Anteiliges Weihnachtsgeld?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von widderbaby86 18.11.10 - 09:58 Uhr

Hallo,

ich habe gestern mit meiner Freundin bezüglich Weihnachtsgeld diskutiert und wir haben verschiedene Meinungen..
Ich habe Ende März diesen Jahres entbunden und bin dementsprechend seit Anfang Februar in Mutterschutz gegangen. Sie meint, mir stände zumindest ein anteiliges Weihnachtsgeld zu und da es sonst auch gezahlt wurde, müsste es auch dieses Jahr trotz Elternzeit gezahlt werden. Aber das Arbeitsverhältnis pausiert doch?! Was meint ihr?

Lg, Steffi mit emily sophie

Beitrag von hardcorezicke 18.11.10 - 10:12 Uhr

huhu dir steht ein anteiliges weihnachtsgelt bis zum ende des mutterschutzes zu..

habe im mai entbunden und bekomme auch anteilmäßig weihnachtsgeld

Beitrag von lumidi 18.11.10 - 10:12 Uhr

Ich hab im August entbunden und habe jetzt im November auch anteilig das Weihnachtsgeld bekommen, obwohl ich in Elternzeit bin.

Beitrag von mela5 18.11.10 - 10:16 Uhr

Hallo!

Also anteilig steht dir auf jeden Fall zu. Sogar bis Ende MuSchu. Das Arbeitsverhältnis besteht ja weiterhin.

Bei mir (öff.Dienst) ist es sogar so, dass ich das volle Weihnachtsgeld bekomme. Ich bin seit Ende Juli im MuSchu und habe Anfang September entbunden. Mein MuSchu endete Anfang November und für das Jahr in dem man entbindet steht das volle Weihnachtsgeld zu. Im nächsten Jahr, sollte ich denn wieder anfangen zu arbeiten, bekomme ich nur anteilig.

Frage doch einfach mal in deiner Abrechnungsstelle nach. Oder frage deinen Betriebs- oder Personalrat.....

VG
Mela

Beitrag von catch-up 18.11.10 - 10:16 Uhr

Hm! Also ich glaub, dass kommt drauf an, ob du nach Tarif bezahl wirst!

ich bekomm sogar volles Weihnachtsgeld, da es nach Betriebszugehörigkeit gezahlt wird und nicht nach der zeit, wo ich auch gearbeitet hab!

Beitrag von karimba 18.11.10 - 11:19 Uhr

Hallo,
ich dennke es ist ganz von deinem Arbeitverhältnis abhängig. In "Tarifbetrieben" mag es durchaus sein, das du einen Anteil bekommst oder in deinem Vertrag ist ein 13.Gehalt geregelt In vielen Fällen ist es aber so, daß man schon mit dem Weihnachtsgeld jedes Jahr einen Zettel mitbekommt auf dem dann steht: das Weihnachtsgeld ist eine freiwillige Leistung...es besteht kein wiederkehrender Anspruch...soll auch Motivation für das kommende Geschäftsjahr sein...etc...ich denke das läßt sich pauschal nicht beantworten.
LG

Beitrag von anitram2010 18.11.10 - 13:15 Uhr

Weihnachtsgeld *träum*... gab es bei uns noch nie... auch nichts anderes. So ist das halt.