fehlgeburten...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von pinkcandy 17.11.10 - 23:49 Uhr

hallo, ich hatte heute die as. natürlich habe ich mich noch nie so viel mit fehlgeburten beschäftigt wie jetzt.

was mir aufgefallen ist (bei urbia) es haben sehr viele frauen leider diese erfahrungen machen müssen. mir war gar nie bewusst, dass es so viele frauen betrifft.

weiss jemand wieso, dass es immer mehr fg gibt?

ich wünsche euch allen alles gute und wenn ihr wie ich ein baby wünscht viel glück und viel gesundheit!

lg pinkcandy mit #stern im #herzlich

#kerze an alle sternenkinder

Beitrag von pinkcandy 17.11.10 - 23:56 Uhr

DIESER BEITRAG HÄTTE IN FRÜHES ENDE GEHÖRT..!


SORRY

pinkcandy

Beitrag von mausmadam 18.11.10 - 01:44 Uhr

Erst einmal tut es mir leid, dass Du auch diese Erfahrung machen musstest.

Suche mal bei youtube nach Videos, welche die Befruchtung bis zur Einnistung und die ersten Tage danach zeigen.

Das macht ganz deutlich, wie komplex das alles ist und was der Körper da leistet.

Leider läuft dabei manchmal etwas schief - aber das merkt der Körper und bevor sich ein Kind mit vielen Behinderungen o.ä. entwickelt, stösst er es ab.

Und zudem sind die ersten Wochen immer sehr anfällig für "Störungen", sowohl von ausserhalb als ich vom Körper selber.

Es liegt nicht an Dir!!! Mache Dir keine Vorwürfe!

Irgendwo zwischen Befruchtung und der ersten Zellteilung un den ersten Tagen ist etwas schief gelaufen und deswegen hat Dein Körper die SS beendet.

Ich weiß, wie weh das tut und das nichts Dich jetzt trösten kann.

Aber fühl Dich einfach mal ganz fest in den Arm genommen von jemanden, der genau weiß, wie Du Dich fühlst.

Beitrag von tragemama 18.11.10 - 16:43 Uhr

Ich glaube nicht, dass es immer mehr FG gibt - nur dass immer offener darüber gesprochen werden kann. Ich bin im Freundeskreis die einzige (und dafür sehr dankbar), die zwei Kinder hat ohne Fehl- oder Totgeburt vor- oder nachher. So selten scheint das zu sein. Nur hat man früher über "sowas" nicht geredet.

Andrea

Beitrag von mausmadam 20.11.10 - 03:28 Uhr

Das liegt aber auch daran, dass man immer früher weiß, das man schwanger ist. Man weiß es schon, bevor die Mens ausbleibt, dank Frühtests, Blutwerte etc... Das war früher auch anders.