War beim Arzt wegen dunklem Urin

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 123mitdabei 18.11.10 - 11:20 Uhr

Hi!
Hatte ja gestern Abend hier mal nachgefragt, was es sein könnte mit meinem dunklen Urin. Heute morgen war der Urin immer noch so dunkel und ich hab direkt ne Urinprobe mit zum FA genommen.
Habe Blut +++ drin gehabt. Aber ich habe keine Schmerzen beim Wasserlassen, was ja auf eine Blasenentzündung hindeuten würde.
Meine Ärztin sagte sie würde erstmal nichts unternehmen. Dem Krümel geht es auch gut. Es kann wohl sein, dass ein Gefäß geplatzt ist o.ä. Ich hoffe sie hat Recht und da kommt nicht noch was nach.
Hattet Ihr auch schonmal Blut im Urin ohne Beschwerden?

LG

Beitrag von tinschen86 18.11.10 - 11:25 Uhr

hallo.....

ja ich hatte das auch ....aber da war ich noch nicht schwanger...
man konnte richtig das blut im urin schwimmen sehen, ich hatte weder schmerzen noch bakterien im urin....nach ein paar tagen war es wieder verschwunden

es gab auch keinen anhalt wo das blut herkam...hmmm

na dann hoffen wa mal das es bei dir auch bald wieder weg geht und du beschwerde frei bleibst

lg

Beitrag von luana22 18.11.10 - 11:26 Uhr

Nein, das nicht. Aber schon oft eine Blasenentzündung ohne schmerzen.
Merke sie höchstens daran das ich nachts vielleicht einmal aufs Klo muß, was sonst nicht der Fall ist. Ansonsten merke ich nichts.
Hat sie denn nachgeschaut ob du evtl. eine Blasenentzündung hast?

Ich habe dann viel Nieren und Blasentee getrunken und mir in der Apotheke so Cranberris Kautblatten geholt. das kann schon helkfen wenn du Glück hast.

Lg
und gute Besserung

Beitrag von 123mitdabei 18.11.10 - 11:30 Uhr

Sie hat dann die normale Vorsorge gemacht... die Blase hat sie nicht untersucht.. wie würde man denn eine Blasenentzündug feststellen ausser über den Urintest?

Beitrag von luana22 18.11.10 - 11:39 Uhr

Also hat sie einen Urintest gemacht?
Da hätte sie es dann sehen müssen wenn was wäre.
Anders kannst du das eigentlich nicht feststellen.

Beitrag von 123mitdabei 18.11.10 - 11:55 Uhr

einen Streifentest wo dann +++ rauskam bei Blut

Beitrag von ina175 18.11.10 - 11:44 Uhr

Alle meine bisherigen Harnwegsinfektionen verliefen ohne Schmerzen beim Wasserlassen. Was blöd war, die Sticks zeigte an das alles ok ist und als man dan Urinklutur angelegt hatte, waren dort Keime in sehr großer Menge was dann auch behandelt werden musste.

Gute Besserung

LG, Ina