Masern-Mumps-Röteln-Windpocken Impfung. Eure Erfahrungen danach

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schnuffel0101 18.11.10 - 16:26 Uhr

Christopher hat eben seine Masern-Mumps-Röteln-Windpocken Impfung bekommen. Man sagt ja, dass nach 9-10 Tagen danach noch Fieber auftreten kann.
Wie war es bei Euch? Haben Eure Kids noch Fieber bekommen? Wenn ja, war es sehr hoch und wie lange hat es angehalten?

Beitrag von tragemama 18.11.10 - 16:32 Uhr

Keine Reaktion :-)

Beitrag von nepumuk2009 18.11.10 - 16:51 Uhr

Auch keine Reaktion. Wir haben aber auch auf Anraten der Kiärztin erst nach dem 1. Geburtstag begonnen.

Beitrag von kati1978 18.11.10 - 17:02 Uhr

Hallo!

Julian hatte schon 5 Tage danach einen Tag Fieber. Bis 38,6°C. Und dann war er etwa eine Woche wackeliger auf den Beinen. Die Ärztin sagte mir auch vorher, dass wenn überhaupt 7-10 Tage danach eine Reaktion auftreten könnte. Hab sie letztes Mal noch darauf angesprochen, wie Julian reagiert hat. Auch, dass er wackelig war. Da sagte sie nur: Jeder steckt das anders weg.
Mach dir nicht jetzt schon Sorgen (ich weiß, dass das nicht leicht ist)! Vielleicht steckt Christopher das ja ganz super weg. #klee

LG Kati

Beitrag von sako2000 18.11.10 - 17:20 Uhr

Hallo,

meine Tochter hat letzte WOche Dienstag die Imfpung bekommen.
6 Tage war gar nichts, am 7. und 8. bekam sie Fieber, ueber 39C. Zudem ist sie sehr quengelig und anhaenglich und weint viel den Tag ueber.
Zur Nacht habe ich ihr ein Zaepfchen gegeben. Heute geht es ihr schon besser, zumindest kein Fieber mehr, dafuer aber immernoch schlecht drauf.
Ich bin gespannt wie lange das andauert, denke aber, dass es morgen schon wieder ganz gut geht.

Alles Gute,
Claudia

Beitrag von dentatus77 18.11.10 - 17:41 Uhr

Hallo!
Stina hatte - wie bei allen Impfungen - auch bei beiden MMRV-Impfung keinerlei Reaktionen, weder sofort noch später.
Jetzt steht Gott sei Dank erst einmal nur noch eine Impfung an, dann hat sie's geschafft.
Liebe Grüße!

Beitrag von -vivien- 18.11.10 - 18:20 Uhr

wir hatten keine reaktion

Beitrag von kula100 18.11.10 - 20:39 Uhr

Hallo,

auf die Imfpung hatten wir keine Reaktion. Leider hatte mein Sohn fast zeitnah Mundfäule. Daher hat er dann auch gefiebert. Deswegen gehe ich davon aus das das Fieber nur daher kam.

lg kula100

Beitrag von lia321 18.11.10 - 22:09 Uhr

Mia ging es danach 2 Wochen generell echt schlecht. Es hat abends schon angefangen, sie war quengelig,hat schlecht geschlafen und die Erkältung ist richtig durchgekommen(der Arzt meinte bei ein bischen Schnupfen wäre Impfen kein Problem!).
Sie hat am nächsten Tag Fieber bekommen,war tagelang schlapp und unzufrieden.Man hat echt gesehen wie doll ihr die Impfung zu schaffen gemacht hat!Ich hab meine Maus überhaupt nicht wieder erkannt,das tat mir sooo leid#zitter!

Bei allen anderen Impfungen war nicht wirklich was, die hat sie gut gemeistert!

Naja,der Kia meinte wenn die erste so schlimm war wird sie bei der Zweiten nix bekommen,schiebe sie trotzdem noch etwas vor mir her:-p

Lg Juliane

Beitrag von miss-sheep 18.11.10 - 22:54 Uhr

Hallo,
unser Kleiner hat nach der Impfung keinerlei Reaktion gezeigt..
lg isa