Wie lang/weit ist Euerer Weg zum KiGa.

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von dodo07 17.11.10 - 20:39 Uhr

hallo ihr lieben,

mein kleiner ist seit juni im kiga und es gefällt ihm sehr dort:-D , und uns auch, es gibt keinen besseren kiga als den, wo wir jetzt sind;-)

der kiga ist in einer anderen stadt als da wo wir wohnen. der grund dafür ist, dass wir umziehen wollen und wir den tobias die 3 jahre in nur einem kiga haben wollen. dazu kommt noch, dass wir beide in der nähe des kiga arbeiten.

jetzt kommt das problem, wir suchen und suchen (ein haus oder eine wohnung ), finden,aber nichts und so fahren wir mit dem kleinem jeden tag mit der s-bahn immer rein.
eigentlich keine schlimme sache, aber wir sind jeden tag ca. 45 min unterwegs#zitter

langsam kriege ich so ein schlechtes gewissen:-(
das gute ist, daß mein sohn voll der zug-fan ist und dass das rumfahren ihm spaß macht.

die frage ist nur: ist das für ein 3jähriges kind gut?

was denkt ihr denn?

dodo 07 die sehr viel#gruebel

Beitrag von biene07 17.11.10 - 20:46 Uhr

Hallo!
Wir müssen ca 10min. mit der Straßenbahn fahren und dann haben wir noch einen Fußweg von höchstens 5min.

lg Bienchen

Beitrag von martina100 17.11.10 - 20:47 Uhr

Hallo,

unser Kindergarten ist nur 2 Minuten mit dem Auto von unserem Haus entfernt.

Ich denke solange es Deinem Kleinen nichts ausmacht ist das kein Problem. Wann müsst Ihr denn morgens los?

Grüße

Beitrag von dodo07 17.11.10 - 20:59 Uhr

wir gehen um 7.55 aus dem haus.

Beitrag von reini77 17.11.10 - 20:49 Uhr

hi,

unser weg dauert fünf minuten mit dem fahrrad und ich find es toll. wir sind gerade umgezogen. vorher waren es so ca. 15 minuten mit dem auto.

er wird sicher keinen schaden davon tragen. wenn ihr dort auch beide arbeitet ist es doch ok. einfach weiter nach ner wohnung suchen. irgendwann wird sicher was dabei sein.

ich lerne gerade in unserer neuen heimat die kurzen wege zu schätzen und merke wieviel lebensqualität das ist.

gruß reini

Beitrag von dodo07 17.11.10 - 22:07 Uhr

hallo reini,

das hört sich so toll an:-D

viel glück im neuem " zuhause".

dodo

Beitrag von sillysilly 17.11.10 - 20:49 Uhr

Hallo

ich finde das ehrlich gesagt für ein Kind viel zu lange.

Gerade jüngere Kinder werden durch den Alltag im Kindergarten sehr gefordert und Meine sind schon auf dem kurzen Weg sehr müde und auch nervig, da schon ausgelaugt.
Wenn ich mir das vorstelle ........... grusel ...........
Und auch für mich wäre das eine Zumutung - bin ja auch nicht jeden Tag gut drauf und da ein Kind täglich 45 Minuten mitnehmen, wäre auch mir persönlich zu viel.

Seid ihr die 45 einfach unterwegs oder hin und zurück.
Als Gesamtzeit wäre es für mich noch im Rahmen, aber als einfache Weg nicht.

Hatte auch beruflich oft Eltern die es wegen dem Kindergarten versucht haben. Habe kaum jemand erlebt der das nicht nach 2 Monaten aufgegeben hat.

Wenn der Weg einfach ist - könnte dein Sohn 45 Minuten entspannt im Kiga spielen anstand Zug zu fahren.

Bin gespannt was die Anderen hier denken

Grüße Silly

Beitrag von dodo07 17.11.10 - 21:48 Uhr

hallo silly,

es sind einfach 45 min
das gute ist, dass der tobias immer gute laune hat und sich auf die fahrt und den kiga sehr freut.

aber du hast recht, er könnte 45 min entspannt im kiga spielen.

danke für deine antwort.

dodo

Beitrag von sillysilly 17.11.10 - 21:53 Uhr

Hallo

ihr könnt es ja einfach ausprobieren.
Hättet ihr Chancen näher einen Kindergartenplatz zu bekommen ?

Ich habe halt immer die Erfahrung gemacht, daß die meisten Familien eben "aufgegeben" haben.
Weil es halt doch eine Belastung ist -

Wie lange ist er denn im Kindergarten ?

Es ist ja nochmals was anderes ob ihr um 14.00 die 45 Minuten wieder heim fahrt oder ob ihr um 16.30 wieder heim fährt.
Wie lange ist die Stundenzahl im Kindergarten ?

Grüße Silly

Beitrag von gingerbun 17.11.10 - 21:04 Uhr

Wir haben nur einen Platz im Nebenort bekommen und fahren ca. 8 Min. mit dem Auto. Eine direkte Busverbindung gibt es leider nicht, aber mit Umsteigen bräuchten wir sicher so ca. eine halbe Stunde.
Gruß!
Britta

Beitrag von sonne_1975 17.11.10 - 21:06 Uhr

45 Minuten in eine Richtung? Oder hin und zurück?

Wir wohnen auf dem Land und müssen ca. 15 Minuten laufen.

LG Alla

Beitrag von nightwitch 17.11.10 - 21:07 Uhr

Hallo,

wir sind glaub ich ausser "Konkurrenz" was den Weg zum Kindergarten angeht: wir haben es nämlich nur geschätzte 100 - 150 m ;-)
(Also raus aus dem Haus, über eine kleine Anwohnerstraße, über einen Parkplatz, über die Straße und über den Kirchvorplatz)

Letztendlich ist es egal, welche Wegstrecke für ein Kind noch gut ist. Wichtig ist nur, wie dein Sohn damit umgeht. Solange er sich noch wohl fühlt und es interessant findet, ist es doch in Ordnung. Vielleicht würde ich ab und an mal ein Alternativziel auf dem Weg nach Hause auswählen. Also nicht direkt nach Hause, sondern jetzt zur Weihnachtszeit mal über den Weihnachtsmarkt schlendern, einen warmen Kakao trinken und dann im Sommer mal ein Eis essen usw.

Je nachdem wie es möglich ist, vielleicht auch mal eine Alternativroute ausprobieren, selbst wenn sie länger dauert.
So ist es nicht so eintönig für den kleinen Mann. Natürlich würde ich solche Ausflüge nicht an einem Tag machen, wo er eh schon müde und quengelig ist. Ich hätte aber glaub ich auch jedes Mal ein "Ablenkungsmanöver" dabei - ein Buch, ein Spielzeug usw.

Und nicht aufgeben, irgendwann findet ihr schon das Richtige!

Lieben Gruß
Sandra

Beitrag von dodo07 17.11.10 - 21:59 Uhr

hallo sandra,

das machen wir ja schon. manchmal trüdeln wir so lange (weil wir uns alles mögliche anschauen oder zum spielplatz gehen oder uns mit anderen traffen oder eis essen gehen oder.....) dass wir erst um 16 uhr oder noch später zu hause sind....

das schöne an tobias ist, dass er immer gut gelaunt ist:-D

danke für deine antwort

dodo

Beitrag von schmetterling02 17.11.10 - 21:08 Uhr

Hallo!

Vorher hatten wir einen Weg von 25min und nach dem Umzug sind es jetzt nur 5.

LG Sandra

Beitrag von schullek 17.11.10 - 21:21 Uhr

wir laufen genau eine minute. wir könnten den kiga sogar sehen, wenn er nicht um die ecke wäre;-)
absolut ideal also. gerade in einer großen stadt finde ich es für unseren sohn schön die wichtigen dinge in direkter nähe zu haben.

ich denke schon, das ihr den richtigen gedanken hattet. und ändern lässt es sich ja wohl kaum, da ihr ja auf jeden fall umziehen wollt, oder?
da hilft nur: noch schneller ne bleibe finden!

lg

Beitrag von sterni84 17.11.10 - 21:44 Uhr

Hallo!

Mit dem Auto maximal 5 min und zu Fuß ca. 10 min. Ich finde es super so - das war einer der Gründe, warum wir diesen Kiga gewählt haben.

Aber wir sind auch sonst sehr zufrieden und Leonie geht super gerne hin.

LG Lena

Beitrag von pinklady666 17.11.10 - 21:44 Uhr

Maries Kiga ist ca. 10 Minuten Fußweg von unserem Haus entfernt.
Wir wollen nun jedoch auch umziehen. Es wird einfach viel zu eng hier. Meine Eltern und mein Bruder wohnen ebenfalls mit uns im Haus (Haus meiner Eltern) und man hat ständig jemanden um sich, auch wenn jeder seine eigene Wohnung hat.
Die Eigenheimsuche gestaltet sich nun jedoch komplizierter als gedacht. Eigentlich hätten wir gerne das Nachbarhaus gekauft, aber die ehemaligen Besitzer haben jemand dummes gefunden, der den überteuerten Preis gezahlt hat (geschätzt auf 164.000 €, verkauft für 183.000 €). Wir hatten uns eigentlich auf einen niedrigeren Betrag geeinigt, aber tja. Für uns natürlich sehr sehr schade, aber, naja. Wir werden mit Sicherheit noch unser Traumhaus hier im Dörfchen finden.
Wir wollen auch, dass Marie hier im Kindergarten bleiben kann, sonst hätten wir uns unseren großen Traum erfüllt und wären nach Frankreich gezogen. Aber Marie hatte so große Probleme mit der Umgewöhnung. Sie konnte erst mit 3 Jahren hier in den Kiga gehen, davor kam sie mit mir zur Arbeit (ich arbeite im Kiga, gute 30 km von unserem Wohnort entfernt). Als sie ihre Freunde dort zurücklassen musste, das hat sie sehr schwer verkraftet, auch wenn sie die Kinder in ihrer jetzigen Gruppe alle schon aus dem Spielkreis kannte (da ging sie mit Papa bzw. Oma einmal die Woche hin). Und auch heute noch redet sie viel von ihren Freunden aus meinem Kiga, will öfter mit, was sie auch darf und hällt Kontakt. Nocheinmal will ich sie nicht wo rauszerren, darum suchen wir nun hier ein Haus, auch wenns etwas länger dauert.

Liebe Grüße

Bianca

Beitrag von dodo07 17.11.10 - 22:03 Uhr

hallo bianca,

genau deswegen wollen wir, dass der tobias 3jahre in den gleichen kiga geht.

danke für deine antwort.

dodo

Beitrag von lilly_may1981 18.11.10 - 07:05 Uhr

Hallo,

wir gehen ca. 1 bis 2 Minuten dahin ;-)
Ich kann den Kindergarten von meiner Wohnung aus sehen.

LG

Beitrag von daniko_79 18.11.10 - 07:26 Uhr

Hallo

unser Kiga ist höchstens 5 Gehminuten von unserem zu Hause entfernt und der Weg ist nur ein Fußgänger und Fahrradweg. Wir haben uns absichtlich unseren Wohnort so ausgesucht . Die Schule ist über diesen Fußgängerweg gerade mal 10 Gehminuten entfernt .
Ich hätte mir niemals so einen weiten Weg zum Kiga ausgesucht ..

Daniela

Beitrag von diezicke 18.11.10 - 08:19 Uhr

Hallo!

Wir laufen zum Kiga ca. 10 min. Morgens gehts immer zu Fuss zum Kiga. Nachmittags hole ich unseren Sohnemann ab und dass meistens auch zu Fuss; das Auto schaffe ich nach der Arbeit nach Hause und laufe dann zum Kiga; wenn ich jedoch recht spät von Arbeit weg komme oder wir noch einkaufen wollen, dann hole ich ihn auch mit dem Auto ab. Zum Glück war der Weg zu unserer Tamu vorher auch ganz kurz.

LG diezicke.

Beitrag von charliey 18.11.10 - 08:24 Uhr

Hallo,

wir laufen keine 5 Minuten zum Kiga.

Er ist zwei Straßen weiter.

LG

Kerstin

Beitrag von ao510 18.11.10 - 08:32 Uhr

Guten Morgen!

Ich finde das auch viel....
habt ihr im neuen Wohnort nicht auch einen Kindergarten?
Ich an Deiner Stelle würde in dem Fall schon ernsthaft erwähnen, einen Wechsel zu vollziehen.
Zudem es ein Vorteil sein kann, dass er dann Kindergartenfreunde bekommt, mit denen er später in die Schule geht.

Auch für das eigene Stressempfinden finde ich es schöner, einen Kindergarten in der Nähe zu haben.
Als mein Kind noch 1,5 war und in die Krippe gegangen ist, musste ich sie morgens auch immer mit dem Auto rumkutschieren und dann ab zur Arbeit #schwitz

so kann ich heute nach der Arbeit erst mal nach Hause, was im Haushalt machen und dann gemütlich zu Fuß rübergehen.
Ich genieße das wirklich:-)

LG

Beitrag von babsi1974 18.11.10 - 11:10 Uhr

Hallo Dodo,

ich will mal zu Dir halten ;-)

Wir fahren 26 km einfach in den Kiga zu Vanessa, da wir grundsätzlich im Stau stehen, brauchen wir einfach ca. 1 Stunde mit dem Auto.

Adrian fährt mit meinem Mann, aber auch ca. 45 min. Es sind 16 km. Mein Mann nimmt ihn mit zur Arbeit und von dort wird er vom kindergarteneigenen Fahrdienst abgeholt und am Nachmittag wieder abgeliefert. Mit dem Fahrdienst fährt er nochmal ca. 8 km bis er dann endlich im Kiga ist.

LG Babsi mit Adrian (5,5), den ich wegen dem letzten Kigajahr keinen neuen Kiga zumuten wollte und Vanessa (3,5) die seit über 2 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalles laboriert und deshalb im Förderkiga ist.

Beitrag von valentina.wien 18.11.10 - 11:20 Uhr

Zwei Minuten zu Fuß.
Eine Bedingung an Kindergarten, Schule etc. ist die Nähe.

  • 1
  • 2