Hilfe!!! Ich mache ich immer so verrückt - das nervt mich total :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von coraana83 17.11.10 - 21:19 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich bin jetzt in der 17 SSW und mache mich eigentlich ständig wegen allem verrückt.
Ich hatte leider schon zwei FG ( 6 SSW) und eine ELSS und bin deshalb echt übervorsichtig.
Das nervt mich selber total aber irgendwie kann ich nicht anders#schmoll.

In der SS von meinem Sohn war ich da irgendwie noch gelassener;-) .

Gestern gab es z.B. bei der Schwiemu Kasseler-Braten. Mein Mann hat mir dann eine Scheibe Braten mit Soße auf den Teller und ich hab sie auch gegessen. als ich mir nochmal einen Nachschlag holen wollte, sah ich, dass das Fleisch noch ganz rot war#schock.
Hat das immer so ne Farbe oder war es halt echt nicht ganz durch#zitter?

Der Braten (war eher klein) war wohl 25 min. bei 250 Grad in der Röhre.

Jetzt hab ich wieder total bammel, da ich ja Toxo neg. bin. Achte da immer so sehr darauf und jetzt das!

Macht ihr euch auch so viele Gedanken??????

#danke und LG
Corina mit Fynn-Louis #niko07#verliebt und Erbse im Bauchi#verliebt

Beitrag von solania85 17.11.10 - 21:22 Uhr

Hey ich mach mir auch irgendwie gedanken was essen und was nicht... meine mama kriegt immer die kriese wenn sie das sieht.... sie sagte vor 25 Jahren wollte keiner was davon wissen dass man kein weichkäse etc essen soll- da hat man gegessen was man wollte...Fällt mir auch schwer dadrauf zu hören. Aber auch mein FA meinte in Masen bringt einen und das kleine ding nix um

Beitrag von corinna.2010.w 17.11.10 - 21:22 Uhr

Hey

das du dir gedanken machst ist normal.

was meinst du wie ich abgehe :D

Rohes fleisch und Roher Fisch sollte man nich essen weil die gefahr sich samonellen zu erkranken sehr hoch ist , und deshalb wird einfach gesagt esse es nich ...

wenn das fleisch frisch war mach dir keinen kopf.

sonst frag zur sicherheit nochmal dein FA :)

lg
corinna
7SSW

Beitrag von gingerbun 17.11.10 - 21:23 Uhr

Hallo,
nein mir gehts da anders. Ich hab voll und ganz Vertrauen in meinen Körper und in diese Schwagnerschaft auch wenn ich bereits 2 Fehlgeburten hatte. Ich bin genauso entspannt wie bei meiner Tochter. Mach Dich mal locker. Der Braten war in der Röhre. Was soll denn da dran sein? Ich finde eh dass das mit der Toxo total übertrieben wird. Wenn Du mich fragst ..:-)
Also entspann Dich!
Britta

Beitrag von coraana83 17.11.10 - 21:40 Uhr

Ach, ich weiß ja#schmoll.

Hab einfach Angst, dass die Garzeit zu kurz war#zitter!!!

Beitrag von gingerbun 17.11.10 - 21:46 Uhr

Ach quatsch - mach Dir keinen Kopf!
Britta

Beitrag von mamaneuburg 17.11.10 - 21:32 Uhr

Hallo!

Kassler bleibt immer rosa, da bildet sich vom Braten nur außen ne leichte bräunliche Verfärbung.
Außerdem ist Kassler vorher schon gekocht worden (ist ähnlich wie Kochschinken) und daher nicht schlimm wenn du Toxo neg. bist! Und dann ist es ja auch noch mal im Ofen gebacken worden, da dürfte echt nix mehr sein
Lass dich da wirklich nicht so verrückt machen!

Alles Gute!

lg Steffi

Beitrag von coraana83 17.11.10 - 21:41 Uhr

#danke

Beitrag von coraana83 17.11.10 - 21:44 Uhr

Hey Steffi,

du bist ja auch aus Neuburg#winke.
Hast du schon eine Hebamme? Kann mich irgendwie nicht so ganz entscheiden;-).

LG

Beitrag von mamaneuburg 17.11.10 - 21:51 Uhr

Hi!

Jein, bei meiner FÄ ist ne Hebammenpraxis angeschlossen und an die werde ich irgendwie automatisch "weitergeleitet", muss da auch schon bei der nächsten VU in knapp 2 Wochen (dann 19. SSW) hin. Hatte eigentlich vorgehabt, eine aus der Nachbarschaft zu nehmen, aber das hat sich dann wohl erledigt...
Bei welchem Arzt bist du denn?

lg Steffi

Beitrag von coraana83 17.11.10 - 22:00 Uhr

Wenn du Ärztin schreibst, dann sind wir wohl bei der gleichen;-) .

Musst aber nicht automatisch bei der Hebamme dort zum Geburtsvorbreitung gehen, glaube ich.

Zum wem wärst du denn gerne gegangen?

Wie weit bist du denn? Bin heute 16+3

Beitrag von mamaneuburg 17.11.10 - 22:06 Uhr

Na das kann dann schon sein, gibt ja nur eine in Neuburg ;-) .
Wollte zur Frau Schubert gehen, die wohnt gleich gegenüber von uns, ihr Enkel ist mit unserem älteren Sohn befreundet, aber eigentlich ist es mir egal. Ich hatte bei den anderen beiden auch nie Hebammen, beim ersten ist dann die vom GVK zur Nachsorge gekommen, beim zweiten kam dann gar keine und wir haben es auch überlebt. ;-) Hatte auch zwei KS, so dass es für die Geburten jeweils auch nicht wirklich wichtig war. Versteh auch nicht ganz, warum ich da jetzt schon hin muss, kenne das von den andern beiden überhaupt nicht, bin ja mal gespannt, in zwei Wochen werde ich es ja erfahren. :-)

Ich bin heut bei 16+6, also nur ganz knapp voraus :-p

Beitrag von amalka. 17.11.10 - 23:34 Uhr

Hi allerliebste corinna, es geht doch gar nicht um den Braten, du hast Panickattacken..wenn es nicht X ist, dann ist es Y ....

und was schlimm ist, diese Panickattacken wären nach dem, was du durchgemacht hast vollkommen normal. Es gibt hier ein Vorbild, nent sich gingerbun, die alle locker wegsteckt, weil sie Ss als einen natürlichen prozess sieht...Leider schafft es nicht jede von uns..

Ich blutete in der ersten SS wochenlang und ganz schlimm...jetzt in der zweiten, die an sich ungeplannt und unerwünscht war...lief ich so viel mals zur Toilette, ob da was ist...auch vrständlich Panickattacken..

umso schlimmer, ich musste von Anfsng an der SS mit etlichen Blasenentzündung und Infektionen i nder scheide kämpfen..junge,junge,junge..

Und so kämpfte ich wikrlich um jeden Tag, meine Nerven kaputt..und irgendwann..und der punkt kam in der SS erheblich später, sagte ich mir: ich sch...e drauf. ich war so ermüdet von der ganzen Kämpferei und sagte, wenn es geht geht es, wenn es bleibt bleibt es..
und das Ergebnis solch einer Veränderung sieht so aus, dass ich mehr als 5 woche nicht beim Arzt war, ich habe zuhause die se VPH Testhandschuhe, die benutze ich nicht mehr, wir waren sushi essen, ich machte etliche andere Sachen...diese Anspannung ermüdet gewaltig und macht die Sache nicht einfacher..

Ich bewundere ginger gewaltig...

Was ich dir dasmit sasgen will. Dein Verhalten ist vollkommen normal. du machst dich aber fertig und änderst du die Sache soweiso nit. Ich hoffe, du wirst irgendwann entweder so müde wie ich sein oder fasst du vertrauen, dass auch alles gut gehen kann..Für die zwischenzeit halte ich dir die Daumen!

Beitrag von kallindra 18.11.10 - 07:02 Uhr

Hi Corina,

ich kann Dich verstehen, ich bin auch eher übervorsichtig.

Vielleicht sollte man das einfach akzeptieren, man kann halt nicht aus seiner Haut und es ist vollkommen normal so zu reagieren nach dem, was Du durchgemacht hast.

Ich denke sich selbst noch zusätzlich unter Druck zu setzen, macht es nur schlimmer, man kann sich schwer zwingen locker zu sein.

Bei mir ist es jett gegen Ende der Schwangerschaft auch besser geworden. Ich bin einfach froh über jede Woche, die vergeht.

Alles Gute für Dich!

K