wie lange dauert es, bis eine Brustentzündung weck ist?!?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von gwen74 18.11.10 - 08:30 Uhr

Hallo und guten Morgen!

Meine Frage steht ja schon oben.
Am Montag abend hatte ich totalen Schüttelfrost und anschließend Hitzewallungen. Am Dienstag bin ich dann zum Arzt und der meinte, dass ich ein Brustentzündung habe. Jetzt habe ich das ganze relativ gut in den Griff bekommen, mit anders anlegen, heiße Brust vor dem Stillen, kühlen nach dem stillen und der Hilfe von meinen Eltern. Ich hab ja noch eine große Tochter.

Die Schmerzen sind mittlerweile erträglich geworden und ich fühle mich auch viel besser.
Meine Frage ist jetzt nur, wie lange die Rötung noch anhält? Weiß dass jemand von Euch?

Besten Dank für Eure Info.

Gwenny mit Regina (2J) und Stefan (2 Wochen)#winke

Beitrag von linagilmore80 18.11.10 - 08:49 Uhr

Hi Gwenny,

bei mir war die Rötung noch ungefähr 10 Tage nach Anschlagen des Antibiotikums gut zu sehen. Und wenn ich heute unter der Dusche stehe, dann kann man die Stelle teilweise immer noch sehen.
Aber bei mir war die Brustentzündung so heftig, dass ich mit 40°C Fieber ins KH gebracht wurde, den kleinen dort nicht mehr anlegen konnte und hinterher - sorry, ekelig - der Eiter raus lief.

Ich wünsche Dir, dass Deine Brustentzündung bald ausgeheilt ist.

LG,
Lina mit Alexander (8 Wochen)

Beitrag von gwen74 18.11.10 - 12:21 Uhr

Hall Lina!

Oh wow ... das hört sich nicht gut an ... so schlimm war es bei mir Gott sei Dank nicht.
Danke aber für die Info!

Alles Liebe und gute Besserung!

Gwenny

Beitrag von lucaundhartmut 18.11.10 - 13:42 Uhr

Hi Gwenny,

das ist leider sehr unterschiedlich. Es kann ein paar Tage, aber auch bis zu 5 Wochen dauern. Je nach Art/Schwere.




LG
Steffi

Beitrag von sandrakrauss23 18.11.10 - 14:16 Uhr

Hallo Gwenny
Ja ich muss leider auch sagen das mein Brustendzündung sehr lange gebraucht hat ,und auch sehr stark war mit Fieber und die schmerzen. Habe die Brust mit Quark runtergekühlt klinkt lustig aber hat geholfen .Aber trotzdem hatte ich fast 3 wochen damit zu tuhn .Wünsche dir aber eine gute besserung #winke



Lg
Sandra