Beim 3. Kind auch Geld von Caritas?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von present2010 18.11.10 - 13:20 Uhr

Hallo,
beim ersten Kind waren wir bei dem Verbund katholischer Frauen. Wir verdienen nicht schlecht, liegen aber noch unter dem Satz.
Beim zweiten Kind waren wir nicht dort.
Das Geld gibt es eben und es ist keine schlechte Sachen dies zu beantragen. Bevor wieder jemand schimpft...#bla
Nun frage ich mich , ob man nur für´s erste was bekommt oder die Chance nur beim ersten besteht?

Danke für eure Antworten.

LG

Beitrag von celestine84 18.11.10 - 13:25 Uhr

Huhu #winke

Jetzt muss ich mal doof fragen wie hoch der Satz liegt.
Normalerweise ist es so das die Caritas nur Geld für die Erstausstattung gibt. Da du ja schon 2 Kinder hast, denke ich das die wie ich denken... nämlich das da die Erstausstattung noch vorhanden sein sollte.

Aber genau kenne ich mich da nicht aus...

LG Cel+MiniMuffel 20.SSW

Beitrag von shadow-91 18.11.10 - 13:26 Uhr

Huhu,

versuch es einfach.
Ich denk ma schon dass ihr was bekommt, aber eben nicht solche Sachen die ihr von den anderen Kindern noch habt.

Meine Schwester hat in der 2. SSW auch Hilfe vpn Pro Famliia bekommen,

Drück euch die Daumen


LG Stephie 33+6

Beitrag von bettina79 18.11.10 - 13:27 Uhr

Hallo,

du kannst es bei jedem kind neu beantragen.

lg Bettina

Beitrag von jackywaldi 18.11.10 - 13:28 Uhr

Uns wurde damals gesagt man könne das nur einmal beantragen!
Aber ich weiß es natürlich nicht 100 %


LG

Beitrag von bettina79 18.11.10 - 13:32 Uhr

Das stimmt nicht man kann es bei allen ss beantragen.

Beitrag von windsbraut69 18.11.10 - 13:59 Uhr

Ja, beantragen kann man es natürlich.
Das steht auch wohlhabenden Doppelverdienern zu.

Ob es aber nach so kurzer Zeit nochmals genehmigt wird, ist die Frage und das bezweifle ich.

Gruß,

W

Beitrag von windsbraut69 18.11.10 - 13:28 Uhr

Normalerweise wird davon ausgegangen, dass bei vorhandenen Kindern unter 3 Jahre noch alles vorhanden ist.

Ich denke nicht, dass Ihr viel zu erwarten habt.

Gruß,

W

Beitrag von michback 18.11.10 - 13:48 Uhr

"Das Geld gibt es eben und es ist keine schlechte Sachen dies zu beantragen. Bevor wieder jemand schimpft... "

Dieses Geld in den Stiftungen ist für hilfsbedürftige in notgeratene Menschen. Wenn solche Leute wie ihr den Topf leer räumt, tun mir die Menschen leid, die es wirklich brauchen.

Warum setzt man ein drittes Kind in die Welt wenn man nicht mal das Geld für die Erstausstattung zusammen bekommt? Geht ihr dann irgendwann auch zur Caritas wenn eure Kinder Schulausflüge machen wollen, Klassenfahrten anstehen oder Geld für den Führerschein her muss?

Ich habe durchaus Verständnis wenn eine junge Frau ungeplant schwanger wird, keine Partner oder Familie dahinter steht und sie solche Leistungen beansprucht.
Das nenn ich bedürftig.

Ihr habt zwei Kinder, wisst was an Kosten auf euch zu kommt. Und wenn ich kein Geld hab, kann ich kein drittes kriegen.

Gruß
Michaela

Beitrag von nele27 18.11.10 - 14:07 Uhr

Tja, das ist zwar richtig - aber vergebliches Liebesmüh *seufz* Es gibt eben Leute, die haben kein Problem damit, wenn andere ihr Leben bezahlen...

LG, Nele
40. SSW

Beitrag von kiki-2010 18.11.10 - 14:43 Uhr

Bei "in Not geratenen Familien" ok - aber kein Geld und dann das 3. Kind??? Wo man doch weiß, dass die Kosten für ein Kind von Jahr zu Jahr mehr werden....

Total unvernünftig und der Staat muss (mit Steuergeldern!) einspringen.

Gruß
Kiki