Versuchen ein Kind zu bekommen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von cindy.eisi 17.11.10 - 21:14 Uhr

Hallo ich heiße Cindy bin 25 Jahre alt und seit 5 Jahren in einer Beziehung. Wir haben vor 4 Jahren aufgehört die Pille zu nehmen weil wir uns wahnsinnig ein Baby wünschen. Leider hat es noch nicht geklappt wir haben auch nicht viel unternommen da mit zu helfen.Aber jetzt soll es endlich klappen wir haben uns ein gutes leben aufgebaut und wollen jetzt tatkräftig in die Familienplanung starten. Aber ich glaube ich habe da nicht viel Erfahrung darin wie man nun Schwanger werden kann. Ich war schon vor 2 Jahren bei einem Frauenarzt um mit Ihm diesen Kinderwusch zu besprechen er gab mir zur Unterstützung nur ein paar Pillen die die Eileiter anregen sollten.Aber ich habe in dieser Zeit jegliche Hoffnung verloren Schwanger zu werden. Jetzt wollen wir es Intensiv probieren. Mein Freund meinte das ich mich die ganzen Jahre zu sehr darauf fixsiere Schwanger zu werden das es deshalb nicht klappt. Meine abstände zur neuen Periode ist immer mal unterschiedlich mal 30 Tage jetzt hatte ich einen abstand von 43 Tagen. Kann mir Bitte jemand helfen wie ich jetzt mit der Kinderwunsch Situation anfangen kann.

Beitrag von jasmin080907 17.11.10 - 21:24 Uhr

wenn du so unterschiedliche zyklen hast, solltest du mal zu deinem FA gehen, damit der dir helfen kann, sie ein bisschen regelmäßiger zu machen...
für den kinderwunsch hat clearblue extra so einen monitor hergestellt...der nennt sich clearblue fertilitätsmonitor, kurz cbm...der misst dein östrogen und dein LH in deinem ersten morgenurin, was deinen eisprung anzeigt und zeit dir deine fruchtbaren tage an. ich benutze den auch und der ist sehr zuverlässig....vielleicht hilft er dir ja deinen wunsch zu erfüllen..
kleiner tipp...den monitor würde ich gebraucht bei ebay kaufen, da er neu zu teuer ist...

ganz lieben gruß
jasmin

Beitrag von jana-leonie2010 17.11.10 - 21:24 Uhr

Also ich würde dir raten ein zyklusblatt zu führen und deine Temperatur zumessen und dort einzutragen, denn dann erfährst du erstmal ob und wann du einen Eisprung hast.

wenn du dazu fragen hast dann mail mir gerne.

Beitrag von shiningstar 17.11.10 - 21:24 Uhr

Nach vier Jahren würde ich sofort in eine Kiwu-Praxis gehen. Dort sitzen Experten, die euch helfen können -beide Partner werden untersucht und wenn alles in Ordnung ist, fängt man z.B. mit GV nach Plan an.
Nach vier Jahren ohne Verhütung sollte es auf jeden Fall geklappt haben, wenn alles in Ordnung bei beiden ist!

Beitrag von sevi-antonia 17.11.10 - 21:29 Uhr

denke ich auch oder zumindestens clomi oder irgendein tee
aber :-[ dass der FA da nichts macht.

den würde ich wechseln!

Beitrag von wartemama 17.11.10 - 21:28 Uhr

Ich würde auch gleich den Weg in die KiWu-Klinik wählen. Nach vier Jahren ist das m.E. auf jeden Fall angebracht!

Alles Gute! #klee

LG wartemama

Beitrag von sunnygirl1978 17.11.10 - 21:50 Uhr

Hallo,

also du schreibst ja selbst ihr habt es noch nicht intensiv probiert.

ich kann dir z.B. das Buch Alchemilla empfehlen. Da geht es nicht nur um schwanger werden sondern allgemein um die Heilkraft des Frauenmantel. Dort gibt es auch einen Tee zur Nestsäuberung. Der FRauenmantel reguliert die Hormone und unterstützt die SS bzw. soll Fehlgeburten verhindern.

Ich habe beide Tees getrunken und trinke den Frauenmanteltee bis zum Ende und mir tut er gut.

Ich hatte auch einen Zyklus von 36 - 45 Tagen. Ich habe dann mit Agnus Castus (Mönchspfeffer) angefangen und dann hat es sich zumindest auf unter 42 eingestellt - trotzdem unregelmäßig. Wir haben dann den Clearblue Fertilitätsmonitor verwenden - und ich war im 3. Zyklus (mit Gerät) schwanger. Hat nicht mal Eisprung angezeigt - nur hohe Fruchtbarkeit.

Und das obwohl mir die Ärzte aufgrund eines Hashimoto (Autoimmunerkrankung) vorausgesagt hatten dass es ewig dauern würde bzw. ich gar nicht schwanger werden würde.

Probier es auf natürlichem Weg erst einmal. Wenn du weitere Infos möchtest melde dich.