HILFE!!! PILZ

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von janinilein 18.11.10 - 10:36 Uhr

Huhu liebe Mamis,

brauche dringend euren Rat!

Bin in der 8. ssw und hab seit gestern nen Scheidenpilz.#schock

Meine FÄ meinte, das in der SS erhöhte Gefahr besteht, da das Imunsystem geschwächt ist. Allerdings meinte sie auch, dass Mittelchen wie "Canesten" leider nicht drin sind. Aller höchstens Bepanthol.

Was meint ihr dazu? Wer hat Erfahrung damit????
Wie lange dauert es, bis es von alleine wieder weg ist????
Gibt es ein Hausmittelchen??


HILFEEEEEEEE!!!! #schwitz


LG und hoffe ihr bleibt davon verschont!!

Beitrag von sterretjie 18.11.10 - 10:38 Uhr

Ich weiß das yoghurt sehr gut dagegen sein soll. Ein Tampon voll mit Natur Yoghurt wurde ich Empfehlen.

Gute Besserung.

Beitrag von malkin 18.11.10 - 10:41 Uhr

Joghurt hilft wirklich gut. Muss nicht mit Tampon sein, kann man auch spritzen ... Ich hab das bisher allerdings immer nur begleitend oder hinterher gemacht. Dafür hab ich aber auch schon von vielen gehört, die trotzdem medikamentös behandelt wurden.

Beitrag von marsupilami2010 18.11.10 - 10:42 Uhr

Wieso das denn (also kein Canesten)? Die ganzen Vertreter mit Clotrimazol sind in der Schwangerschaft das Mittel der Wahl. Wurde mir in der Apotheke und von meiner Ärztin so bestätigt. Ansonsten kannst du es mit Milchsäurezäpfchen versuchen und ich nehme regelmäßig Sagella mit Thymian (Intimwaschlotion) und fahre sehr gut damit.
Gute Besserung

Beitrag von bunny2204 18.11.10 - 10:44 Uhr

Hallo,

ich bekomme mein viertes Kind und hatte in jeder Schwangerschaft (auch in Frühschwangerschaften) mindestens 1x einen Pilz. Mein FA hat mir immer Canesten verschrieben.
(nur diese Stäbchen zum einführen sollte ich nicht verwenden.)

LG BUNNY #hasi

Beitrag von janinilein 18.11.10 - 10:46 Uhr

Gute Frage, sie meinte, dass ich im ersten trimester garkeine Medikamente zu mir nehemen soll...

Beitrag von marsupilami2010 18.11.10 - 11:01 Uhr

Na klar ist das immer besser, aber man sollte einen Pilz auch nicht unnötig verschleppen. Ich hatte in der Frühschwangerschaft auch nen Pilz und hab ihn auf Anraten meiner Ärztin mit Kadefungin behandelt und meinem Zwerg gehts super

Beitrag von florenas 18.11.10 - 10:58 Uhr

habe auch nen pilt und es wird mit vaginalzäpfchen behandelt 6 tage lang...

Beitrag von nea-arwen1 18.11.10 - 11:21 Uhr

Hallo,
hatte auch einen Pilz am anfang der ssw meine FÄ sagte ich sollte essigtampons machen um die Scheidenflora wieder ins Gleichgewicht zu bringen.
Hat auch super geholfen.
Aber nicht erschrecken, kann sein das es beim einführen kurz ein bisschen brennt, ist aber normal.

Habe in der ganzen SS immer wieder einen Pilz bekommen, bin gerade auch wieder mit einem durch#aerger

Verschrieben hat sie mir dann immer etwas mit dem Wirkstoff Clotrimazol, verstehe deinen FÄ nicht#kratz

LG Melli 37 ssw#winke

Beitrag von lenilina 18.11.10 - 11:38 Uhr

hallo

Das ist so ein Quatsch.

Ich habe schon 11 Pilzbehandlungen in dieser SS hinter mir, alleine 2 in der Frühschwangerschaft. Jedesmal mit Canifug behandelt.

Wenn Du Dir so unsicher bist, dann hole Dir wenigstens Biofanal oder Nystatin Lederle aus der APO. Das ist Nystatin. Da steht Im Beipackzettel extra drin, dass man das ohne Probleme in der SS anwenden kann.
Zur Not wechsel den FA.

LG Kati mit Elina 2007 und #ei 30+3