legt ihr fest...

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von tina.81 18.11.10 - 13:15 Uhr

hallo,
legt ihr fest wer was schenken soll, damit es nich zu viel wird?

ich habe den omas und den tanten jeweils eine liste gegeben, wo sie sich was aussuchen konnten. das heißt mein sohn bekommt von uns 2 geschenke und von den anderen jeweils ein kleines.
meine tochter bekommt nur 1 geschenk da sie erst 14 monate dann is und das reicht auch

wie läuft das bei euch ab?
freu mich auf eure antworten

tina

Beitrag von jujo79 18.11.10 - 13:21 Uhr

Hallo!
Ja, so machen wir das auch, es sei denn, jemand hat eine tolle Idee. Bei den meisten kann ich mich auch darauf verlassen, dass es etwas schönes ist ;-).
Aber eigentlich fragen auch immer alle vorher und wie fragen eben auch für die Kinder, die wir beschenken, oder besprechen kurz unsere Ideen.
Grüße JUJO

Beitrag von qrupa 18.11.10 - 14:41 Uhr

Hallo

in der Regel fragen die Verwandten worüber sich unsere Tochter freuen würde und dann machen wir einen Vorschlag. Da wir viel Familie habenteilen wir dann meist ein großes Geschenk auf die verwandschaft auf. Dieses Jahr gibt es z.B. eine Kinderküche. Die Küche selbst kaufen wir, aber alles an zubehör kommt von den Verwandten. So kann es danna uch etwas hochwertigeres sein was wir alleine nciht schenken würden.
Normalerweise halten sich auch alle daran bzw sie wissen genau welche Art von Geschenken bei uns nicht gern gesehen sind, wenn jemand allein etwas schenken will. Die meisten sind aber froh wenn wir ihnen genau sagen was sie wo kaufen können. Manche schenken dann noch eine Kleinigkeit extra dazu (ein Buch, Buntstifte,...)

LG
qrupa

Beitrag von 24hmama 18.11.10 - 15:04 Uhr

hi
JA!

Ich habe am PC eine Liste.
Ab Oktober fragen mich die Verwandten was sie schenken können.
Dann sehe ich auf der Liste nach und schreibe daneben den Namen des Verwandten dazu, damit ich nichts doppelt "bestelle" und weiß was er von wem bekommt.

lg k.

Beitrag von carana 18.11.10 - 17:07 Uhr

Hallo,
nein, das tu ich nicht. Gut, nun ist unsere Weihnachten erst knapp 16 Monate. Aber ich werde auch in Zukunft keinem vorschreiben, was er schenken soll - also welche Menge. Wenn jemand einen Tipp möchte, würde ich schon sagen: "Was von Duplo" oder die Größe ihrer Puppe weitergeben, für neue Kleider. Aber mehr auch nicht... Ich möchte den Leuten selbst überlassen, wie viel sie ausgeben.
Lg, carana

Beitrag von loonis 18.11.10 - 17:34 Uhr




Läuft bei uns auch so .....
Wir sprechen d.Geschenke auch ab.

LG Kerstin

Beitrag von zahnweh 18.11.10 - 18:15 Uhr

Hallo,

nein, wir legen es nicht fest.

Wir sprechen uns ab! :-)

Das ganze Jahr über erzählen/schreiben wir uns, was die Kinder interessiert, was sie gar nicht mögen.
Dann 1-2 Monate vor dem nächsten Fest, reden wir drüber.

Ich frage meine Schwägerin, ob mein Neffe xy schon hat und was sie von der Idee hält. Wenn sie einverstanden ist, kaufe ich es.
Umgekehrt fragt sie mich auch, was ich von ihrer Idee halte.

Wenn es uns Eltern nicht gefällt oder die Idee nicht gut finden, sagen wir das ganz offen. Aber meistens waren es super Ideen, auf die wir selbst nie gekommen wären #huepf
Falls uns mal nichts einfällt oder das jeweilige Kind schon alle Ideen haben, fragen wir auch nach konkreten Wünschen (fangen mit 3J. langsam an).

Auch Oma fragt immer vorher und von Opa gibt's immer Kleidung, was meine 3jährige riesig freut.

Zusammenlegen ist auch kein Problem! Als keiner so recht wusste, was man zum ersten Geburtstag schenken könnte, haben mehrere für einen Haba-Puppenwagen und mehrere für ein Bobby Car zusammen gelegt.

Beitrag von whybette 18.11.10 - 20:22 Uhr

Huhu.

Also ich mache für jedes Kind einen Wunschzettel bei Ama***.
Da die gesamt Verwandschaft weiter weg wohnt haben sie meist weder Ahnung was die Kinder sich wünschen, geschweige denn was sie hier schon alles.
Vor allem bei der Kleinen kam es am Geburtstag vor, dass sie einiges doppelt bekam bzw. Sachen die sie von ihrer großen Schwester hat.
Ich setze auch unterschiedlich teure Sachen darauf, dass für jeden Geldbeutel was dabei ist. Natürlich muss sich niemand an die Wünsche daran halten; sollten dann allerdings selbst ausgesuchte Geschenke wieder doppelt kommen, werde ich es demjenigen diesmal sagen (hab ich bisher aus Höflichkeit noch nicht gemacht).

LG
Why

Beitrag von cajun 19.11.10 - 11:21 Uhr

Hallo,

nein, das mache ich nicht. Allerdings fragt die Schwiegerfamilie so ab Mitte Oktober nach. Wir sprechen uns ab, aber festlegen tu ich da nichts.
Was die Menge der Geschenke angeht ... an den Tagen muss ich mich zusammenreißen nicht zu meckern, ABER es ist halt Weihnachten und wir haben einen großen Keller ;-)