Wie geht ihr mit dem langen Warten um?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sizzy 18.11.10 - 13:08 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin heute 10+0 und hatte an 8+5 meine letzte Untersuchung mit Ultraschall. Es war alles prima und zeitgerecht entwickelt.
Dienstag hatte ich intake-Gespraech bei meiner Hebammenpraxis (ohne Untersuchung) und hatte erst fuer 21. Dezember meinen naechsten Termin bekommen.
Da ich schon 2 FG hatte, hab ich gesagt, dass ich 5 Wochen doch als sehr lang empfinde und nicht weiss, wie ich da mit der Unsicherheit umgehen soll (da ja bis Ende der 12. SSW noch ein erhoehtes Risiko besteht). Hab dann fuer Ende November nochmal einen Termin bekommen um das Herzchen zu hoeren, ansonsten wird nichts weiter gecheckt.
Die naechste Ultraschalluntersuchung ist dann erst ca. in 10 Wochen. Ich weiss, es ist normal, dass man in der gesamten Schwangerschaft nur 3 Ultraschalluntersuchungen bezahlt kriegt, aber ich wuerde doch trotzdem gerne wissen, ob sich das Kind zeitgemaess entwickelt :-(
Wie geht ihr mit den langen Wartezeiten zwischen den Untersuchungen um?

Beitrag von amalka. 18.11.10 - 13:13 Uhr

Drei Möglichkeiten:

a) man zahlt für zusätzliche US-Untersuchungen
b) man rennt KHs mit ,,Beschwerden´´
c) man hält es aus

Ich halte dir die Daumen, dass diese kritische Zeit bald vorbei ist!

Beitrag von petri_1982 18.11.10 - 13:16 Uhr

Hallo,

da mußt du aber wirklich lange warten. Hab ich auch noch nie
gehört. #gruebel

Also ich gehe alle 4 Wochen zu meinem FA und bekomme auch jedesmal US gemacht, ohne etwas zusätzlich zu bezahlen. :-)

Und ehrlich find ich diese 4 Wochen Wartezeit schon grausam. #zitter

Versuch dich mit anderen Dingen abzulenken, wird schon gutgehen.

LG
Petri mit Krümel 12 SSW #winke

Beitrag von wuestenblume86 18.11.10 - 13:17 Uhr

Anfangs war es etwas "nervig" und auch Nervenaufreibend ;-) meine FÄ hat allerdings bis zum 2. Screening jedesmal kurz nach dem Zwerg geschaut und hin und wieder gab es auch noch ein hübsches Foto.

Seit ich die Bewegungen aber spüre, ist es ok ;-) man merkt die Gebärmutter wächst und der Bauch wird schwerer und die Tritte kräftiger und dann nervt es dich schon so oft zum FA zu gehen :-p
Ich geh seit einigen Wochen 10-14 tägig #augen kann mir echt besseres vorstellen.

Beitrag von jackywaldi 18.11.10 - 13:26 Uhr

Ich hab auch das Glück das mein FA jedes mal ein Ultraschall macht.
Kostenlos versteht sich!
Naja und die Wartezeit bekomm ich relativ gut rum,da ich schon zwei Kids habe(die große ist 5 und die kleine 4 Monate) und die wollen beschäftigt werden so mehr oder weniger!;-)

LG
Jacky mit Minimy bei 7+5 und Anhang#verliebt#verliebt

Beitrag von sizzy 18.11.10 - 13:31 Uhr

Ich muss dazusagen, dass ich in den Niederlanden wohne und da bekommt man bis zur 20.SSW nur alle 5 Wochen einen Termin. Ausserdem ists hier normal, dass man zur Hebamme geht (die kann auch Ultraschall machen).
Bei den normalen Untersuchungen wird nur nach Blutdruck, Wachstum der Gebaermutter (von aussen) und nach den Herztoenen vom Kind geguckt.
Andere Dinge wie Blut- oder Urinkontrolle wird nur gemacht, wenn Verdacht besteht, dass was nicht stimmt.
Was genau wird in Deutschland standardmaessig untersucht?