Klinikum St. Georg Leipzig???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ck1986 18.11.10 - 10:24 Uhr

Hat schon mal jemand dort entbunden oder kennt jemanden der dort entbunden hat. Wie sind eure Erfahrungen???;-)

Beitrag von leoniechantal 18.11.10 - 10:42 Uhr

hallo,

meine ehemalige schwägerin hatte damals dort entbunden und war sehr zufrieden.

ich persönlich bevorzuge das St.Elisabeth,werde dort jetzt zum dritten mal entbinden.

was ich gar nicht empfehlen kann ist die UNI:-[

liebe grße und ales gute
katja

Beitrag von sarah-1991 21.11.10 - 18:28 Uhr

was findest du so schlimm an der uni?

ne bekannte sprach nur gutes über die uni (hatte dort entbunden)

Beitrag von blackcat9 18.11.10 - 10:46 Uhr

Hallo.

Ich selbst habe nicht im St. Georg entbunden, aber eine Freundin. Es war wohl ok dort. Uniklinik empfehlen nur die Wenigsten. Das Elisabeth KH soll auch sehr gut sein. Ich hatte überlegt, ob ich dort entbinde. Bei der ersten SS konnte ich dort nicht hin wegen SS-Diabetes. Ich habe in der Heliosklinik in Borna entbunden und mich sehr wohlgefühlt. Deswegen werde ich dort wieder entbinden.

LG
Franzi mit Colin (2), Bauchmaus (33+3) und den Stiefkids Niklas (1) und Justin (5)

Beitrag von hoehni17 18.11.10 - 11:11 Uhr

Hallo, habe vom St. Georg auch gutes gehört. Ich entbindet dort aber nicht, weil ich südlich von Leipzig wohne. Daher habe ich mich für Borna entschieden, wo ich auch nur gutes gehört habe. #winke

Beitrag von jenni1981 18.11.10 - 11:46 Uhr

Hallo,

ich hab vor 7 Jahren dort entbunden. War etwas chaotisch, wofür die aber nichts konnten. AAlso die Entbindung war ok, aber die Nachbetreuung fand ich nicht so gut, da ich Probleme beim Stillen hatte und mir keiner geholfen hat. Alle meinten nur, dass das noch wird. Es wurde aber nicht mehr. Wo ich diesmal entbinden werde, weiß ich noch nicht. Es muss auf jeden Fall mit angeschlossener Kinderklinik sein und da bleibt nur Uni oder St. Georg.

VG Jenni, 19. SSw

Beitrag von labradorfreundin 18.11.10 - 12:51 Uhr

Ich hatte 05/2009 unsere FG in der 21. SSW dort. Waren alle lieb auf Station.

Dieses Jahr hatten wir leider wieder Pech und haben unsere Kleine in der 24. SSW verloren (aufgrund Cervix-Insuffizienz, die oft nach FG's auftritt) - wir waren in der Uni. Kann ich jetzt eigentlich auch nix schlimmes sagen. Klar, war riesen-Hektik, aber das lag an der Sache an sich, hab auch 2 Liter Blut dabei verloren und alle sind nur wild rumgewuselt. Vermisst habe ich ein paar Tipps wegen Atmung und so. Ich meine, immerhin lag ich zum zweiten Mal zu einer Geburt da und leider hab ich es nie in den GVK geschafft und wusste nicht was ich wirklich machen kann mit dem atmen :( :( :(

Und eine doofe Hebamme hatte ich in der Uni, aber die hat man glaube überall....

liebe Grüsse
Mandy mit #stern+#stern + #baby 11. SSW