Kann mir jemand die angst vor dem Dammschnitt/-riss nehmen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mamarosenrot 18.11.10 - 11:47 Uhr

Hallo ich habe eigentlich wniger angst vor dem Dammriss/-schnitt an sich, sondern vor den folgen. Ich war gerade in Geburt und wochenbett forum! und alle haben geshcriben das sie höölische schmerzen hatten und dazu zum teil bis zu einem Jahr kein sex wollten bzw. angst hatten vor shcmerzen...was dann auch bei den ersten Malen immer so war....Also mir und meinem Mann ist sex ein sehr wichtiges thema! für uns ist es schon unvorstellbar 2 wochen keinen sex zu haben#zitter....was mach ich denn nur wenn ich dann auch 1Monat bis 1 Jahr kinen sex haben kann will...ich glaube das wäre ein echtes prob lem für mich und meinen mann!

Gibts es hier auch schon mütter die es nicht so erlebt haben trotz dammriss/-schnitt?

Dazu kommt das mein Mann früher(vor mir )ein richtiger rumtreiber war. Er sagt er war einfach nicht glücklich und es fehlte immer etwas....Ich bin mnir sicher das er mir treu ist(obwohl ich eher der eifersüchtige typ bin(aber ich WEIß das er mich liebt! und er mir treu ist aber ein jahr ohne sex da würde ich nicht mehr die hand für ihn ins feuer legen! ihm ist das eben ein sehr wichtiges thema! mir auch nur denke ich wnn ich da die schmerzen etc habe ist es für mich eine andere sache da es ja auch von mir aus nicht geht.


hab echt schiss!!!#zitter kann mich da nicht jemand beruhigen? doofe kommentare über meinen mann etc bitte gleich sparen! darum geht es nicht!

Ich bin dankbar für all eure antworten!!!

Beitrag von mama-von-marie 18.11.10 - 11:50 Uhr

#schock

Wen interessieren die Bedürfnisse Deines Mannes? Du bringst
schließlich SEIN Baby auf die Welt!!!

Versuchs ab der 34.Woche mit Damm-Massagen.

LG
m-v-m, 30.SSW

Beitrag von mamarosenrot 18.11.10 - 11:52 Uhr

Das war das was ihc meinte:-/

es geht nicht nurt um meinen mann, abgesehen davon interessieren MICH die bedürfnisse von meinem Mann Die im übrigen ja auch meine sind!!!

Beitrag von sith1 18.11.10 - 11:52 Uhr

Also den Schnitt machen die Hebammen in einer Wehe so das Du davon nichts merkst! Nach der Geburt musst Du sehr auf Sauberkeit achten und es hilft extrem wenn Du beim Wasserlassen eine Flasche mit Wasser dabei hast und über den Urinstrahl gießt (brennt dann nicht so und heilt besser). Lass Dich nicht verrückt machen und informiere Dich über Dammmassagen dann bist Du bestens gewappnet

Beitrag von mamarosenrot 18.11.10 - 11:53 Uhr

Dankeschön! ja werde alles machen was mich davor bewahren könnte!

Beitrag von loewenpfote 18.11.10 - 11:53 Uhr

Ich kann dir leider nicht sagen, wie schlimm es sich danach anfühlt.
Ich hatte nämlich nichts dergleichen...

Bin weder gerissen, noch geschnitten worden (bei KU von 35,5 cm).

Was ich sagen will: Vielleicht passiert gar nichts, was dich hinterher sexuell einschränkt.
Du kannst den Geburtskanal schon vor der Geburt auf den Durchtritt des Köpfchens vorbereiten.
Google mal nach Epi-No. Ich halte da sehr viel von und werde ihn wieder kaufen.

Liebe Grüße und alles Gute. #klee

Sonja.

Beitrag von mamarosenrot 18.11.10 - 11:57 Uhr

ok vielen dank!!!

ja ich hoffe darauf das nichts passieren wird! gehe der geburt auch trotzdem ganz entspannt entgegen ...nur dieses thema macht mir angst!

Beitrag von ina175 18.11.10 - 11:55 Uhr

Finde das jetzt ein bißchen übertrieben, man bekommt ein Gefühl, dass es sich hier nur um deinen Mann dreht.

Erstenst mußt du keinen Dammriss haben, ich selbst hatte keinen. Allerdings einen Scheidenriß. Zweitens kann dein Mann fleissig eine Dammmassage machen und schon ist das Risiko minimiert. Drittens gibt es hier Frauen die seit Wochen keine Sex haben dürfen.

Ich bin heute bei 33+2 und wir hatten einmal Sex in der ss. Zur Beginn war ich viel im KH wegen starker Überlkeiten und dann hatte ich Infektionen, vorzeitige Wehen usw. Mein Mann würde mich deswegen nie betrügen. Ich verwöhnen ihn zwischendruch, wenn uns beiden danach ist.

Das Wochenbett dauert 6 Wochen und in den 6 Wochen ist es auch nicht empfohlen Sex zu haben. Außerdem wird erstmal das Baby da sein und das steht nun mal im Vordergrund.

Warte erstmal ab wie deine Geburt wird, vielleich musst du einen KS bekommen dann sind deine Ängste jetzt völlig umsonst.

LG, Ina

Beitrag von schnaddel79 18.11.10 - 11:56 Uhr

Es gibt ein total geniales Dammmassageöl, aber ich mein das durfte man erst ab der 34. oder 36.SSW anwenden. Es macht alles schön weich. Hat mir ganz gut geholfen. Bin aber an einer stelle nicht dran gekommen und genau da gerissen. War aber nicht schlimm auch wenn man mich ne halbe Stunde genäht hat. Ich konnte direkt 7 Stunden nach der Geburt laufen und hatte keinerlei schmerzen, auch später nicht. Konnte normal laufen, stehen und sitzen.

Also lass dir nicht unbedingt angst machen.

Ich habe mich übrigens lieber reißen als schneiden lassen. Der Riss sucht sich den Weg des geringsten Widerstandes. Der Schnitt geht gerade durch auch durrch Muskelgewebe. Ein riss heilt wohl aus diesem Grund besser und schneller.

LG Schnaddel#winke

Beitrag von mamarosenrot 18.11.10 - 12:01 Uhr

Dankeschön für deine antwort!!! ja ich verushce mich schon nicht verrückt zu machen das ist das einzige thema was mir angst macht... wweißt du zufällig noch den namen von dem Dammmassageöl? wär lieb wenn du mir das nochmal schickn könntest. Lebe nämlich nicht in deutschland bin dort aber bald zu besuch! und dann könnte ich es mir dort kaufen...

Danke nochmal liebe grüße!

Beitrag von schnaddel79 18.11.10 - 12:06 Uhr

Hallo Mamarosenrot!

Kann ich dir leider nicht mehr sagen. Gibt es aber in der Apotheke, werde es mir in dieser SS auch wieder holen. Ich war echt davon begeistert. Das hat mir damals meine Hebi empfohlen.

Frage einfach in der Apotheke nach dammmassageöl.

LG und alles Gute
Schnaddel

Wie weit bist du denn?#winke

Beitrag von qrupa 18.11.10 - 11:57 Uhr

Hallo

ich würde dir auch erstmal zur Dammmassage raten udn dann während der Geburt möglichst alle Risikofaktoren, die einen Dammriss wahrscheinlicher machen auszuschließen (einen Schnitt würde ich persönlich immer komplett ausschließen, wenn die Situation nicht gerade lebensbedrohlich für mein Baby ist, denn die allermeisten sind komplett überflüssig). Laß dich nicht wie einen toten Käfer auf den Rücken legen während der Geburt, sondern bleib aufrecht, kein powerpressen nach Anleitung und besteh auf einen guten Dammschutz.

LG
qrupa

Beitrag von hummlbumml 18.11.10 - 11:59 Uhr

hallo,
also ich hatte bei beiden geburten einen dammschnitt bzw. einen dammriss. Aber nach ca 6 wochen war alles gut und ich hatte beim sex überhaupt keine schmerzen. Mach dir keine sorgen. Das wird alles nicht so schlimm!!!!


LG,
hummlbumml

Beitrag von mamarosenrot 18.11.10 - 12:02 Uhr

oh wie schön auch mal die andere seite zu hören! vielen dank!!! darauf habe ich gehofft! das es nicht nur so sein muss das man so darunter leidet! Dankeschön!

Beitrag von musi83 18.11.10 - 12:01 Uhr

Lass Dir Dammmassageöl von deiner Hebi geben. Damit fängst Du dann so in der 35 Ssw an. Jeden Abend vor dem schlafengehen schön ein paar minuten massieren.
Ich hatte beim ersten einen Schnitt war aber nicht so schlimm und bei den anderen beiden gar nichts!

LG

Beitrag von mamarosenrot 18.11.10 - 12:05 Uhr

ich habe leider keine hebi da in spanien keine bezahlt wird und ich mir di leider nicht leisten kann...es gibt auch keine nachsorgehebi:-( deshalb nutze ich hauptsächlich dieses forum! Es ist schön ein paar erfahrungen auszutauschen und osgar auf deutsch:-) mein spanisch reicht nur für smalltalk!

Danke für deine antwort!

Beitrag von musi83 18.11.10 - 12:13 Uhr

Das kannst du auch in der Apotheke bekommen oder Online musst mal Googeln.:-D

Beitrag von hova 18.11.10 - 12:04 Uhr

Lass Dir keine Angst machen! Ich habe 4 Kinder auf die Welt gebracht, hatte 4 sehr schöne Geburten und bin jedes Mal geschnitten worden.
Ok, die ersten Tage hat es was gepiekst. Meine Hebi hat mir ein Sitzbad besorgt. Damit habe ich wenn ich Wasserlassen musste immergleichzeitig gespült, sodass ich kaum Schmerzen hatte.
Irgendwann hat meine Hebamme dann die Fäden gezogen. Es heißt zwar, dass sie sich von selber auflösen aber manchmal dauert das einfach zu lange und das pieksen nervt ohne Ende.

Vor der Geburt habe ich die Dammmassage gemacht und auch Heublumendampfbäder!
Meine Dammschnitte sind immer schnell verheilt. Wie schon gesagt, so ca die erste Woche tut es weh!
Sobald der Wochenfluss vorbei war hatte ich wieder Lust auf #sex...anfangs ist man dann vorsichtiger aber im Grunde war immer alles in Ordnung!

Ich weiß, dass ich auch dieses Mal wieder einen Schnitt bekommen werde aber das ist nu echt nicht das Schlimmste :-)

LG Hova

Beitrag von mamarosenrot 18.11.10 - 12:08 Uhr

oh toll danke! nach den vielen lieben antworten ghet es mir ein bisschn besser! Ich werde mich so gut ich kann darauf vorbereiten!


Danke für die beruhigenden worte!!!!

Beitrag von pattib 18.11.10 - 12:09 Uhr

Hallo!

Ich musste leider geschnitten werden, aber es war überhaupt nicht schlimm. Den Schnitt selber habe ich gar nicht bemerkt, da ist man aber auch so mit Wehen und Geburt beschäftigt. Das Nähen hat ein bisschen geziept, aber Blut abnehmen merkt man mehr... Vom Verheilen habe ich auch nicht viel gemerkt, weil da unten eh erst mal alles wieder in den Normalzustand kommen muss. Es hat lediglich die ersten paar Mal wenn man zur Toilette musste gebrannt. Also alles halb so wild! Schmerzen hatte ich dann gar keine.

Liebe Grüße,
Patrizia

Beitrag von anom83 18.11.10 - 12:37 Uhr

Hallo,

also erstmal tiiiiief durchatmen #liebdrueck!!!!

Ich hatte bei der Geburt von Niklas einen Dammriss und es war GAR NICHT SCHLIMM!!!!

Die erste Woche nach der Geburt habe ich ihn zwar noch gemerkt, aber nicht wirklich schmerzhaft sondern eher lästig. Ich hatte beim Toilettengang immer einen Becher Wasser dabei, damit es nicht so brennt und dann war es gar kein Problem.

Nach ca. 2 Wochen habe ich GAR NICHTS MEHR gespürt davon. Es ist super verheilt und man sieht auch nichts mehr.

Sexuell hat es mich nie beeinträchtig.

LG Mona mit Niklas (bald 18 Monate)

Beitrag von mamarosenrot 18.11.10 - 12:52 Uhr

Ach super danke wie lieb von dir!!! ist wahrscheinlich nur das die die probleme hatten dort zu dem thema geschrieben ahben^^

ok versuche das gelassener an zu gehen! Danke vielmals für deine nachricht!

Beitrag von jindabyne 18.11.10 - 12:44 Uhr

Ich hatte bem ersten Kind einen Dammriss 3.Grades (also das zweitschlimmste, was überhaupt geht) und hatte nach drei Wochen wieder #sex

Bei einer ordentlichen Wundversorgung und Heilung (auf Hygiene achten, mit verdünnter Calendulaessenz spülen usw.) hat man nicht unbedingt langfristig Probleme damit #kratz Schmerzen beim Sex hatte ich anfangs nur etwa in der Stärke wie damals beim "ersten Mal" und danach nie wieder. Ich hatte nach 2-3 Monaten völlig vergessen, dass ich da überhaupt gerissen bin ;-)

Ich bin jetzt das dritte Mal schwanger und hab überhaupt keine Angst vor einem Riss...

Lg Steffi

Beitrag von mamarosenrot 18.11.10 - 12:53 Uhr

Dankeschön!!!! Ihr gebt mir alle hoffnung!!!!

Beitrag von steffken80 18.11.10 - 12:51 Uhr

Hallo,

also bei mir wurde ein Dammschnitt gemacht und ich nichts davon bemerkt. Dabei nicht und später auch nicht. Klar, dir tut es da unten weh, aber da kam nen Kind raus und weh tut es so oder so.

Kannst ja deinen Mann schon mal drauf vorbereiten, weil im Wochenbett dürft ihr sowieso keinen Sex haben. Und da ist 4-6 Wochen normal.

LG steffken

  • 1
  • 2