mein Mann hat eine Geliebte

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von fuexchen 18.11.10 - 12:18 Uhr

Ich weiß nicht mehr wie ich mir helfen soll, habe herausgefunden das mein Mann ein Verhältnis, seit August, mit der Frau seines besten Freundes hat.
Angeblich sind das nur gute Freunde. Ich bin selbstständig, mein Mann war zwei Jahre Arbeitslos, also habe ich versucht was eigenes aufzubauen. In dieser Zeit haben wir uns etwas auseinandergelebt, vielleicht auch mein fehler. Anfang Oktober bekam ich ein tel.gespräch mit, wo mein Mann zu seinem Gesprächsteilnehmer sagte:" Es war so schön das du meine Hand gehalten hast. Meine Frau ist uns auf die Schliche gekommen!" Das war der Punkt wo ich Ihren Mann angerufen habe, er sagte zu mir das wären nur gute Freunde die ab und zu mal telefonieren, laut meinem ezvnachweis finden diese Gespräche alle 2-wochen abends um 20:00h statt wenn ihr Mann spätschicht hat6- mal die woche 2Std lang.
Mit meiner besten Freundin telefoniere ich nicht mal solange........
Jetzt hat mein Mann sich zum 01.12.2010 eine Wohnung gesucht reden tut er nicht mit mir darüber, er sagt das er verliebt ist. wir sind 17-jahre zusammen, die beiden 25-jahre. Wenn ich schlafen gehe nimmt er mich in den Arm sagt am Morgens aber das hätte nichts zu bedeuten......:-(

Beitrag von zweiflerin 18.11.10 - 12:27 Uhr

Hey, das tut mir aufrichtig leid für Dich. Aber wenn er verliebt ist, wirst Du nichts machen können, gegen den sexuellen Reiz der anderen bist Du machtlos. Sobald er seine neue Whg hat, wird er sich dahingehend auch erstmal austoben wollen. Es ist auch kein Widerspruch, dass er Dich noch in den Arm nimmt, er kann ja durchaus auch noch Gefühle für Dich haben.

Du wirst Ihn ziehen lassen müssen, mit Argumenten wirst Du ihn muht zum Bleiben bewegen können. Würde mir an Deiner Stelle aber nicht die Blöße geben, noch weiter mit ihm im Bett zu schlafen. Schmeiß ihn raus. Eine Freundin von mir hat immer gesagt: "er muss lernen, Dich zu vermissen".

Vielleicht merkt er irgendwann, dass er dabei ist, das Wichtigste in seinem Leben zu verlieren und kehrt nochmal um. Dann musst Du entscheiden, ob Du einen Neuanfang Wagen möchtest. Ansonsten musst Du Deinen eigenen Weg gehen.

Scheisssituation, hab ich auch so hinter mir, mein Ex hat sich aber definitiv für die andere entschieden.

Lieben Gruss und viel Glück

Beitrag von fuexchen 18.11.10 - 13:11 Uhr

Gedacht habe ich es mir schon, das ich Ihn gehen lassen soll, aber es tut verdammt weh. Ich verstehe nur Ihren Mann nicht, wie kann man zusehen wenn der beste Freund einem die Frau nimmt und sagen das ist nur freundschaft??? So blauäugig kann doch keiner sein???

aber danke für die antwort

Beitrag von zweiflerin 18.11.10 - 13:23 Uhr

Doch, aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man so blauäugig sein kann. Ist leider so, manches möchte man einfach nicht wahrhaben und kann es sich auch nicht vorstellen.

Als Betrogene versucht man meistens, das Problem rational zu analysieren, funktioniert aber nicht. Das was die Menschen zueinander treibt ist erstmal nur das sexuelle Verlangen. Und das läßt sich rational nicht greifen.

Als ich von der Freundin meines Mannes erfahren habe, hab ich die Welt nicht mehr verstanden. Es war mir nicht erklärlich, wie er dafür unsere Beziehung (20 Jahre) sausen läßt. Ich hab versucht, es zu verstehen und es gelingt mir auch heute nicht.

Beitrag von fuexchen 18.11.10 - 14:08 Uhr

Das schlimme ist das ich sie kenne, Bekannte sagen sie will nur unsere Ehe zerstören. Sie hat mit Ihrem Mann 2 Kinder und 2 Häuser, wenn mein Mann Unterhalt zahlen muss, wird sie es sich überlegen. Von Ihrem Mann bvekommt sie alles nachgetragen, sie brauch noch n icht mal kochen, das kann sie auch nicht. Ich könnte sie erschlagen....

Noch schlimmer die Wohnung die mein Mann nimmt ist zwei Etagen unter mir, eine 4-Zimmer Wohnung für einen Junggesellen????

Die A... ist so raffiniert, sie schickt Ihren Mann vor und sagt ich würde sie ständig anrufen...... mit verschiedenen handynr., wo soll ich die denn her nehmen, mein Geschäft läuft im Moment nicht so gut das zieht mich auch noch mit runter, bin zur Zeit nur noch am heeulen kann nict mehr schlafen, habe in den letzten 2- wochen 15 kilo abgenommen.


Ich kann nicht mehr, die macht das so geschickt und stellt selbst unsere Tochter als Lügnerin hin.

Die kleine ist total fertig, und muss zusehen das sie ihre Schule schafft, Abi mäßig, noch 2-Jahre:-[

Beitrag von zweiflerin 18.11.10 - 14:42 Uhr

Oh wei, da kann man nur hoffen, dass Dein Mann mal eine richtige Lernkurve dreht. Was sagt denn ihr Mann dazu? Eine Wohnung im gleichen Haus anzumieten ist eine Frechheit, da kann er auch direkt vor Deine Augen vögeln.

Lass Dich nicht weiter demütigen, hilf ihm packen und zeig ihm mal wo der Frosch die Locken hat.

Du wirst wieder auf die Beine kommen, die Zeit wird sicherlich hart aber es ist zu schaffen. Dass Dein Geschäft momentan nicht läuft ist bedauerlich, aber vielleicht hast Du jetzt die Zeit, Dich dort wieder mehr einzubringen, statt um einen Mann zu kämpfen, der es vielleicht nicht wert ist.

Beitrag von fuexchen 18.11.10 - 14:51 Uhr

Ihr Mann vertraut ihr, er macht sich keine sorgen. Das Telefongespräch habe ich falsch verstanden, das wäre so nicht gewesen.

Es ist auch nichts dabei wenn man als gute Freunde 6-Tage die Woche a`zweistunden miteinander Telefoniert, vor allem wenn Ihr Mann auf Spätschicht ist.

Er plant jetzt eine 2. Hochzeitsreise mit dem Schiff???

Er will Ihr jetzt auch die heiß ersehnte Sauna bauen und die terrasse vergrößern.

Ich glaub ich spinne, so vertrottelt kann man doch nicht sein????

Danke für deine antworten:-)

Beitrag von zweiflerin 18.11.10 - 15:10 Uhr

Er wird auch noch aufwachen. Aber vielleicht hat er einfach Angst vor dem Aufwachen, weil er sich dann der Realität stellen muss.

Beitrag von fuexchen 18.11.10 - 15:31 Uhr

Ist Realität wenn man leere Weinflaschen in Schränken versteckt??
Und sich jeden Tag betäubt...., weil die ach so geliebte Ines nicht in der Nähe ist???

Weil es bis zum 1. dez. noch so lange dauert????

Ab dem 22.11. ist der Gatte erst wieder auf spätschicht, vielleicht klappt es ja bis dahin mit der Wohnung.

Dann kann man ja wieder auf angriff gehen

Beitrag von zweiflerin 18.11.10 - 15:43 Uhr

Bist nicht zu beneiden. Als mein Mann mir gesagt hat, dass er eine Freundin hat, lebten wir noch zusammen und er kam dann sonntag morgens von ihr heim. Das war ein Alptraum, ich kann heute gar nicht mehr verstehen, dass ich so ruhig geblieben bin. Ich war wie erstarrt!

Sieh zu, dass Du Abstand schaffst, damit Du nicht vor die Hunde gehst. Leicht gesagt, ich weiss

Beitrag von fuexchen 18.11.10 - 16:08 Uhr

Das schlimme ist das mich die drei als Lügnerin hinstellen und mittlerweile meine Tochter auch, weil sie die Schmusgespräche mit bekommt

Da sagt der Ehemann von ihr meine Tochter würde sich das nur einbilden, das nur erzählen weil sie auf meiner Seite steht

Sie hat versucht sich da rauszuhalten, sie hat gesagt dass, das unsere Sache ist.

Aber seit sie gehört hat was die beiden sich absrechen um mich als Vollidiotin hinzustellen ist der Hammer.

Jetzt erzählt mein Mann ich würde ihm Irgendetwas süsses auf die Brote schmieren die er sich abends fertigmacht, für die Arbeit.

Dann hat er sein Handy versteckt und gefragt wo cih es hingetan habe #klatsch

Für wie blöd hält der mich???

Beitrag von nick71 18.11.10 - 18:29 Uhr

"Bekannte sagen sie will nur unsere Ehe zerstören."

Es wird viel erzählt, wenn der Tag lang ist. Und selbst wenn das stimmt: Dein Mann hat sie in eure Ehe gelassen...einer alleine kann nix zerstören, da gehören mindestens zwei dazu. Zumal ich auch immer noch der Meinung bin, dass in eine intakte Beziehung kein dritter reinkommt bzw. nicht solchen Schaden anrichten kann, wie es bei euch jetzt der Fall ist.

"Ich könnte sie erschlagen...."

Da fang mal lieber bei deinem Gatten an. Diese Frau ist nicht für eure Ehe verantwortlich.

"Noch schlimmer die Wohnung die mein Mann nimmt ist zwei Etagen unter mir,"

Hast du mal über die Möglichkeit nachgedacht, aus diesem Haus auszuziehen und dir woanders ne Wohnung zu suchen?

"eine 4-Zimmer Wohnung für einen Junggesellen????"

Möglicherweise will er die Wohnung nicht alleine bewohnen!?

Beitrag von fuexchen 22.11.10 - 01:24 Uhr

das ist eine männerversteherin sie mischt sich immer in ehen ein die einen knick haben, vor zwei jahren hat sie es mit einer bekannztengenauso gemacht, die ehe wurde geschieden, ihr exmann lag zwei wochen im krankenhaus, weil der gutgläubige mann von ihr zugeschlagen hat

Beitrag von fuexchen 22.11.10 - 14:18 Uhr

in einigen Dingen gebe ich dir recht, ich bin wütend und verletzt.
Da mein Mann lange Zeit arbeitssuchend war, habe ich mich selbsständig gemacht, mit absprache meines Mannes.
das heißt, ich habe seit ca. 3 Jahren einen 18 std. Tag, mein Mann hat sich in dieser Zeit um den Haushalt gekümmert, so weit so gut. das er auch Freizeit hat ist i.O. Das wir aber zu einer Hochzeit eingeladen werden, wo auch dieses Ehepaar mit verkehrt, ok. Aber das mein Mann hergeht und sagt ich kann nicht mitkommen weilich arbeiten muss, ist nicht Ok
Das hat etwas mit dem Sommer diesen Jahres zutun, die wm zeit. unsere Freunde haben im Garten Fußball geschaut, gegrillt, usw. auch in Ordnung.
In dieser Zeit ist die Junge Dame??? ihm näher gekommen, weil er ja immer so alleine war. Seit der Hochzeit im August hat er sich bei seinen anderen Freunden nicht mehr gemeldet, jeder fragt was mit ihm los ist, er reagiert auf keine anrufe, von seinen Freunden. Sie läßt sich sewit dieser Zeit auch nirgendwo mehr sehen. der eigene Mann von ihr blickt das nicht

Beitrag von bruchetta 18.11.10 - 17:29 Uhr

Hallo!

Bei meiner Schwägerin und meinem Schwager war es ähnlich. Sie sind seit über 20 Jahren zusammen und er hat sich mit seinen 48 Jahren in eine 25 jährige verliebt.

Meine Schwägerin hat das erstmal so akzeptiert und ihn aufgefordert, sich eine Wohnung zu suchen, damit er mit der anderen zusammen ziehen kann.
Das wollte er nämlich damals.
Innerhalb der Zeit, in der er noch zu Hause wohnte, haben sie wieder zusammen gefunden.

Sie hat sich aber in der Zeit völlig normal verhalten, keine Szenen, keine Tränenausbrüche und ihn nur hin und wieder freundlich angestupst, dass er baldmöglichst auszieht.

Nur mal so als Beispiel wie es auch gehen kann.

Alles Gute für Dich!

bruchetta