Pflegekind

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von achtland 18.11.10 - 15:51 Uhr

Mein Mann und ich möchten ein Pflegekind aufnehmen. Nun möchte ich wissen ob uns da jemand helfen kann..

Voraussetzungen, Bestimmungen, Stellen usw.

DANKE!!!

Achtland#danke

Beitrag von simone_2403 18.11.10 - 16:28 Uhr

Hallo

Wende dich an das für euch zuständige Jugendamt.

Wenn du nicht aus dem Bereich Erziehung,Kinderpflege ect kommst,brauchst du eine Pfelgeerlaubnis,diese wird vom Jugendamt erteilt nachdem du einen Kurs gemacht hast.

Polizeiliches Führungszeugnis und ein Attest deines Arztes das du "gesund" bist.Das Führungszeugnis muss auch dein Mann vorlegen.

lg

Beitrag von achtland 18.11.10 - 16:34 Uhr

Ich bin Sozialpädagogische Assistentin. Reicht das?

Beitrag von simone_2403 18.11.10 - 16:40 Uhr

Möglich das dies ausreichend ist.Am besten ist du rufst bei dem zuständigen Jugendamt an und fragt dort nach.Die können dir gezielt Antworten ;-)

Polizeiliches Führungszeugnis (von beiden) ist definitiv erforderlich und darf nicht Älter als 4 Wochen sein (so die Auflage bei uns).

#winke

Beitrag von vergeslich 19.11.10 - 22:59 Uhr

Die möchten ein Pflegekind aufnehmen und kein Tageskind.
Da hat der Beruf doch gar nichts mit zu tun.
Aber auch als Tagesmutter und der Ausbildung im Bereich Erziehung brauchst du eine Pflegeerlaubnis vom Jugendamt.

LG vergeslich

Beitrag von vergeslich 19.11.10 - 23:01 Uhr

Hallo,

ich bin auch Pflegemama und kann dir bei einigen Fragen bestimmt weiterhelfen. :-) Aber wie Eva schon geschrieben hat, haben wir einen ganz tollen Club, mit ganz vielen lieben Mädels. :-)

Vielleicht lesen wir uns ja bald dort. Ansonsten kannst du mir auch gerne per PN schreiben.

LG vergeslich

Beitrag von snoopyeva 18.11.10 - 22:15 Uhr

Liebes Achtland!

Du musst Dich beim zuständigen Jugendamt / Bereich Pflegekinderdienst melden.
Vermutlich wirst Du dort ein poizeiliches Führungszeugnis, Schufa-Auskunft, gesundheitliches Attest, persönlicher Lebenslauf, Einkommens- und Wohnverhältnisse und einen Fragebogen abgeben müssen.
Dazu kommen einige Gespräche.
Und bei den meisten Jugendämtern in Deutschland auch Seminare (sehr unterschiedlich wie häufig).
Dann kommt mindestens ein Hausbesuch.

Und danach entscheidet das Jugendamt über eure Eignung.

Vorraussetzung ist grundsätzliche Erziehunsfähigkeit zudem eine finanzielle Grundversorgung der Familie (d.h. bei Arbeitslosigkeit oder sehr geringem Einkommen ist es nicht möglich). Dazu noch räumliche Möglichkeiten ein Kind aufzunehmen. Und natürlich die persönliche und charakterlichen Vorrausetzungen um diesen Kindern die besondere Bedürfnisse haben gewachsen zu sein.


Du kannst Dich gerne auch bei uns im Club melden. Aber Du musst wie wie ich Dir ja auch schon geschrieben habe, einfach kurz vorher ein paar Zeilen zu Dir schreiben. Wir sind ein sehr persönlicher Club und diese Sicherheit brauchen wir bei diesem Thema auch.

Ganz viele Grüßle, eva

Beitrag von clazwi 19.11.10 - 14:27 Uhr

Hallo Achtland,


wir sind Adoptiv- und Pflegeeltern, unsere Pflegetochter lebt seit 2002 bei uns in Dauerpflege.

Hier kannst Du mal einige der Grundvoraussetzungen nachlesen:


http://bunterunde.de/index.php?option=com_content&view=article&id=50&Itemid=61


LG und alles Gute bei der Entscheidungsfindung,
Claudia