Maus kommt alle 2 Stunden und trinkt nur 100ml 1er...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von widderbaby86 18.11.10 - 10:11 Uhr

Ist das bei euch auch so? Wie lange kommen eure mit 100ml hin? Mehr trinkt sie nicht, egal was ich mache! Auch wenn ich zwischendurch Pause mache etc, mehr ist es nicht und dann reicht es ihr ca. 2 auch mal 2,5 Stunden...

Lg, Steffi mit emily Sophie

Beitrag von berry26 18.11.10 - 10:30 Uhr

Hi,

manche Babies trinken eben oft und wenig und andere viel und weniger oft. Jedes Kind ist eben anders. Wichtig ist ja nur das die Kleinen gedeihen und glücklich sind dabei.

Ein 2-2,5 Stunden-Rhytmus ist jetzt auch nicht besonders ungewöhnlich.

LG

Judith

Beitrag von sternbiene 18.11.10 - 10:39 Uhr

Hallo,
meine Tochter ist jetzt 7 Monate alt und trinkt ähnlich. Sie schafft auch nie die Menge, die sie in ihrem Alter trinken sollte. Dafür trinkt sie eben 2-3 Flaschen mehr am Tag. (und leider eben auch nachts...)

Aber hauptsache, sie trinken nicht zu wenig. Lass sie eben öfter ne Flasche trinken, ist doch ok.

Und ich finde auch, dass alle 2-3h eine Flasche völlig normal sein kann.

LG

Beitrag von widderbaby86 18.11.10 - 11:05 Uhr

Hmm ok, wenn es bei euch auch so ist... Meine Hebi meinte, in dem Alter müsse sie einen 4 bis 5 Stunden Rhytmus haben... Haben wir aber selbst nach dem Mittagessen nicht und ich kann sie ja nicht 2 oder 3 Stunden hungern lassen nur damit wir darauf kommen...

Beitrag von sternbiene 18.11.10 - 13:34 Uhr

Genauso ist es..!!

Wir essen und trinken schließlich auch nicht nach Plan!

Kannst ja mal auf der Packung schauen, wieviel sie insgesamt trinken sollte an einem Tag, und dann rechnest du mal aus, was deine Maus schafft.

Klar, wären längere Abstände besser (auch für Dich!), aber man sie eben nicht zwingen.

Bei uns ist erst jetzt etwa ein Rhytmus zu erkennen, und auch erst seitdem sie Brei bekommt.
Vorher habe ich die 1er Nahrung nach Bedarf gebenen. (Gegen alle Gegner!)
LG

Beitrag von 19jasmin80 18.11.10 - 14:22 Uhr

Das ist völlig in Ordnung und keine Seltenheit. Finn hat diese Phasen auch, die halten dann 2 Wochen an und danach hat er wieder größere Abstände und somit auch größere Mengen.

Fütter einfach nach Bedarf ;), die Maus holt sich was sie braucht, mal mehr mal weniger.