explizit Spiele mit Farben,aber dass sie die nicht so gern macht....warum macht ihr die dann?

Weil sie es können muss?

Lass sie einfach selber ihr Tempo bestimmen...meine Kleine hat z.B. Farben sehr schnell und recht früh durch ihr Biene Maja Soundbuch gelernt...das ist kein nerviges Spiel wo sie keine Lust zu hat,sondern da kann sie blättern und rumdrücken wie SIE es möchte. :)

Vielleicht wäre das ja was für deine Maus?(PS-würd unseres auch hergeben*g*)


#herzlich

Beitrag von maja32 18.11.10 - 21:15 Uhr

Hallo


Ich mache die Spiele ja jetzt nicht zwagsweise ,und nein sie muss es natürlich nicht können.
In unserem Umfeld ist es nur so das die Kinder alle es schon können.
Und ich wollte eben mal von euch wissen wie es so ist...

Danke für die Viele Antworten !!!#winke:-D