Kleinkind und Feuer

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schmigi 17.11.10 - 21:18 Uhr

Hallo,

wir sind gerade am Häuslebau :-)

Mein Mann und ich hätten so gerne einen offenen Kamin. Da wir aber noch ein Kind haben wollen (hoffentlich klappt es bald) wissen wir jetzt nicht, ob das ne gute Idee ist. (Marcel ist 2 1/4)
Ich bin eher der ängstliche Typ. . .

Wie macht ihr das? Habt ihr euren Ofen an?

Die Kinder werden auch größer....#schein

Ach ich weiß nicht #gruebel

Beitrag von steffi4178 17.11.10 - 21:29 Uhr

Hallo,
also wir haben einen Kaminofen mit einer Scheibe davor. bei uns war es bei allen 3 Kindern nie ein Problem unsere sind alle im Sommer geboren und mit 1/2 Jahr waren sie ja noch nicht so weit und jetz mit 1 1/2 Jahren macht unsere Kleine immer einen Bogen um den Ofen . Wir haben nur ein paar Mal heiß gesagt und sie merkt auch das der Ofen einiges an Hitze abstrahlt und hält dann auch abstand.

Also bei uns ging es so.

sonst kannst du ja im Nofall so ein Gitter kaufen oder das Kind muß dann halt in den Laufstall wenn du das Ding anhast.

lg
Steffi (Mädels 5 1/2 , 3 1/2 , 1 1/2

Beitrag von schmigi 17.11.10 - 21:40 Uhr

Hallo! :-)

Also die Idee mit dem Kamingitter macht mich echt #huepf
Das ist ne Superidee!!!!!
Vielen Dank! Ach ich freu mich...

Beitrag von bine3002 17.11.10 - 21:32 Uhr

Denk mal daran, dass Generationen von Kindern mit einem offenen Feuer groß geworden sind. Kinder wachsen mit ihren Aufgaben und letztlich ist es doch auch schön, wenn Kinder unter kontrollierten Bedingungen auch mal ein Feuer machen dürfen. Wir müssen dafür immer auf unsere Dachterrasse.

Beitrag von schmigi 17.11.10 - 21:43 Uhr

Da hast du recht!

Außerdem fällt mir selber ein, dass ich immer einen HEIDEN Respekt vor Feuer hatte.
Aber wir werden den Rat von deiner Vorrednerin befolgen und ein Kamingitter kaufen. Sicher ist sicher!

Beitrag von bine3002 17.11.10 - 21:54 Uhr

Ja, natürlich könnt Ihr auf Nummer Sicher gehen. Es hängt sicher auch vom einzelnen Kind ab. Bei meiner Tochter hat immer die Erklärung gereicht, dass etwas gefärhlich ist und dass sie es deshalb nur in unserem Beisein tun darf. D.h. wir haben etwas nie ausdrücklich verboten (wenn es vermeindlich spannend für ein Kind war), sondern erlaubt, aber eben nur in Begleitung und auf Nachfrage. Wir sind damit gut gefahren und haben ein sehr vernünftiges kleines Mädchen hier, für das wir praktisch nichts sichern müssen/mussten.

Beitrag von dentatus77 17.11.10 - 21:34 Uhr

Hallo!
Wir haben auch nen Ofen, und der ist momentan so gut wie jeden Tag an. Stina weiß, dass der Ofen heiß ist, sie geht zwar immer einmal vorsichtig mit der Hand in die Richtung, aber bei 20cm Abstand zieht sie die Hand schon zurück und ruft: "Heiß!" Stina weiß, dass der Ofen heiß ist, genauso wie sie es beim Essen, bei der Heizung und bei Kerzen weiß. Und es gibt überhaupt kein Problem. Stina kennt den Ofen und respektiert ihn.
Liebe Grüße!

Beitrag von schmigi 17.11.10 - 21:45 Uhr

Hallo,

danke für deine Antwort. :-)

Das nimmt mir etwas die "Angst". (mache mir halt Gedanken...)

Und am Anfang werden wir ein Kamingitter aufstellen. Bis die Kinder größer sind.

Beitrag von erimar030279 17.11.10 - 22:05 Uhr

Da ich beruflich sehr viel damit zu tun habe, sei geraten ;-)

Lasst die kinder auch mal den Kamin, eine Kerze etc. anzünden. Dadurch lernen die Kids den richtigen umgang mit Feuer.

Schaut mal hier:
www.brandschutzaufklaerung.de
http://www.lfv-bayern.de/cms/fachthemen/brandschutzerziehung/index.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Brandschutzerziehung

oder einfach mal nach Brandschutzerziehung bzw. "Kinder Umgang Feuer" googlen.