39,1 und Erbrechen.. was kann das sein?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von juiciest 18.11.10 - 08:00 Uhr

Meine Kleine hatte heute Nacht gegen 2 Uhr 39,1 Fieber.

Nach dem Nurofen-Saft hat sie sich erbrochen.

Hab ihr dann ein Vomex Zäpfchen gegen Erbrechen und ein Paracetamolzäpfchen gegeben.

Jetzt schläft sie noch, fühlt sich auch relativ normal an..

Bin mir nicht sicher ob ich zum Arzt gehen soll.. letzte Woche hatte sie ne Bindehautentzündung.. ob das eventuell damit zusammenhängt?

Kann mir jemand einen Tipp geben??

Vielen Dank

Beitrag von marlene75 18.11.10 - 08:21 Uhr

Hat sie das erste Mal Nurofen bekommen?

Beitrag von juiciest 18.11.10 - 08:24 Uhr

nein gar nicht..

sie nimmt den Saft immer wenn sie Fieber hat.
Und das war schon ziemlich oft der Fall =(

Beitrag von lenilina 18.11.10 - 09:15 Uhr

Hört sich ganz nach Scharlach an. geh am Besten schnellstmöglich zum KIA.

Wenn es wirklich Scharlach ist, dann braucht ihr Penicillin.


LG Kati mit Elina 2007 und #ei 30+3

Beitrag von ndk 18.11.10 - 11:09 Uhr

erstaunlich wie man aus Fieber und Erbrechen gleich Scharlach sieht!!! #kratz#kratz#kratz
Scharlach hat viiiieeeel mehr Symptome als nur Fieber!!!!

Beitrag von lilli24670 18.11.10 - 12:00 Uhr

genau, das hat mich auch etwas erstaunt #kratz

Mein Sohn hatte dieses Frühjahr 3x Scharlach. Zwar immer mit Fieber, aber niemals erbrochen. Er hatte Halsweh, was ja eigentlich typisch für Scharlach ist.

Beitrag von lenilina 18.11.10 - 13:32 Uhr

Tja mein Kind hat sich eben Erbrochen.

Erbrechen gehört zu den Scharlachsymptomen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Scarlatina

Soviel dazu.....

Beitrag von bezzi 18.11.10 - 13:24 Uhr

Meine Bewunderung für Diese Ferndiagnose ! #pro

Das hätte unser Arzt übers Internet, ohne das Kind zu sehen, nicht gekonnt. Kann man Bei Dir auch einen Termin bekommen ?

Beitrag von lenilina 18.11.10 - 13:31 Uhr

Bei uns fing Scharlach eben so an.

Beitrag von juiciest 18.11.10 - 13:36 Uhr

Es stimmt schon das Erbrechen auch zum Scharlach gehört.

Bin froh das es keiner ist :-)

Beitrag von lenilina 18.11.10 - 13:38 Uhr

Danke.

Beitrag von juiciest 18.11.10 - 13:14 Uhr

danke an euch für die Antworten

Kommen grad vom KiA.

Zum Glück nur ein Magen Darm Virus :-D

Beitrag von lulu2003 18.11.10 - 17:40 Uhr

Zum Glück nur ein Magen-Darm-Virus? #schock

Da wäre mir eine Halsentzündung lieber gewesen. #zitter

Gute Besserung an deine Maus.:-)

LG
Sandra

Beitrag von juiciest 18.11.10 - 17:57 Uhr

naja kein schlimmer natürlich..

Sie hat ja nichmal Durchfall. Zum Glück!

Finde es schon besser als wenn sie 14 Tage Antibiotika nehmen muß :-)

Beitrag von lulu2003 18.11.10 - 19:55 Uhr

Das stimmt schon. Antibotikum ist net so toll. Aber ich kann keine spuckenden Kinder sehen.....#zitter

Beitrag von juiciest 18.11.10 - 20:05 Uhr

ja ich weiß was Du meinst...

Zum Glück hat sie blos einmal gebrochen... Aber natürlich mitten in unser Bett #aerger

Beitrag von lulu2003 18.11.10 - 21:05 Uhr

wuuuuuuuaaaaaaaaah. der albtraum schlechthin. ich wüßte echt nicht was ich da machen würde.

unser großer hat es bis jetzt, zum glück, immer in den eimer geschafft. seit unser zweiter sohn geboren ist (vor über 2 jahren) habe ich noch mehr angst vor einer magen-darm-grippe. denn dann hat man evetuell ZWEI spuckende kinder.......#schock

Beitrag von bezzi 18.11.10 - 13:26 Uhr

Soviel zum Thema "Internet-Ferndiagnosen von Hobby-Medizinern..."

#rofl

Beitrag von twins2302 18.11.10 - 13:34 Uhr

Finde deine ironischen Antworten irgendwie ein bisschen daneben!

Die Frage war, was es sein könnte und dass man übers Internet von Müttern keine korrekte Diagnose erwarten kann, ist ja wohl jedem klar, der sowas fragt #kratz

Und ich habe auch an Scharlach gedacht, denn bei uns im Kiga hat es bei fast allen Kindern so angefangen und in letzter Zeit gibt es viele Fälle von Scharlach.

Ich denke, dass diese Antworten zumindest hilfreicher waren als deine, in denen du dich lustig machst, wenn sich andere mit Interesse beteiligen!!

Liebe Grüße, Steffi

Beitrag von lenilina 18.11.10 - 13:38 Uhr

Vielen lieben Dank an Dich. Das meine ich Ernst.;-)

Bei uns ging Scharlach mit Erbrechen einher. Erbrechen gehört auch zu den Scharlachsymptomen.

Aber besagte Dame schreibt halt leider unsinnige Beiträge.

Beitrag von lenilina 18.11.10 - 13:35 Uhr

Du scheinst ja echt die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben.

Ich wollte nur helfen.

Beitrag von juiciest 18.11.10 - 13:38 Uhr

und ich bin dir auch dankbar dafür :)

Beitrag von lenilina 18.11.10 - 13:40 Uhr

Gern geschen. Schön, dass es kein Scharlach ist.

LG