Frage wegen Abpumpen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bini19 18.11.10 - 14:02 Uhr

Hallo ihr Lieben,unser kleiner Sohn ist nun 4 Wochen alt und ich stille voll. Da er zu einer Mahlzeit nicht allzu viel trinkt und meistens einschläft, habe ich mir gedacht das ich abpumpe und wenigstens in der Nacht ihn mit der Flasche und der abgepumpten Muttermilch füttere. Er kommt so alle 2 Stunden und schläft auch nicht gleich wieder ein. Das heißt ich schlafe vielleicht eine Stunde am Stück. Was haltet ihr davon?

Beitrag von littleblackangel 18.11.10 - 14:06 Uhr

Hallo!

Im Prinzip garnichts...

Deine Milchproduktion ist noch nicht auf den Bedarf deines Kindes eingestellt und das wird sie auch nicht richtig tun, wenn du jeden Tag jetzt abpumpst und das Kind dann nachts nicht anlegst! Ein 2-Stunden-Abstand ist völlig in Ordnung, dein Baby regt damit die Produktion an!

Stehst du jedesmal fürs Stillen auf? Nimm deinen Zwerg zu dir, leg ihn an wenn er Hunger hat und schlaf dann nebenbei weiter! Allen anderen Stress würde ich mir garnicht machen!

LG Angel mit Anna, die schon 15 1/2Monate stillt!

Beitrag von bini19 18.11.10 - 14:21 Uhr

Hallo Angel, reicht deine Milch noch völlig aus? Mein kleiner trinkt eine Brust nie völlig leer, fängt dann an zu nuckeln, sodass ich die andere Brust geben muss. Aber es ist noch genügend Milch da. Habe auch Angst das ich Milchstau bekomme und Fieber....

Beitrag von littleblackangel 18.11.10 - 14:50 Uhr

Hallo!

Wie alt ist denn dein Baby?
(Habe nur einen Beitrag nun gefunden, nach dem du am 20.10. noch schwanger warst, sie ist also noch ganz klein?)

Ja, die Milch reicht völlig aus, ich habe 13Monate lang sogar vollgestillt, weil die Maus keine Beikost wollte.

Die Brust ist nie leer! Sie produziert die Milch während des Stillens, wodurch viele denken, wenn ihre Brust schlaffer ist, das sie leer wäre! Du kannst die Brust immer wieder abwechselnd geben, das ist kein Problem!

Ein Milchstau kommt nicht so oft und vor allem nicht so schnell vor, ich hatte meinen ersten nun vor 1 1/2 oder 2Monaten...davor hatte ich eine völlig unproblematische Stillzeit!

Da dein Baby noch sehr klein ist, kannst du auch mal nach dem Begriff Clusterfeeding googeln.

Lieben Gruß

Beitrag von anom83 18.11.10 - 14:25 Uhr

Hallo,

also ich schließe mich hier an.

Niklas wird jetzt 1 1/2 Jahre alt und wird nachts auch noch gestillt.

An deiner Stelle würde ich das mit dem Abpumpen so lange sein zu lassen, bis sich die Milchmenge reguliert hat.

Es ist nicht schlimm, dass dein Baby alle 2 Stunden an die Brust will. Es ist zwar etwas anstrengend, aber das wird auch besser. Dein Baby ist noch sooo klein, genieße es, solange es noch dauert.

LG Mona

Beitrag von haruka80 18.11.10 - 14:14 Uhr

Huhu,

ich kann dir davon auch nur abraten. Wenn dein Kind die Brust nimmt, belass es dabei, versuch im Liegen zu stillen, dann könnt ihr danach gleich weiterschlafen.
Ich habe nun nur gepumpt und mußte logischerweise auch nachts aufstehen, Milch warm machen, Kind füttern, pumpen, da war ich locker 2x 1-2 wach.Die ersten 6 Wochen brauchten wir sogar ne Std zum Füttern, weil mein Sohn früher kam und immer wieder einschlief und nichtmal 60ml schaffte.

L.G.

Haruka