Jacke ausziehen im Kindersitz!Wie macht Ihr das?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tinka4480 17.11.10 - 23:41 Uhr

ABEND!

Zieht ihr euren Kindern die Dicken Jacken aus oder nicht ?
Ist ja ein totaler Sicherheitsaspekt!

Und wie macht Ihr das, da friert man doch total...also ich möchte nicht mal jetzt, bei diesen Temperaturen, mein Jacke vor dem Auto ausziehen wollen und mich in das kalte Auto setzen.

Ach mensch, die armen kleinen!

LG Tinka

Beitrag von tykat 17.11.10 - 23:47 Uhr

Hallo,

weiß jetzt gar nicht, ob ich vielleicht auf dem Schlauch stehe...aber warum Sicherheitsaspekt?#kratz
Also ich ziehe meinem Sohn die Jacke nicht aus.Bei dicker Jacke wird der Gurt vom Kindersitz einfach dementsprechend weiter gestellt.Natirloch so, dass er trotzdem noch richtig straff sitzt.
Ich passe die Gurte immer an.Auch im Frühjahr oder Herbst hat man ja mal verschieden dicke Jacken an.

LG

Beitrag von tykat 17.11.10 - 23:48 Uhr

Ich meinte natürlich : Natürlich! #klatsch

;-)

Beitrag von miau2 18.11.10 - 10:00 Uhr

Hi,
je mehr Stoff, Fütterung, Wattierung usw. zwischen Kind und KÖrper ist desto unsicherer ist der Gurt. Es besteht bei richtig dicken Winterjacken ganz einfach die Gefahr, dass das Kind im Falle eines Unfalls aus dem Gurt rutscht. Was Dir "richtig straff" erscheint ist es halt leider nicht.

Das gilt nicht nur für Kinder, sondern für jeden, der sich mit einem Gurt sichert - auch für Erwachsene...

Steht zumindest bei uns in den Anleitungen der Kindersitze.

Viele grüße
Miau2

Beitrag von tinka4480 18.11.10 - 00:02 Uhr

Sicherheitsaspekt, deshalb

http://www.britax-roemer.de/kundenservice/haeufig-gestellte-fragen

(Runterscrollen zu: Kann mein Kind im Auto die Winterjacke anbehalten?)

LG Tinka

Beitrag von steini1103 18.11.10 - 08:20 Uhr

Wir ziehen die Jacke auch immer aus, sie bekommt dann fürs Auto eine Strickjacke drüber.

Beitrag von julia_25 18.11.10 - 09:00 Uhr

auch auf die gefahr hin, dass ich mir den mund verbrenne und kurz noch vorweg:
Ich liebe meine kinder und sehe zu dass sie sicher im auto sind und ich benutze kindersitze mit hosenträgergurten und ich lasse meinen grossen sich nicht auch nur mal kurz abschnallen um etwas aufzuheben. nein meine kinder bleiben die ganze fahrt über angeschnallt und fest in den sitzen! im winter auch mit winterjacke!

aber, wenn ich mir jetzt auch noch gedanken darüber machen muss, ob ich meinen kinder die wärmende winterjacke ausziehen muss um noch eine höhere sicherheit zu gewährleisten, dann werd ich ja irre! also zu dem artikel muss ich echt sagen....#kratz und *kopfschüttel* sollen alle autobesitzer sich ne standheizung zulegen? muss es jetzt wirklich sein? mensch leute, hört auf euch verunsichern zu lassen und man kann es auch übertreiben!

wird einem empfohlen die kinder mit ner decke oder der jacke zuzudecken....?!?!#schock im winter?!?! bei -15 grad?!?! in einem auto ohne klimaanlage?!?!?! also wir werden uns sicherlich keine standheizung anschaffen! zu teuer! energiefresser! nicht gut für die umwelt! und trotzdem sind unsere kinder bestens gesichert!!!

oh mann wo soll das noch hinführen?

sorry fürs blubbern und jetzt könnt ihr mich steinigen!


julia

Beitrag von die-dani 18.11.10 - 09:05 Uhr

#pro

Danke ! Du hast mir aus der Seele gesprochen ;-)

Ich liebe mein Kind über alles, aber was bringt es wenn es sich jeden morgen nen Frostschock im kalten Auto holt ????

LG

dani

Beitrag von miau2 18.11.10 - 10:10 Uhr

Wieso steinigen?

Du liegst halt schlicht und einfach falsch mit der Annahme, dass deine Kinder "bestens" gesichert wären.

Nicht mehr und nicht weniger. Da praktisch alle Eltern ungefähr täglich mit irgendwelchen Annahmen falsch liegen müssten dann ja alle Eltern gesteinigt werden.

Standheizung haben wir keine, und mit unserer Methode fahren wir seit 4,5 Jahren problemlos. Meinen Kindern ist also nicht nur schön warm und sie haben es gemütlich - nein, sie sind auch wirklich bestens gesichert.

Wo das hinführen soll? Dahin, dass es irgendwann nicht nur sehr wenige tote und schwerstverletzte Kinder gibt durch Unfälle, sondern NOCH weniger. Ein kleiner Schritt vielleicht...aber warum sollen meine Kinder zu den paar Pechvögeln in der Statistik gehören, wo hinter dem Fall noch ein "wäre ganz einfach vermeidbar gewesen wenn.." steht?

Ich persönlich meine, dass man es bei der Sicherheit beim Autofahren kaum übertreiben kann. Und dieser Punkt gehört für mich ganz eindeutig nicht in die Kategorie "überflüssige Panikmache".

Muss jeder selbst entscheiden.

Viele Grüße
MIau2

Beitrag von flammerie07 18.11.10 - 09:12 Uhr

mein sohn trägt im auto eine übergangsjacke, die leicht - wirklich nur leicht - gefüttert ist. wenn wir am zielort angekommen sind, ziehe ich ihm die winterjacke an. mein auto steht allerdings auch in der garage, in der es nicht sooo kalt ist, so dass wir nicht mit einem klirrend kalten auto starten.

fährt junior mit papa, kann der sogar die standheizung vorher anmachen :-p dann ist es schon kuschelig warm wenn sie einsteigen.

für meinen sohn ist es mit der fetten winterjacke auch einfach zu eng im kindersitz (den sicherheitsaspekt brauch ich ja nicht mehr zu erwähnen) - er fühlt sich da nicht wohl.

lg

Beitrag von melle_20 18.11.10 - 09:33 Uhr

Also ich zieh meinen beiden ( die grosse 6j der kleine 1j) fürs auto nur ganz dünne jacken an....der weg vom haus zum auto ist nicht weit...

mann soll ja uch keine dicken jacken anziehen..ich bekomm den gurt vom richtigen Kindersitz vom kleinen garnicht so fest, wie er sein sollte , gehen tut es aber er schreit dann nur noch...

ich selbst habe zum autofahren nie eine Dicke jacke an...und wnen dann zieh ich sie aus, da die heizung ja echt schnell warm wird...

Was wir noch haben ist eine decke im auto und die kann man dann zur not darüber legen...Die dicke jacke zieh ich dem kleinen dann an wenn wir dort angekommen sind wo wir hin wollten...

LG

Beitrag von miau2 18.11.10 - 09:58 Uhr

Hi,
wir haben unsere "Autofahrer-Jacken", das sind Fleecejacken. Die halten auch relativ dünn schon recht warm. Und wenn es dann richtig kalt wird gibts eine Decke oben drüber, da können sich die beiden dann nach Bedarf einkuscheln - oder sie halt weglegen.

Klappt prima.

Uns sobald wir aussteigen gibts halt die richtigen Jacken. Da wir keine mega-monster-dick-gefütterten Jacken haben werden die bei richtig kaltem Wetter einfach über die Fleece-Jacken gezogen.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von sandrinchen85 18.11.10 - 10:39 Uhr

ja,stella hat jetzt im auto keine jacke mehr an.
ich habe das erst ausprobiert mit jacke,aber dann kann ich die gurte vom tobi nicht so fest ziehen,dass es wirklich gut ist.
und vom sicherheitsaspekt mal abgesehen find ich es selber auch total unbequem in dicker jacke im auto zu sitzen.
sie hat eine fleecejacke an und zur not gibts nochmal ne decke drüber.
mir ist schon wichtig,dass ich meine tochter möglichst gut sicher.
wenn ich zeit hab,dann leg ich ihr vorher ein warmes körnerkissen auf den sitz,dann ist er etwas vorgewärmt.aber auch nur in ausnahmefällen.
lg

sandra mit stella

Beitrag von angel08 18.11.10 - 11:37 Uhr

Hallo,

eigentlich sollten auch wir Erwachsenen im Auto die dicken Jacken ausziehen, damit der Sicherheitsgurt richtig funktionieren kann.

Ich habe mir überlegt, dass ich mal eine Fleecejacke für die Kleine im Auto deponiere. Die ist dünn und hält im Auto trotzdem recht gut warm. Ist halt etwas umständlich beim Ein- und Aussteigen die Jacke zu wechseln, aber ich denke mit der dünneren Jacke ist es in dem Kindersitz (mit Fangkörper) auch angenehmer.

Viele Grüße
Angel08

Beitrag von flipsa 18.11.10 - 12:22 Uhr

Unser Auto steht in der Garage...somit ist es nicht allzu kalt, wenn wir wohin fahren.

Ich ziehe meiner Tochter die Jacke aus und sie sitzt ganz normal mit Pullover im Sitz. Ich fahre auch ohne Jacke Auto.

Die Heizung wird schnell warm, von daher muss niemand frieren.

Ich finde es schrecklich wenn Kinder im Auto sitzen müssen, dick eingepackt..vielleicht sogar noch mit Mütze!!

So etwa geht gar nicht.

Beitrag von myrjam 18.11.10 - 12:36 Uhr

Wenn die Fahrt max. 10min dauert: Mit Jacke. Wenn länger: Ohne Jacke.
Ansonsten halte ich es wie Julia_25 (siehe Antwort weiter oben): Man muss nicht aus allem ein Problem machen.

Beitrag von julia_25 18.11.10 - 15:14 Uhr

DANKE!#pro

Beitrag von jen-c 18.11.10 - 12:55 Uhr

Also... Ich zieh Soraya auch ne Fleecejacke an und wenn's arg kalt ist, pack ich sie den Weg zum Auto noch in ne Decke, die kann ich ihr im Auto ja auch über'n Schoß legen.

Ansonsten könnte man es eventuell noch so machen, dass man die dicke Jacke anlässt, sie aber weitestmöglich 'aufklappt', dann den Gurt schließt und darüber dann die Jacke wieder zu macht. Weißt Du, wie ich das meine?! #kratz

Viele Grüße
Jennifer

Beitrag von italyelfchen 18.11.10 - 14:07 Uhr

Huhu,

wir machen das so:

http://www.youtube.com/watch?v=pLTVPqn0aR8

Da ist die Jacke nur ganz kurz auf...

In der Babyschale haben wir einen Fussack, das ist natürlich noch praktischer, geht aber ja im Folgesitz nicht mehr!

Liebe Grüße
Elfchen

Beitrag von tinka4480 18.11.10 - 14:44 Uhr

Danke Euch herzlich für die vielen tollen Antworten!

Tinka