Ich bin soooo dooooooffffff!

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von sunny22092001 18.11.10 - 14:49 Uhr

Hallo,
ich könnt mich wirklich selber Ohrfeigen. War vorhin im Aldi einkaufen. Als ich meine Einkäufe verstaut habe, hatte ich meinen Geldbeutel aufs Autodach gelegt.
Und was vergess ich dumme Nuss beim Losfahren, meinen Geldbeutel.
Hab es leider erst daheim gemerkt. Jetzt sind natürlich alle Papiere weg. Gott sei Dank hat mein Mann unsere Geldkarte bei sich. Aber Perso und Führerschein waren drin. Geld war nur noch wenig (6 €) drin. Jetzt hoff ich auf nen ehrlichen Finder.
LG Susan:-[

Beitrag von -kopfsalat- 18.11.10 - 14:53 Uhr

bei so wenig Geld ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein "ehrlicher" Finder meldet sehr groß.

Viel Glück

Salat

Beitrag von sunny22092001 18.11.10 - 14:57 Uhr

ja ich hoffe es. Mir geht es Hauptsächlich um den Führerschein und den Perso

Beitrag von wasteline 18.11.10 - 15:47 Uhr

Frag doch mal bei Aldi, vielleicht hat es jemand doch abgegeben.

Beitrag von tykat 18.11.10 - 15:53 Uhr

Ist mir auch mal währed des Abis passiert...

Hatte damals gerade mein Gehalt vom Nebenjob abgeholt.Und Schwupps waren 300Euro weg.#aerger
Das Portemonnaie wurde gefunden.Aber das Geld war natürlich weg..

Beitrag von meto 18.11.10 - 15:58 Uhr

Hallo,


Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass du den Geldbeutel wieder bekommst, ich würde im Aldi nochmal nachfragen und in den nächsten Tagen, wenn sich niemand meldet, zum Fundbüro gehen.


LG Mella

Beitrag von kleinerlevin 18.11.10 - 16:45 Uhr

Hi

Ich wäre den Weg nochmal zurück gefahren.
Ich habe Ostern die weiß-blaue Tupperschere zum (Ostereierausdembaumschneiden;-))genommen und nach getaner Arbeit aufs Autodach gelegt. Danach bin ich im nächsten Ort im Spielzeugladen gewesen und zwei Std später noch einmal durch den Ort gefahren, was liegt da mitten auf der Strasse? Mein Tupperschere!!!
Gruß Annette

Beitrag von xandria 18.11.10 - 17:02 Uhr

Ich mach das leider auch immer, ist ne dumme Angewohnheit. Zum Kind anschnallen kommt alles aufs Dach, was ich grad in der Hand hab. Meinen Geldbeutel hab ich vom KiGa auch schon mal mit nach Hause gefahren, der ist aber drauf liegen geblieben. Aber mit Post ist mir das auch schon passiert, bin den Weg dann auch mehrmals abgefahren und hab erst nur Werbung gefunden. Als ich dann nochmal, ohne drauf zu hoffen, wieder vorbei gefahren bin, hab ich meinen Brief gefunden. Ein paar Mal überfahren zwar, aber hat dem Inhalt nichts ausgemacht.

Viel Glück, dass du deinen Geldbeutel zurückbekommst!

LG, Kathrin

Beitrag von schnitte19840 18.11.10 - 17:22 Uhr

Das ist echt ärgerlich:-[
Hoffe das sich jemand meldet.
#winke

Beitrag von taanja 18.11.10 - 17:37 Uhr

Ohje

ich bin auch so eine Kandidatin die immer alles auf dach legt und dann kinder anschnallt :_)

Letztes Jahr im Urlaub habe ich meine Tasche mit ganzem Geld aufs Dach gelegt, zum Glück hat uns ein netter Passant uns den Hinweis gegeben beim losfahren, dass was auf Dach liegt.


Ja und ein paar Tage späte habe ich dann unsere Digitalcamera aufs dach gelegt. Die war dann aber weg. Liegt jetzt wohl irgendwo am Gardasee.
Seitdem ist es mir nicht wieder passiert.


Viel Glück dass dein Geldbeutel wieder auftaucht


Tanja

Beitrag von tini-mausi 18.11.10 - 17:38 Uhr

mein portemonnaie ist auch vor zwei wochen "abhanden" gekommen. weiß bis heute nicht, ob ich es verloren habe oder ob es geklaut wurde. beides kann ich mir kaum vorstellen. ich hatte übrigens knapp 300 euro, 3 kreditkarten und ne ec-karte drin.
darauf kommt es mir mittlerweile schon gar nicht mehr an, ich will nur das portemonnaie an sich haben...das gibts nirgends mehr zu kaufen#heul:-[

da ich im ausland wohne, ist es gar nicht so leicht, die deutschen dokumente wieder herzukriegen...so ohne wohnsitz#kratz

drücke dir die daumen (und mir auch, dass die polizei endlich was rauskriegt)

gruß
tini#winke

Beitrag von emestesi 18.11.10 - 17:40 Uhr

Mann, wat ne SCH....

Versuche doch nochmal beim ALDI anzurufen und nachzufragen, ob was abgegeben wurde (naja - gut, eher unwahrscheinlich). Mensch und jetzt noch das ganze Gerenne/Telefoniere von wg. Karten sperren, Papiere neu beantragen.

Hast mein vollstes Mitgefühl #liebdrueck. Hätt glatt mir passieren können.

Alles Gute für dich!!!
Emestesi

Beitrag von tagpfauenauge 18.11.10 - 18:05 Uhr

Hi,

völlig menschliches Fehlverhalten - hätte jedem passieren können.

Bestimmt bekommst du es wieder! Drücke dir die Daumen!

Ich habe mal meine Handtasche vergessen. Ich war mit meinem damals 2 Jährigen ohne Karre in der Stadt. Irgendwann auf dem Rückweg konnte er nicht mehr laufen. Da haben wir uns auf eine Mauer gesetzt und gekauftes Obst verspeisst und uns ausgeruht. Dann sind wir weiter nach Haus (2km). Dort angekommen hatte ich ein Kind, 4 Tüten, keine Handtasche und somit KEINEN Hausschlüssel, KEINE Brieftasche, KEIN Handy - ich dachte, ich werde wahnsinnig!

Das Ende vom Lied? Neben der Mauer war eine Änderungschneiderei und die junge (türkische) Frau, hat die Tasche stehen sehen und zur Polizei gebracht. Von der Polizei war schon die Nachricht auf dem AB, als ich dann wieder in der Wohnung war (Nachbarn geklingelt, Schwiegies angerufen, kamen dann mit Schlüssel).

Sie hat die Tasche nicht mal aufgemacht - alles noch da!

Das wünsche ich dir auch - ich drück dir die Daumen!

vg

PS: Selbstverständlich bin ich mit Blumen bewaffnet in die Schneiderei zum Bedanken.

Beitrag von yale 18.11.10 - 19:56 Uhr

Ist mir auch mal passiert,ich hab auch alles abgeschreiben und nach einer Woche kam ein großer umschlag mit der Börse,allen Papieren drin.

Der Finder hatte sich nur das Porto raus genommen.

Leider ohne Absender,hätte mich gern bedankt.

Vielleicht hast du ja auch glück

ich drück dir die Daumen

Beitrag von sunny22092001 19.11.10 - 15:58 Uhr

KURZE INFO!!!
Heute kam ein Herr vorbei und fragte mich ob ich die Frau V. wäre. Ich ja gesagt, da sagte er, dass er meinen Geldbeutel hätte. Man war ich glücklich.
Was ich allerdings dann sehr dreist fand. Er sagte zu mir:"20,- Euro?". Ich nur so "ich hab nur 10" und er sagte dann, dass er die Tage nochmal vorbei käme und die anderen 10,- € hoen würde.
Hat mir dann meinen Geldbeutel gegeben.
Ich hätte ihm sicher einen Finderlohn gegeben, aber er hat das so gesagt, das er entweder das Geld kriegt oder ich den Geldbeutel nicht.
Wie findet ihr das?
LG Susan

Beitrag von wasteline 19.11.10 - 19:52 Uhr

Das ist Deine Vermutung.
Sei einfach froh, dass Du Dein Portemonnaie zurück hast und gönne dem Finder die 20 €. Die Beschaffung der Papiere wäre sicherlich teurer geworden.

Beitrag von sunny22092001 20.11.10 - 07:56 Uhr

Sicher bin ich froh, meinen Geldbeutel wieder zu haben. Und ja, die Beschaffung der Papiere wäre teurer geworde. Aber mir geht es ja auch nicht um die 20,-€ ansich, sondern um die Foderung. So nach dem Motto, erst die 20,-€, dann bekommst du dein Geldbeutel. Ich hätte auch so einen Finderlohn gegeben. Aber das von vornherein zu verlangen, find ich dreist.