Stillen und Blasenentzündung

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von raeffchen 18.11.10 - 08:15 Uhr

Guten Morgen.

Habe am 9.11. entbunden und habe jetzt eine Blasenentzündung!! #heul
Da ich mit Antibiotikum sehr schlechte Erfahrung gemacht habe, brauche ich einen Tipp von Euch, wie man das evtl. auch so wieder in den Griff bekommt, vorallem, weil ich ja auch stille...

#danke für Eure Antworten!

Raeffchen

Beitrag von qrupa 18.11.10 - 08:43 Uhr

cranberrysaft hilft super

Beitrag von marjatta 18.11.10 - 12:28 Uhr

Also, generell viel trinken (Blasen und Nierentee, aber aufpassen, dass kein Pfefferminz oder Salbei enthalten ist), am einfachsten reiner Brennesseltee aus der Apotheke.

Aber auch wenn es ohne Antibiotikum nicht gehen sollte, kannst Du trotzdem weiterstillen. Habe damit gute Erfahrungen gemacht.

Unter der webseite www.embryotox.de kannst Du nachlesen, welche Antibiotika erlaubt sind. Generell sind es die meisten der Penicilline, die Du nehmen darfst, besonders bevorzugt wird hier Amoxicillin.

Über die Muttermilch wird lt. meinem Kinderarzt da auch nur eine geringe Menge an das Kind abgegeben. Somit hast Du auch keine Auswirkungen auf Dein Kind.

Das mit der Blasenentzündung ist aber auch wirklich immer eine vertrackte Sache. Wünsche Dir gute Besserung und viel Freude an Deinem kleinen Fratz.

Gruß
marjatta

Beitrag von lotosblume 18.11.10 - 15:51 Uhr

Cranberrysaft/Preiselbeersaft...aber der Muttersaft - den bekommst du im Reformhaus. Nicht sehr lecker aber dafür SEHR HILFREICH!!

Wirkt wie ein natürliches Antibiotikum in der Blase!!!!!
Am besten auch vor dem Schlafen ein kleines Glas.

Dazu natürlich viel trinken...

Beitrag von raeffchen 18.11.10 - 17:56 Uhr

Hi, heißt das richtig "Muttersaft"?
Ist n guter Tipp, werd mal im Reformhaus gucken.
Danke