mit 1 Jahr genausoviel wie mit 4 Jahren?

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von 24hmama 18.11.10 - 15:02 Uhr

hallo

Ich habe 2 Jungs.
Der Große wird in 2 Wochen 4 und der Kleine kurz nach Weihnachten 1Jahr alt.
Es sind beide Jungs und beide interessieren sich für Autos und Musik.
Von daher ist natürlich für den "Kleinen " fast alles da.
2 Sachen sind mir eingefallen
Für Daniel fallen mir 10 Sachen ein, natürlich bekommt er nich alles.

Am Samstag fahren wir einkaufen und ich habe schon viel im Internet geschaut aber außer den 2 Dingen finde ich nichts mehr.
Daniel wird mehr bekommen.
Ist es unfair wenn Severin das erste Weihnachten nicht soviel bekommt wie Daniel?
Ich möchte beide immer gleich behandeln und habe ein schlechtes Gewissen wenn ich mir vorstelle dass er nicht soviel bekommt.
Andererseits denke ich ist es besser 2 "gescheite Dinge" die ihn nicht überforden, als einen Haufen Geschenke die er vielleicht gar nicht braucht, nur damit der Wert gleich ist...

Was meint ihr??

lg k.

Beitrag von bienchen.2002. 18.11.10 - 15:29 Uhr

Hi,


also ich finde das nicht schlimm. Der kleine versteht ja noch gar nicht das Weihnachten ist und außerdem hat er ja kurz nach Weihnachten auch wieder Geburtstag.

Kauf deinem kleinen die Sachen die du gefunden hast und gut ist. Und ein schlechtes Gewissen brauchst du erst Recht nicht zu haben. #nanana

Mach es wie Du es für richtig hältst und gut ist.


Lg Tanja#winke

Beitrag von h-m 18.11.10 - 15:30 Uhr

Ich finde es nicht unfair. Denn das zweite Kind wird so oder so mehr Spielsachen zur Verfügung haben (nämlich die "alten" Sachen von Nr. 1 + eigene neue Dinge), als das erste Kind, als es im selben Alter war. Dadurch ist das jüngere Kind meiner Meinung nach in dieser Beziehung eh immer "im Vorteil".

Beitrag von 3erclan 18.11.10 - 15:52 Uhr

Hallo

was ist dir denn eingefallen??

lg

Beitrag von 24hmama 18.11.10 - 17:46 Uhr

hi

eine Kugelbahn und ein "Steckspiel"

#winke

Beitrag von 3erclan 18.11.10 - 17:59 Uhr

<Meine große hat damals sehr drauf geachtet dass ihr kleiner Bruder genauso viel bekommt hat wie sie.

Das gab am ersten Weihnachten ganz viele Tränen.

lg

Beitrag von zahnweh 18.11.10 - 18:24 Uhr

super Idee :-)

mit der Kugelbahn, die meine zum ersten Geburtstag bekommen hat, spielt sie jetzt mit 3 Jahren immer noch sehr gern

Beitrag von 24hmama 19.11.10 - 11:18 Uhr

hi

Welche habt ihr denn?
Eine aus Holz?


lg k.

Beitrag von zahnweh 19.11.10 - 14:16 Uhr

ja, wir haben die mittelgroße von Nic.

Gab's damals im Angebot für 109 Euro mit Auto (Neukauf e**y) , statt regulär 150 ohne Auto.

Zu weiteren Festen gab es dann einfach Laufteile dazu für 10-20 Euro, sie freute sich jedesmal über die Ergänzung und brauchte sonst gar nicht so viel dann.

Die kleinere von Nic ist auch gut. Holz und die Laufteile sind unverschluckbar groß. Auto, Männchen, Scheiben, ... Fisch, Schiff, Glockenscheibe...
Nur die Kugeln bekommt sie jetzt mit 3 Jahren ... gute Idee für den #niko ... danke so kommt man auch auf Ideen :-)

Beitrag von 24hmama 19.11.10 - 16:09 Uhr

hallo

Meinst du so eine Kugelbahn in der Art??

http://www.toysrus.at/product/index.jsp?productId=4177441

DANKE

Beitrag von zahnweh 18.11.10 - 18:23 Uhr

Hallo,

mit 1 Jahr wird er noch nicht sooo viel mitbekommen. Ihm wird es reichen, wenn er die Geschenke aufreißen kann und teilweise die leeren Schachteln dem eigentlichen Inhalt vorziehen.

Beitrag von scotland 18.11.10 - 22:34 Uhr

Nö. Ich habe drei Kinder (8,5 und 2) und die Bude ist voll mit Spielsachen. Der Kleine hat im ersten Jahr kaum was bekommen (war da vier Monate alt) und im zweiten nicht viel mehr. Man kann eh nicht 100% gerecht sein (z.B. spielt meine Große zwei Instrumente = superteuerer Musikunterricht)..


LG

Beitrag von bruchetta 19.11.10 - 08:59 Uhr

Nein, das ist nicht unfair.

Für den Kleinen find ich 2-3 Geschenke total okay, alles andere wird ihn wahrscheinlich überfordern.

Bei dem Großen sieht es schon anders aus.