CT / MRT was ist das

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von fernweh123 18.11.10 - 12:51 Uhr

Hallo,

ich habe (wegen meiner extremen Rückenschmerzen) eine Überweisung zum MRT.
Viele Leute (Physiotherapeut, Heilpraktiker etc. etc.) haben mich gefragt, ob bei mir schon einmal ein CT gemacht wurde.
Wurde es nicht. Beim Gespräch mit meinem Hausärztin habe ich das gesagt und sie meinte, da wäre ein MRT besser und nicht so belastend.
Da ich sehr in Eile war, konnte ich nicht genauer nachfragen.
Jetzt habe ich diesen Termin zum MRT und weiss nicht einmal genau, was das ist.
Kann mich jemand aufklären (mag Herrn Google nicht so gern :-p)

Danke für eure Antworten

Andrea #winke

Beitrag von merline 18.11.10 - 13:05 Uhr

CT = Computertomographie
MRT = Magnetresonanztomographie

auch gut hier erklärt:

http://www.radiologie-langenhagen.de/index.php?option=com_content&task=view&id=25&Itemid=16

Jedenfalls musst du bei beiden Untersuchungen in die "Röhre". CT geht meist flotter und ist eigentlich ganz ruhig (z.B. Kopf = ca. 10 min.), MRT dauert meist was länger und ist lauter:


Das laute Klopfgeräusch während der Untersuchung wird von den so genannten Gradientenspulen verursacht. Diese werden eingesetzt, um das Magnetfeld durch Erzeugung zusätzlicher linearer elektromagnetischer Felder gezielt zu verändern, durch sie wird eine Schichtauswahl (koronar, sagital, transversal) und eine räumliche Info erst möglich, diese Spulen stoßen bei einer MRT-Untersuchung gegen ihre Halterung und verursachen dabei das laute Geräusch. Die Lautstärke während der Untersuchung beträgt dabei ca. 102 dB.

Vor beidem brauchst du keine Angst zu haben, außer du hast starke Platzangst. Aber du bist ständig mit den Leuten im Nachbarraum in Sprechkontakt - also alles kein Problem.

LG Merline

Beitrag von merline 18.11.10 - 13:09 Uhr

CT:

http://www.kkh.unterallgaeu.de/images/otbct.JPG

MRT:

http://it-material.de/IT-online5/wp-content/uploads/2009/06/web_zoom2.jpeg

Für einige Körperbereiche ist das CT besser, für andere das MRT. Die Bildqualität unterscheidet sich, das eine ist besser für Weichteile, das andere eher für Knochen........usw.

Beitrag von merline 18.11.10 - 13:11 Uhr

achso, mein Mann war auch mit seinem Rücken (3-facher Bandscheibenvorfall) beim MRT, es dauerte bei ihm ca. 30 min. Wegen Arthrose in der Hüfte war er auch mal beim MRT, das waren ca. 20 min.