Was macht ihr mit euren Kleinen den Tag lang???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von angie07 18.11.10 - 09:23 Uhr

Hallo an alle!!

Ich würde gern mal wissen wie ihr mit euren 1,5 bis 2Jährigen Kindern spielt und mit was?
Mein kleiner ist 22 Monate alt und geht seit August in die Krippe.
Im Sommer hat er öfters malallein gespielt oder auch mit uns zusammen alles kein Problem doch in der letzten Zeit ist es schwierig in zufrieden zustellen. Bücher angucken ist uninteressant, mit Holzeisenbahnspielen vielleicht 10 min.,mit Bausteinen spielen ist nicht der hit. Liddel peopellässt er auch außer acht und die holzpuzzel naja. Er hat ein Bällebad wenn man die durchs zimemr schmeißt kann man vielleichten halbe std. beschäftigung schaffen.
Ich würde gern mehr zeit mit ihm verbringen das er wieder ausgeglichener ist und abends vor allem müde. Mir gehen zur zeit nur die ideen aus.

Mir ist schon in den kopf gekommen da er zwei wochen wegen krank und urlaub nicht in der kita war das er vielleicht überfordert ist mit der situation. aber er geht dort gerne hin macht kein aufstand morgens nur beim abholen.

Ich danke fürs lesen und vielleicht habt ihr japaar tipps oder erzählt einfach wie es bei euch läuft.

Gruß Anja

Beitrag von diba 18.11.10 - 09:26 Uhr

hallo,


ich hatte in etwa mit meiner kleinen das selbe problem. jetzt gehe ich mindestens egal bei welchem wetter 2 stunden raus. im wald usw kann man sehr viel entdecken.

ab und an tierpark....usw.


lg diana

Beitrag von schnegge28 18.11.10 - 09:35 Uhr

Huhu

Mein zwuckel geht vormittags,von 8-12Uhr in die Kita,danach schläft er,da ist er dann echt fertig;-)..wenn er wieder wach ist gehen wir raus,meist auf den Spielplatz oder auch in den Wald...wenns Wetter mal richtig blöd ist(also Dauerregen) dann naja,entweder versuch ich mit ihm zu malen,oder mit seinen Spielsachen zu spielen(bis diese halt uninteressant werden:-p),ich geb ihm auch manchmal Töpfe von mir und nen Kochläffel dazu und dann trommeln wir da drauf rum,ist ganz lustig aber auch laut:-D...und ja,es gibt ja auch Freunde die auch kleine Kinder haben,die wir auch mal besuchen gehen und dann können die Zwerge miteinander spielen und toben......ach,es gibt eigentlich genug wie man die Zwerge beschäftigen kann,nur immer das richtige zu finden ist nicht soooo einfach;-)...
Er kann sich aber auch mal ne Weile selber beschäftign ohne das ich Ihn bespassen muß(aber meist auch nicht länger als 15-20min),oder er findet es auch toll wenn ich nur neben ihm sitz und ihm zuschau was er schon alles kann und wie toll er spielen kann,das ist immer sooooo süüüß...Mama kann gemütlich nen Kaffee trinken und Krümel spielt dann neben mir#cool

Also,ich wünsche Dir viel Spass beim spielen und neuem entdecken

Lg Dani und Samuel#verliebt( fast 18 Monate)

Beitrag von marjatta 18.11.10 - 11:13 Uhr

Mein Sohn geht auch schon seit April in die Krippe. Da er kein Kinderzimmer hat, haben wir ihm im Arbeitszimmer eine Spielecke eingerichtet. Dort setze ich mich dazu und er kann dann aus dem begrenzten Spielzeugangebot auswählen. Nach der Krippe (er verbringt dort ca 7h/Tag von 9:00h bis 16:00h) möchte er meistens Bücher gucken. Mit Vorliebe Tierbücher und kennt deshalb auch schon sehr viele Tiere.

Ansonsten spielt er mit einer Autorutschbahn von Kidswood, mit dem Holzkranlaster von Ikea oder sortiert Bauklötze in die Steckkiste (z.B. Tupperwürfel).

Außerdem darf er sich - so wie im Kindergarten auch - in der Wohnung viel bewegen, wenn es draußen naß ist. Wenn es trocken ist, gehen wir am Wochenende häufig raus, entweder in den Zoo, den Tierpark oder in der Natur spazieren (im Moment finden wir Raschellaub ganz toll). Aber am liebsten beschäftigt er sich eben mit Tieren. Und das macht es relativ einfach.

So viel kann man in diesem Alter eben noch nicht machen und da Kinder Wiederholungen lieben, mache ich mir da auch nicht wirklich zu viele Gedanken.

Gruß
marjatta

Beitrag von meritene 18.11.10 - 11:36 Uhr

Hallo Anja,
mein Sohn ist jetzt 2,5. Er geht noch nicht in die Krippe und ist deshalb den ganzen Tag mit mir zu Hause.
Nun ist er schon ein wenig älter als dein Kind, aber ich beschäftige ihn quasi von Anfang an recht gleich, also hab ich das, was ich jetzt mache schon im Alter deines Kindes gemacht.

Generell beziehe ich ihn in alles mit ein, was ich auch mache und wozu er Lust hat.
-Zusammen das Frühstück vorbereiten (Tisch decken, Essen zubereiten etc.)
-Zusammen wieder abräumen
-Einkaufen (Meist zum Markt, bekommt sein eigenes Körbchen, dort bekommt er dann einen Apfel oder ne Möhre etc. rein- das findet er toll. )
-Mittag vorbereiten (entweder er hilft mir -dem Alter entpsrechend- bei meinen Sachen: rühren, mixen, Töpfe holen etc. oder er kocht in seiner eigenen Küche. Wir haben in unserer Küche eine Kinderküche zu stehen, da kocht er dann auch mit Leidenschaft - natürlich nur mit echten Sachen... ;-))
-Staubsaugen (große Düse abmachen)
-Wischen (bekommt seinen eigenen kleinen Wischer)
-Wäsche aufhängen (reicht an)

usw., usw.

Am Nachmittag gehen wir dann 1x die Woche zur Musikschule udn zum Kinderturnen.
Ansonsten das übliche: Freunde besuchen, Rausgehen, malen, Autos spielen, kneten, Rollenspiele, Holzeisenbahn, Hörspiel hören.

Wobei ich insgesamt sagen muss, dass ihm die Sachen im Haushalt mindestens genauso viel Spaß machen ;-)
Vielleicht wär das ja was? ES muss ja nicht immer "Spielen" im eigentlichen Sinne seine. Und dadurch lernt er auch ne Menge.

Lieben Grüße,
Dani

Beitrag von annischatzi 18.11.10 - 11:43 Uhr

also max ist 2 jahre und er liebt duplo. Wobei er da momentan eher mit den fahrzeugen spielt als was zu bauen.
dann malen wir öfter zusammen, entweder mit Stiften oder aber auch seeeehr gerne mit Wasserfarben. Ist zwar immer ein bisschen arbeit mit sauber machen und so, aber er freut sich immer total.
Was auch ganz groß im Rennen ist: Kneten. Am liebsten mit Plätzchenformen ausstechen! das macht er auch gerne mal 2 Stunden am Stück.
Dann toben wir hier durch die Wohnung, hüpfen auf dem Bett, Puzzlen viel, Lesen viel.
Autos jeglicher Art sind super, ob auf dem Autoteppich oder auch über die Möbel.
Luftballons sind auch immer gut. Damit kann man dann auch drin Fußball/Basketball/Volleyball spielen.
Beim Kochen hilft er auch gerne, also mal umrühren oder eben auch einfach gucken. Kuchen backen ist auch seeeehr beliebt.
Na ja und sonst halt raus gehen: Spielplatz, Strand, Wald, Laufrad fahren, Fußball spielen...aber im Moment ist das Wetter hier mehr als schlecht #aerger

Beitrag von kueckchen 18.11.10 - 13:18 Uhr

Huhu

meine Könnte den ganzen Tag Holzpuzzle machen , in allen formen , auch die riesigen puzzle! Ansonsten ist Tanzen und singen sehr Beliebt hier ,machen fast den ganzen tag nur sowas (wenn wir nicht draussen sind)

Liege Grüße

Beitrag von angie07 19.11.10 - 05:56 Uhr

Vielen lieben Dank für die vielen Antworten.
Ich habe gestern erst mal seine zwei Spielecken umgeräumt das er somit wieder alles neu entdecken muss vielleicht hilft ihm das.
Und wir waren gestern mal wieder bei Freunden da er bei den war, war es auch super.
Ich bin gespannt wie es ab heute nachmittags bei uns zu hause läuft.
Vielen dank noch mal.