Meine Frauenärztin...Man Man man...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sarahjulia 18.11.10 - 16:06 Uhr

hallöchen...

meine frauenärztin hat mich vorhin zurückgerufen. ging ja darum, dass meine 2. zyhälfte immer nur zwischen 7-10 tg ist.

"an welchen tag ist denn ihr eisprung?"

ich: meistens an tag 19-20.

sie: "und dann haben sie nen zy von 28 tg? nein, dass geht nicht, die zweite hälfte ist immer 14 tage lang"

ich: "nein, mein ovu, mein persona und mein zs sind ab tag 18-20 positiv und dann bekomm ich eine woche später meist meine mens."

sie: "nein, dass geht nicht, denn die zweite hälte ist IMMER 14 tg lang."

ABER DAS IST DOCH FALSCH, ODER???

sie hat mich bei meiner ersten ss immer gut betreut und alles super gemacht, deshalb vertraue ich ihr so, aber das fand ich komisch heute.

ich soll an zt 21 zum blutabnehmen kommen und dann will sie schauen wegen einer GKS.
ich sagte ihr, dass ich wieder 7 tage zufrüh meine mens bekam und diese auch nur 1!!! tag andauerte. und ich nun 3 tg nur schmierblut habe.
nun wollte ich wissen, ab wann ich meinen zy denn zählen kann.

wusste sie nicht. nanuuuuu???? mannooo....

sorry fürs #bla , aber ich wweiß nun echt noch weniger als vorher.
und schon gar nicht , wie ich meinen zy berechnen soll.
war das nun meine mens???

aaarrrggghhhhhhhhhhh#zitter

Beitrag von jwoj 18.11.10 - 16:11 Uhr

Deine FÄ behauptet allen Ernstes, dass die zweite Zyklushälfte immer 14 Tage lang ist? Ich weiß ja nicht, aber ich glaube, ich würde bei solchen Aussagen einen neuen Arzt suchen.
Aber sie hat doch hinterher zum Bluttest zugestimmt, oder? Es muss ihr also doch bekannt sein, dass es eine GKS gibt, die untersucht werden könnte?

Ich verstehe nicht, warum du unsicher bist. Du weißt doch, dass deine zweite Zyklushälfte sehr kurz ist. Wenn deine FÄ dich nicht richtig beraten kann, such dir einen neuen Arzt. Da musst du dich nicht verunsichern lassen.

Zyklus berechnen ist sowieso schwierig. Ich würde dir vorschlagen, auch deine Tempi zu messen, falls du das noch nicht machst.

Viele Grüße!#winke

Beitrag von lucas2009 18.11.10 - 16:11 Uhr

Ein neuer ZK fängt immer mit dem ersten Mens Tag an, also wenn frisches Blut da ist...
Deine Frauenärztin erzählt total den Mist. Aber das sie nach na Gelpkörperschwäche gucken will ist ja richtig...
LG

Beitrag von sarahjulia 18.11.10 - 16:19 Uhr

sie meinte irgendwie, ne zulkurze 2. zyhälfte wäre nur normal, wenn man nen sehr kurzen zy hat. hab ich ja nicht. ich fands auch komisch...sseeeeehr komisch. dabei fand ich sie immer total kompetent.

ein zb führe ich nicht mehr, dass klappte nie so richtig leider.

Beitrag von yve84 18.11.10 - 16:25 Uhr

Hi,

also ich habe meinen ES auch meist erst um den 18-20 ZT und nach 8 Tagen SB und dann 2 Tage später ne Art "Mens". Ne Art deshalb, weil sie nur 1-2 Tage dauert.

War jetzt auch bei meinem Fa und nun wird ein Hormoncheck mit allem drum und dran gemacht. Auch mein Mann muss parallel zum SG.

Also das gibt es auf jedenfall und mein FA hat Verdacht auf eine Hormonstörung.

Lg
Yve

Beitrag von lucas2009 18.11.10 - 16:33 Uhr

Also da eine Einnistung erst zwischen dem 5-10 Tag nach ES stattfindet, kann man mit so na kurzen ZH gar nicht schwanger werden.
Meine FA ist zum Glück total super.

Beitrag von losel 18.11.10 - 16:47 Uhr

HI,


deine FA hat völlig recht die zweite Zyklushälfte ist immer 14 Tage lang nur die erste Zyklushälfte kann verschieden lang sein.

Dies hat mir mein FA gesagt (da ich schon Hormonelle probleme hatte) und meine Hebamme. Vertrau deiner Ärztin sie wird es wissen immerhin ist sie nicht erst seit getsern FA.
Man kann auch zwei ES haben der eine kann sehr früh kommen der andere sehr spät erst das hat damit nichts zutun.

Lieben Gruß Losel

Falls du dir doch unsicher bist rufe einen anderen FA an und frage ihn ob das so stimmt dann bist du schlauer.

Beitrag von losel 18.11.10 - 16:51 Uhr

hier grad maln link:


http://de.wikipedia.org/wiki/Menstruationszyklus

Beitrag von jwoj 18.11.10 - 16:57 Uhr

Jetzt lies dir das mal durch und schau', was da unter "Der Zyklus wird in zwei Phasen unterteilt:" steht:

"Sie dauert, relativ konstant, zwischen 12 und 16 Tagen."

Beitrag von losel 20.11.10 - 15:40 Uhr

natürlich ist die zweite zyklushälfte nicht exakt 14 Tage lang sind ja keine maschinen. ;-) Vieles kann sich ändern z.B. durch stress.

Aber das der Arzt sagt das der meist immer 14 Tage ist (also 12 - 16T.) stimmt daher schon. Die erste zyklushälfte kann von daher noch unterschiedlicher sien als die zweite. Soll man doch einfach noch einen FA danach fragen.

Losel

Beitrag von shorty23 18.11.10 - 17:00 Uhr

Es stimmt schon, dass die 2. Hälfte normalerweise bei allen Frauen ca. 14 Tage dauert und nur die 1. Hälfte sehr unterschiedlich lang sein kann. ABER man kann durch eine Gelbkörperschwäche eine verkürze 2. Hälfte haben, zB nur 8 oder 9 Tage! Hier mal ebenfalls ein Link
http://www.wunschkinder.net/theorie/ursachen-der-unfruchtbarkeit/hormonelle-ursachen/gelbkoerperschwaeche/

An die TE: ich denke deine FÄ ist, auch wenn ihre Aussage etwas seltsam sind, trotzdem auf dem richtigen Weg, sie wird dir Blut abnehmen und schauen, ob du eine GKS hast oder nicht.

LG
shorty

Beitrag von jwoj 18.11.10 - 18:14 Uhr

Es ist eine Sache zu sagen, im Durchschnitt beträgt die zweite Zyklushälfte einer Frau 14 Tage und eine andere Sache, wenn eine Frauenärztin behauptet jede Frau hätte eine Zyklushälfte von 14 Tagen. Das ist definitiv nicht so. Manche Frauen haben ganz normal einfach 10/11 Tage und es hat nichts mit einer GKS zu tun.

Ich denke aber auch, dass die FÄ vom Durchschnitt gesprochen hat und nicht davon, dass alle Frau per se 14 Tage haben, sonst hätte sie ja nichteinen Hormoncheck angeordnet wegen GKS.

Viele Grüße!

Beitrag von losel 20.11.10 - 15:43 Uhr

Also ich denke wenn eine GKS besteht wird das die FÄ doch sicher wissen oder nicht? Und dann wäre ihre aussage natürlich auch falsch aber soweit wie ich gelesen habe sagte das nur die TE?!?

losel

Beitrag von jwoj 18.11.10 - 16:55 Uhr

Was redest du denn da? Hast du mal deinen Zyklus beobachtet? Weißt du überhaupt wie das wirklich funktioniert?

Hier führen einige Damen - darunter auch ich - nicht erst seit gestern Zyklusblätter, aus denen explizit hervorgeht, wie lange unsere zweite Zyklushälften sind. In der Regel sind sie zwischen 12 und 16 Tagen. Aber sie sind ganz sicher nicht IMMER und bei jeder Frau auf der Welt 14 Tage lang. Das ist bloß ein Durchschnittswert!

Ein Frauenarzt, der behauptet, dass die zweite Zyklushälfte jeder Frau fest 14 Tage beträgt redet Unsinn.

Auch Ärzte reden manchmal Mist, deswegen sollte man per se nicht einfach alles glauben, was einem erzählt wird und sich vor allem nicht immer verunischern lassen ;-)

Beitrag von schlingelchen 18.11.10 - 16:58 Uhr

Danke! :-)

Beitrag von losel 20.11.10 - 16:01 Uhr

Hi,


also ich kann sagen das ich nicht gerade erst seit gestern mich damit beschäftige... ;-) Ich hab mich viel mit dem zyklus beschäftigt unter anderem auch mit clomi zyklen.

Vllt. habe ich mich falsch geäußert, klar ist er nicht exakt 14 Tage lang. Aber er ist genauerer als die erste hälfte des zykluses (also schwankend 2-4 tagen)außer natürlich es liegt eine hormonelle störung dahinter. Meine erste zyklushälfte war z.b. (vor hormonelle behandlung) unterschiedlich lang während meine zweite hälfte nur wenig schwankte.

losel #winke

Beitrag von losel 20.11.10 - 16:04 Uhr

oke hast recht mein satz (im ersten beitrag von mir) hab ich falsch geäußert :-p gut nehme alles zurück.


#winke

Beitrag von ladyjay 18.11.10 - 16:52 Uhr

Auch meine Ärztin sagte mir, dass die zweite Zyklushälfte immer zwischen 12 und 14 Tagen lang ist und nur die erste Hälfte variieren kann. Also das stimmt denke ich mal schon.

Ich würde an deiner Stelle da mal weitere Untersuchungen machen lassen, damit sie rausfindet wieso das bei dir nicht so ist. Denn deine Ovutests werden ja nicht alle falsch sein.

Beitrag von molesi 18.11.10 - 17:13 Uhr

Hi.
Mir geht es genau wie dir. Ich bestimm meinen ES mit dem Clearblue Monitor. In den letzten beiden Zyklen (30 + 29 ZT lang) kam auch exakt 10 Tage nach ES die Mens. Im Idealfall ist die 2. ZH 12-16 Tage lang, aber es gibt halt auch Ausnahmen die geprüft werden wollen. Komisch, das deine Ärztin so reagiert hat. Ich habe am 29.11.10 einen Termin beim FA. Wäre dann auch NMT+1. Möchte nämlich auch testen lassen, ob eine GKS oder Hormonstörung vorliegt.

Alles Gute

#winke

Beitrag von ryja 18.11.10 - 20:49 Uhr

Die IDEALE 2. Zyklushälfte ist 14 Tage lang. Vielleicht hat sie das gemeint.
Ich hatte 8 Tage - hab GKS. Einfaches Problem. Dagegen gibt es Tabletten.
Als das mal klar war mit der GKS bin ich im zweiten Zyklus SS geworden.

Beitrag von losel 20.11.10 - 15:49 Uhr

Solange die TE nicht weiß OB sie eine GKS hat hat meiner meinung nach die FÄ recht! Sollte sich das aber zeigen das sie eine GKS hat wovon ich nach ihrer aussage ausgehe (wenn nicht andere Hormone schuld dran sind) hat die FÄ sicher nicht recht aber was ich nicht verstehen kann das hier jeder von einer GKS redet wobei es noch gar nicht festgestellt wurde.... #kratz

losel