Au man, ich was für eine Welt gebären wir bloss unsere Kinder...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von steffken80 18.11.10 - 14:44 Uhr

Hallo,

ich kam gerade mit der S-Bahn von unsern Hauptbahnhof richtung Flughafen. Schon als ich in den Bahnhof rein kam standen dort zwei Polizisten in voller Aussattung. Der eine hatte sogar ein Maschinengewehr bei sich.

Ich hab gedacht ich guck nicht richtig.

Und so war es dann im ganzen Bahnhof, auf allen Bahnsteigen und überall standen sie und immer schön mit dem Maschinengewähr in der Hand. Sogar durch die Züge und S-Bahnen sind sie gelaufen.

Ich fand das super beängstigent.

Irgendwie sind sie ja zu unseren Schutz da, aber sie machen auch angst und man mag gar nicht drüber nachdenken, was da hinter steht und warum sie das machen.

Tja und in solch eine Welt bebären wir unsere Kinder. Ich war vorhin echt den Tränen nahe.

Gruss vom bisschen aufgewühlten Steffken

Beitrag von 05biene81 18.11.10 - 14:46 Uhr

Lass dich nicht verunsichern und denke daran, dass die zu unserem Schutz da sind.

Und wenn wir ehrlich sind, können wir froh sein, dass wir Europäer sind.

GLG Biene 36.SSW

Beitrag von amalka. 18.11.10 - 16:24 Uhr

jo, das stimmt, danke

Beitrag von jackywaldi 18.11.10 - 14:48 Uhr

Das glaub ich dir gerne!

Am besten man denkt erst gar nicht darüber nach,was natürlich nicht leicht fällt.

So manchmal frag ich mich auch, wo das alles noch hin führen soll!#aerger#augen

Beitrag von janinilein 18.11.10 - 14:49 Uhr

Da hat biene Recht.

Ich wohne in Brasilien und sowas gehört hier absolut zum Alltag.
Das ist noch relativ Light!

Beitrag von nele27 18.11.10 - 14:49 Uhr

Also ich finde ehrlich gesagt, uns geht es in Deutschland extrem gut #kratz

Wir sind einfach zu verwöhnt, denke ich.

LG, Nele
40. SSW

Beitrag von summi86 18.11.10 - 14:50 Uhr

Hi,

ja kann deine Gedanken nur zu gut nachvollziehen.
Hab hier aber für München sogar den Grund gefunden:

http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/muenchen-wappnet-sich-bedrohung-tz-1010995.html

Also kann man es wieder mal als "Ausnahmesituation" sehen. Als ich vor 3 Jahren in Paris war, waren diese Bilder mit den Maschinengewehren etc an jedem Bahnhof Gang und Gebe. Mensch hab ich mich unwohl gefühlt.

Frag mich auch immer und immer wieder in was für einer Welt wir eigentlich mittlerweile leben? Allein schon, dass du dein Kind eigentlich schon gar nicht mehr allein auf die Straße gehen lassen darfst (Fall Mirko ...)

Liebe Grüße

Beitrag von windsbraut69 18.11.10 - 15:05 Uhr

Hast Du seit gestern keine Nachrichten gehört oder gesehen???

Gruß,

W

Beitrag von biggi-777 18.11.10 - 14:51 Uhr

hallo steffken,

da kann ich dich gut verstehen das würde mich auch sehr schockieren:-(

ist ja alles momentan wegen der terror wahrnung:-[ ich versteh das alles auch nicht mehr!!!!

wir wohnen gott sei dank nicht in einer großstadt und bekommen sowas nicht live mit..

lg biggi#winke

Beitrag von dlk_2k3 18.11.10 - 14:55 Uhr

Da hast Du recht.

Diese Frage stelle ich mir auch oft.

Eine Welt in der man seine Kinder nicht mal ruhigen Gewissens vor die Tür gehen lassen kann, weil es so viele kranke Arschlöcher gibt, die sich an Kindern vergehen.

Eine Welt in der man sich mittlerweile nirgends mehr sicher fühlen kann, nicht an Bahnhöfen, Flughäfen oder sonstigen öffentlichen Einrichtungen, aus Angst ein gestörter Terrorist sprengt sich und Unschuldige in die Luft.

Eine Welt in der Babys aus Pfützen trinken müssen, während andere in ihrer (unserer) Wohlstandsgesellschaft Wasser literweise aus der Leitung laufen lassen.

Nicht einmal in seinem Haus kann man sich mehr sicher fühlen, wenn radikale Penner mit Angriffen mit ABC Waffen drohen.

Ich finde es auch erschreckend und beängstigend.

Da darf ich gar net zu viel drüber nachdenken, sonst muss ich heulen.

Aber WIR hier in Europa, speziell hier in Deutschland müssen und können uns trotzdem wirklich glücklich schätzen auf diesem Teil der Erde unsere Kinder zur Welt bringen zu dürfen...

Beitrag von kiki-2010 18.11.10 - 15:02 Uhr

Das ist doch wohl etwas übertrieben, oder????

Du hast Angst das Haus zu verlassen und befürchtest einen Anschlag radikaler Penner??? #kratz

Und die Gefahr von einem Blitz getroffen zu werden ist ebenfalls höher als Opfer eines Terroranschlags zu werden!

Oh man, die Hormone gehen hier mit einigen Mädels echt durch....



Beitrag von nele27 18.11.10 - 15:06 Uhr

Ich glaub auch ;-)

Beitrag von dlk_2k3 18.11.10 - 15:11 Uhr

Ich hab nicht gesagt, dass ICH Angst davor habe, das Haus zu verlassen...
Sondern nur, dass MAN sich bald nicht mal mehr zu Hause sicher fühlen kann.
Davon abgesehen wurde vor einigen Wochen 2 Orte weiter von hier ein 8 Jähriges Mädchen aus den Kinderzimmer AUS dem HAUS entführt worden.
Sie wurde vergewaltigt, halbtot geschlagen und in den Weinbergen zurückgelassen.... So viel zum Thema.

Und die Gefahr eines Anschlages radikaler Moslems scheint ja wohl gegeben zu sein, oder warum sonst stehen überall Polizisten mit Maschinengewehren und warum sonst wird im Radio von nichts anderem berichtet?

Ich finde schon, dass das alles kranke Ausmaße annimmt.

Meine Meinung.

Ach übrigens: bei Gewitter versuch ich tatsächlich nicht auf einem freien Feld zu stehen, aus Angst davor, dass mich ein Blitz trifft. Zufrieden?

Beitrag von kiki-2010 18.11.10 - 15:55 Uhr

kranke Ausmaße bei Panikmache, das findet man nicht in Deutschland.... Dann solltest Du niemals Europa verlassen ;-)

Beitrag von kiki-2010 18.11.10 - 14:58 Uhr

Wir wohnen im Norden von Spanien, einer beliebten Gegend der ETA und hatten vor 2 Jahren einen Anschlag fast direkt vor der Haustür. Dass was Du da gesehen hast, ist noch gar nichts ;-)

Sei froh, Europa ist sehr sehr sicher!

Außerdem, liest Du keine Zeitung? In Deutschland gibt es derzeit eine erhöhte Terrorwarnung. Das wurde bereits gestern vom Innenministerium bekannt gegeben.

Gruß Kiki

Beitrag von present2010 18.11.10 - 15:16 Uhr

Hey,
das ist doch nur vorrübergehend wegen der Drohung der Terroranschläge.. ;-)
Keep cool, es ist zu deiner eigenen Sicherheit.
Sei froh,dass du hier so beschützt wirst..

LG

Beitrag von nadja.1304 18.11.10 - 15:20 Uhr

Hi Steffken,

ich versteh zwar, dass du dich verunsichert fühlst aufgrund dieses massiven Aufgebots, aber im Endeffekt sollten wir uns bei solchen Bildern vor Augen führen, was für ein Glück wir haben. Denn wir sind vor den wirklich schrecklichen Dingen, die tagtäglich abgehen, verschont. Stell dir vor, du würdest nur 70 Jahre eher leben. Dagegen ist unsere Zeit und unser Land das reinste Paradies. Das sollten wir nicht vergessen.
Also nicht traurig sein, sondern versuch einfach, dankbar dafür zu sein, dass es nicht Alltag ist und uns diese Bewaffneten vor evtl. richtig schlimmen Attentaten schützen. Früher hätte uns keiner davor beschützt!

LG Nadja 30+5

Beitrag von michback 18.11.10 - 15:22 Uhr

Es gibt seit Menschengedenken immer Zeiten, die nicht gerade prickelnd waren um Kinder zu bekommen. Unsere Großeltern oder Urgroßeltern im Krieg zum Beispiel. Das waren nun eigentlich die schlechtesten Voraussetzungen Kinder in die Welt zu setzen. Trotzdem haben sie es getan. Zum Glück haben sie es getan. Sonst gäbe es uns heute nicht.
Uns geht es in Dtl. eigentlich gut und ich fühle mich hier sicher. Klar, passieren kann immer was.
Aber ein Paradies in dem alle Menschen in trauter Liebe und Glückseeligkeit miteinander leben, hat es noch nie gegeben und wird es nicht geben. Gewalt und Kriege gibt es schon seit es Menschen gibt und das wird immer so sein. Das einzige was sich ändert, ist die Art und Weise wie Menschen sich bekämpfen.

LG
Michaela

Beitrag von steffken80 18.11.10 - 15:36 Uhr

also noch mal für die, die denken ich hab noch nicht mitbekommen was los ist. Klar weiss ich das es in deutschland eine aktuelle Terrorwarnung gibt.

Ich fand es halt bloss erschreckend. Und ich find es auch erschreckend, dass viele von euch so tun, als wenn nichts besonderes dabei wäre.

Ganz ehrlich, ich find es nicht normal, dass wir beschützt werden müssen. Wie krank können manche Menschen nur sein. Ich geh doch auch nicht vor die Tür und lege meinen Nachbar um, weil er ne andere Ansicht hat als ich.

Beitrag von dlk_2k3 18.11.10 - 15:39 Uhr

so seh ich das auch

Beitrag von spark.oats 18.11.10 - 15:40 Uhr

ich finde es gut, dass die so an die sache rangehen... wenn ich in münchen wohnen würde, wär ich nicht auf die idee gekommen am hbf oder zum flughafen zu fahren...

Beitrag von toffifairy 18.11.10 - 16:07 Uhr

Hallo,
reg dich nicht auf, das kam gestern in allen Nachrichten.
Wegen der angedrohten Anschläge der Islamisten werden ab heute alle Bahnhöfe und Flughäfen, sowie größere öffentliche Gebäude besonders überwacht.
Es kam auch, daß man wegen der besonderen Sicherheitsausrüstung und der Bewaffnung keine Angst haben soll. Es ist alles eine reine Vorsichtsmaßnahme.
Hoffen wir mal, daß es nicht so weit kommen wird.
Aber die Polizisten sind tatsächlich nur zum Schutz unterwegs.