husten, übergeben - ich weiß nicht weiter

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von teufelchendani 17.11.10 - 21:32 Uhr

hallo zusammen!

meine maus ist sehr erkältet. sie hatte vor 2 wochen husten. letzte woche war es ast weg und seit sontag ist es wieder sehr schlimm.

fast jeden abend wenn sie am einschlafen ist muss sie husten und dann übergibt sie sich. der arzt hat uns vor 2 wochen capval für nachts gegeben hat aber trotzdem fast jeden 2. tag gek...

jetzt am montag hat er einen allergie test gemacht-negativ. und mir singulair mini verordnet. (68€) gleich am montag hat sie gespuckt, gestern war gut, heute wieder.

ich mache mir so große sorgen, da sie ja auch das ganze abendessen spuckt. ich habe echt sorgen. geht es jemandem ähnlich? für mein geschmack ist es zu viel. und ich habe auch bedenken dass mein kind nicht genug zunehmen kann. oder das was anderes dahinter steckt.

ich bin so traurig und die kleine ist trotz allem immer fröhlich. und selbst nach dem spucken ist die welt für sie in ordnung.

was kann ich tun? weiß jemand einen rat? (morgen geh ich wieder zum arzt)

lg dani+maus(2,5)
ps. bei der menge die sie spuckt sammelt sich hier die bettwäsche und die schlafsäcke

Beitrag von kati543 17.11.10 - 21:37 Uhr

Wenn deine Maus krank ist, dann muß sie auch nicht zunehmen. Das ist völlig normal. Um so schneller nimmt sie zu, wenn sie wieder gesund ist.
Wenn sie noch normal trinkt und ein Großteil davon drin bleibt, ist es ok. Ist eben jetzt voll die Erkältungszeit. Uns hatte es letzte Woche auch erwischt - alle 4. Ich bin jetzt noch am Waschen ;-)

Beitrag von alina06 17.11.10 - 21:37 Uhr

Hallo,

wegen dem Essen würd ich mir mal keine Sorgen machen. Sie ist schließlich 2,5 Jahre alt und nciht 2,5 Wochen. Wenn mal das Abendessen ausfällt.... who cares?

Gerade Abends wird der Husten halt stärker. Ich würd sie hochlagern, viel trinken. Sie hustet halt alles ab und das führt zum Brechreiz.

LG
alina

Beitrag von kiwi-kirsche 17.11.10 - 21:45 Uhr

Hey,
also ich kann schon verstehen dass man da nicht unbedingt ein gutes Gefühl hat, aber RELAX! Deine Tochter ist alt genug, dass sie sowas wegsteckt.
Meiner ist derzeit auch dran.....nachts immer am husten (seit heute bekommt er capval zur nacht) bisher nur einmal am husten ohne aufzuwachen;) Aber spätestens um 1 liegt er bei uns drüben, aber das ist schon seit wochen so....

Heute im Auto hat er sein komplettes Mittagessen + eine halbe Salatgurke ausgebrochen....echt heftig....Ich schau nach hinten und ein grün-bröckeliger Schwall nach dem anderen kommt aus meinem Kind raus....da kann man schonmal panik kriegen;) Und ich bin da eigentlich SEHR relaxt.
Niklas hat gleich danach angefangen zu lachen und immer nur "bääääh" gesagt;)) Zum schießen...

Achso, das singulair, verschreibt man das eigentlich nicht asthmapatienten?!!?

also, wünsche euch ne gute besserung!
lg
Kiwi

Beitrag von marlene75 18.11.10 - 08:12 Uhr

Hi! Wir sind auch schon seit Beginn hustengeplagt: wenn unser Kleiner wirklich schlimm hustet gebe ich ihm zur Beruhigung des Hustens Schwarzen-Rettich-Saft.
Rettich von innen trichterförmig aushölen und einfach mit Knadiszucker auffüllen. Nach etwa einem halben Tag läuft unten Saft raus. Davon ein bis zwi Mal einen Teelöffel am Tag - den Rest abgiessen und dann kannst Du ihn ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren.
Hat keine Nebenwirkungen, ist schnell gemacht und bei unserem Dauerhuster hilft es!
Ganz wichtig bei Husten ist das Kind hoch zu lagen, damit der Schleim abläuft. Wir haben unseren Kleinen tlw. fast senkrecht schlafen lassen. Bei uns hat auch immer Zitronenwickel sehr gut geholfen. Zitrone auspressen und mit warmen Wasser vermischen. Mullwindel o.ä. einweichen, und feucht um die Brust des Kindes legen, dann noch ein Handtuch drumrum und Body drüber , so etwa eine halbe Stunde- sieht aus wie ein Michelin-Männchen, hilft aber ehrlich gut.
Außerdem hänge ich ein feuchtes Tuch ans Bett und schmiere ihn mit Bronchial-Öl ein.
Verzichte auf Milch- und Milchprodukte, das verschleimt noch zusätzlich.
Und die Säfte: das meiste hat bei uns nicht geholfen und wir haben einige probiert. Das Problem ist : wenn die Wirkung nachlässt, kommt der Husten umso stärker durch....
Alles Gute
Marlene

Beitrag von combu779 18.11.10 - 09:21 Uhr

Hallo Marlene,

super Tipp. Das mit dem Rettich kannte ich noch nicht. Wo bekomme ich den schwarzen Rettich??

LG Kati

Beitrag von marlene75 18.11.10 - 09:24 Uhr

Im Moment in jeder Gemüseabteilung, ist grad Saison. Vorsichtig sieht ein wenig aus wie ne Knolle Rotkraut - nicht verwechseln ;-)