meine beste freundin *silopo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jenna2011 17.11.10 - 23:34 Uhr

hallo!
ich würd euch gerne etwas erzählen:
meine beste freundin und ich kennen uns seid 6jahren. neben höhen und tiefen zwischen ihr und mir habe ich sie immer bei ihren problemen unterstützt. sie ist zwangserkrankt und bulemisch, hat sich aber einigermaßen unter kontrolle. tja. nun bin ich schwanger. und ja, amnanfang hat es mich überrollt, ich hab vier wochen nur geheult weil die bauchbewohnerin total ungeplant war. hab mich halt auch bei ihr ausgeheult ABER auch immer nach ihrem befinden gefragt und versucht ihr beizustehen.
so... im letzten telefonat dann folgende aussagen von ihr:
- sie will das alte mich zurück,das mit dem sie party machen könnte
- ich wäre sehr frustriert (ja bin ich auch: sind selbstständige gastronomen und die hütte brennt vor lauter weihnachtsfeiern, ich sehe meinen partner zwar tagsüber aber uns bleiben abends im bett 30min aufs baby freuen bevor wir erschöpft einschlafen, wir sind vor drei wochen umgezogen, leben seitdem in einem provisorium. es wird nur langsam ein nest. NATÜRLICH wird man da etwas frustriert...)
- ich solle nich so eine mutter werden die um neun uhr von ner party abhaut
- ihr tut das kind jetzt schon leid weil wir keine zeit für es haben
- sollte sie mich besuchen kommen erwartet sie das sich nicht alles um das baby dreht

ich möchte dazu sagen das ich nich denke das sie neidisch is weil sie möchte keine kinder. sie möchte auch nich patentante werden weil sie nicht möchte das das kind unsere freundschaft belastet.


ich weiss nich was ich davon halten soll. seit diesem telefonat haben wir uns nicht mehr gesprochen.

entschuldigt das es so lang geworden is.
wer es bis hier hin geschafft hat darf gerne noch eine meinung dazu abgeben.

Beitrag von babys0609 17.11.10 - 23:37 Uhr

Ganz ehrlich!
VErgesse sie denn das ist keine Wahre Freundin die ENtscheidungen akzeptiert und sie ist finde ich super egoistisch!

Echt der Hammer was sie da ablässt auch wenne s ihr net gut geht!
SO etwas macht man nicht!

LG Maria

Beitrag von night72 17.11.10 - 23:49 Uhr

Ehrlich gesagt? Mal von ihrem Leid abgesehen?
Das Leben ist keine Party, du bist schwanger erwartest ein Kind klar dreht sich erstmal alles nur um Kleine und solltest du dir drüber bewusst sein das sich erstmal vieles ändern wird, und eine Freundin ist das nicht denn wahre Freunde erkennt man immer in der Not, wäre sie nur halb so gutmütig wie du ,würde sie sich mitfreuen und dich stärken, anstatt dich herunter zu ziehen und dir ein Schlechtes Gewissen wegen deinem Bauchzwerg machen, von wegen das du dann weniger Zeit hast und das ihr nicht mehr weg gehen könnt, dann ist das halt so.

Ich denke du kennst den ernst der Lage und solltest ihr unmissverständlich klar machen- auch wenn sie beleidigt oder sonstiges ist was DIR und nun wichtig ist.

Ihr verhalten ist allerletzte Schublade.
Ich wünsche dir dennoch ganz viel Glück.
Michaela ssw 35

Beitrag von amalka. 17.11.10 - 23:53 Uhr

Hm, frischling in der fast 29ssw...gut..#kratz

Also im Gegensatz zu meiner Vorrednerrin muss ich sagen, dass man zu deinen Sätzen keine obejtkive Aussage treffen kann. Ich kann viel vo ndir geschriebenen sätze, die sie gesagt haben soll..vollkommen verstehen..in einer besten Freundschaft sollte eine 100% ehrlichkeit möglich sein..

Ich sehr eher ein Problem. Kinder, schon bereits die SS, ändern unser Leben, und sere interesse und dann können viele SS enden, weil man sich nichts mehr zu sagen hat, man geht einfach einen anderen Weg. Da müssten shcon ebide Seiten sehr tolearasnt sein, dass so eine Beziehugn standhält.

Ich kann sie verstehen. Ich kann auch ,,deine´´ Seite verstehen. Es ist an sich überhaupt die Frage, was du wilslt ? Warst du vorher die große Partymaus und willst du jetzt nie mehr zu partys gehen, das ist natürlich dankt ein sehr großer Schock für die Gegenseite..

Ich glaube, ob eure Beziehung hält odr nicht, wird nur die Zeit zeigen aber gdanklich verstehen kann ich sie shcon. Sie beginnt sich von dir zu entfernen..

Beitrag von amalka. 17.11.10 - 23:59 Uhr

Mein Gott, so schlimm geschrieben, hier ist die Korrektur.

Hm, Frischling in der fast 29ssw...gut..

Also im Gegensatz zu meiner Vorrednerrin muss ich sagen, dass man zu deinen Sätzen keine objektive Aussage treffen kann. Ich kann vieles, was sie geschrieben hat, vollkommen verstehen..In einer besten Freundschaft sollte eine 100% Ehrlichkeit möglich sein..

Ich sehe eher ein anderes Problem. Kinder, schon bereits die SS, ändern unser Leben. Es ändert unsere Interessen und dann können viele Beziehungen enden, weil man sich nichts mehr zu sagen hat, man geht einfach einen anderen Weg. Da müssten shcon beide Seiten sehr tolearant sein, dass so eine Beziehung standhält.

Ich kann sie verstehen. Ich kann auch ,,deine´´ Seite verstehen. Es ist an sich überhaupt die Frage, was du willst ? Warst du vorher die große Partymaus und willst du jetzt nie mehr zu Partys gehen, das ist natürlich dann ein sehr großer Schock für die Gegenseite..

Ich glaube, ob eure Beziehung hält odr nicht, wird nur die Zeit zeigen aber gedanklich verstehen kann ich sie schon. Sie beginnt sich von dir zu entfernen..

Beitrag von calilmaclya 18.11.10 - 00:38 Uhr

Für mich hört sich das so an, als hätte sie angst dich bzw. das, was ihr hattet zu verlieren. wenn in einer freundschaft die eine ein kind bekommt, dann ändert sich automatisch etwas. mit kind verändert sich das leben, auf die eine oder andere weise. besser, das vorher anzunehmen und dann zu schauen, wie man am besten damit umgeht. das kind wird priorität haben - vor ihr. vielleicht ahnt sie das und ist deshalb sauer, gar nichtmal, weil sie selber kein kind bekommt.

meine damals beste freundin hat mir nach der geburt meines ersten sohnes übrigens ähnliches gesagt, sie wollte mit mir feiern gehen wie früher - aber aus einem seltsamen grund hatte ich au einmal weniger lust dazu als früher, hatte einen kleinen magneten im herzen, der mich immer wieder zurück nach hause zog, zu seinem gegenstück ... das gibt sich mit den jahren - mein grosser ist jetzt 5 - ich gehe wieder tanzen, ins kino etc. aber diese freundin hat den wechsel leider nicht mit uns geschafft.

(p.s. die patentante meines zweiten sohnes ist ex besitzerin eines clubs - sie waren für ihr kind da. definitiv. vielleicht anders, als sich das der normalbürger so als "orderntlich" vorstellt aber mit kindern sucht sich jede familie ihren weg selbst. )

Beitrag von amalka. 18.11.10 - 00:50 Uhr

Danke schön, so wollte ich es auch schreiben danke schön!!!

Beitrag von woelkchen1 18.11.10 - 08:58 Uhr

Ich will sie jetzt mal nicht verurteilen, denn so sind ihre Gefühle. Aber es scheint leider so, als ob sie nicht mal ansatzweise versucht, mit der Situation klarzukommen.

Natürlich will sie euer altes Leben zurück, aber anstatt sich im Moment auf deine Situation einzustellen, schiebt sie DIR den schwarzen Peter zu- du sollst drauf achten, dass das Baby eure Beziehung nicht belastet.

Das an sich wird eure Beziehung nicht zerstören, ich find es nur recht egoistisch.

Aber ich kann dir jetzt schon sagen, dass das nicht funktioniert. Nicht jede Freundschaft überlebt ein Kind- meiner Erfahrung nach treten dafür andere Freundschaften ins Leben.

Das Kind wird dich grundlegend verändern, gerade in der ersten Zeit, wirst du nicht so sein können, wie sie es will. Du kannst Glück haben- und die Geburt verändert sogar deine Freundin, oder eure Freundschaft wird sich entfernen!

So ist leider das Leben!

Beitrag von lilalaus2000 18.11.10 - 10:21 Uhr

Mit der Schwangerschaft und Baby verabschieden sich viele, leider leider.

Sie können nicht verstehen, dass das Baby IMMER an erster Stelle stehen wird und das ein neuer lebensinhalt ist. Sie kommen nicht damit zurecht, dass man mit Baby einfach nicht mehr so feiern kann wie früher und leiber einen Spieleabend zu Hause ist.

Du warst immer für sie da, aber du kannst ihr nicht mehr helfen weil jetzt dein Baby wichtiger ist.

Sollte sie dich wirklich vor die wahl stellen, dann denke an dein Kind, das dich braucht und auch all deine Gefühle und im Bauch mitbekommt. Such dir freunde die dich glücklich machen und nicht runterziehen. Echte Freunde machen das nicht!!!!!!!!


Aber erstmal #liebdrueck
meine Kleine kam auch ungeplant, aber die gebe ich nie wieder her, ist so lieb und brav und einfach supersüß.

Beitrag von jenna2011 18.11.10 - 11:01 Uhr

guten morgen!

ich danke euch für eure kommentare.

@amalka. : ja ich bin neu hier, habe dieses forum erst vor kurzem gefunden und dann erstma nur gelesen und mich nicht angemeldet. deswegen die komische kombi aus frischling und 29woche.#winke

sicherlich war ich früher oft und gerne weg aber seid zwei jahren und bedingt durch die selbstständigkeit bin ich fast garnich mehr unterwegs.
dazu kommt das sie und ich seid diesen zwei jahren auch fast 100km auseinander wohnen.

@all:
sie ist mir viel wert, egal ob wir party machen oder nur bei ihr zuhause einen prosecco trinken oder einfach nur telefonieren... ich möchte sie nicht verlieren. aber wie ihr auch schon schreibt, ein kind ändert das leben. ich hoffe das unsere freundschaft das aushält....hab aber auch eher die befürchtung das sie sich jetzt schon abkapselt weil sie sieht das ich mich verändere:-( diese veränderungen sind auch für mich nicht einfach und manchmal weiss ich auch nich wie ich damit umgehen soll.
fürchte das wir uns diesbezüglich nochmal aussprechen müssen, denn auch ich bin für ehrlichkeit und offenheit in einer freundschaft