Elterngeld fürs 2.?!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von steffi2408 18.11.10 - 11:27 Uhr

Hallo ihr lieben!

Mal wieder ne Frage zum Elterngeld, irgendwie finde ich niergends Infos darüber.

ALso:

Marlon ist im März diesen Jahres geboren, ich bekomme noch Elterngeld bs 2012!

Mal angenommen ich bekomme in dieser Zeit noch ein Kind - bekomme ich dann das Elterngeld von Marlon plus das Geld für das 2. Kind also die 300 Euro?

Oder wie ist das geregelt?

Danke euch

Lg Steffi

Beitrag von anyca 18.11.10 - 11:36 Uhr

Du hast das Geld also gesplittet, wenn Du es bis 2012 kriegst? Dann kriegst Du es einfach weiter. Den ElterngeldANSPRUCH hast Du ja jetzt, Du läßt den Staat ja nur was zurücklegen und später überweisen. Im zweiten Jahr ist es völlig egal, ob Du Vollzeit arbeitest, Drillinge kriegst oder sonstwas, es wird ja "nur" das zurückgelegte Geld überwiesen, daß Dir quasi eh schon gehört.

Beitrag von steffi2408 18.11.10 - 12:03 Uhr

Ja, genau ich habe es auf 2 Jahre gesplittet!

WAs heißt ich bekomme es einfach weiter?

Natrürlich weiss ich das ch das Geld für das 1. weiter bekomme aber wie sieht es mit dem 2. aus?

Danke


Lg

Beitrag von windsbraut69 18.11.10 - 12:14 Uhr

Warum solltest Du das nicht bekommen?

Gruß,

W

Beitrag von steffi2408 18.11.10 - 12:18 Uhr

Ich möchte gerne wissen, welches Geld ch dann für das 2. Kind bekomme!

Beitrag von anyca 18.11.10 - 12:45 Uhr

Klar kriegst Du dann die 300 Euro. Plus Geschwisterbonus, wenn das erste Kind noch nicht 3 ist.

Beitrag von windsbraut69 18.11.10 - 13:10 Uhr

Hast Du doch oben selbst geschrieben, den Sockelbetrag plus ggf. Geschwisterbonus.

Gruß,
W

Beitrag von susannea 18.11.10 - 13:33 Uhr

Da kommt es darauf an wie groß der Abstand ist und es zählt das ELterngeld von MArlon als Einkommen, also wird es evtl. nur der Sockelbetrag.
DAher bietet es sich an, dass Elterngeld vom 1. Kidn dann als komplettsumme auszahlen zu lassen wenn das 1. Jahr um ist und ein 2. Kidn unterwegs ist!

UNd wenn du Mutterschaftsgeld erhältst gitbs für Marlon auch kein Elterngeld!

Beitrag von susannea 18.11.10 - 13:31 Uhr

Aber sie kriegt dann das Elterngeld auf das Elterngeld vom 2. Kidn angerechnet wenn sie mehr als 300 Euro erhält!