Neues...

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von minkabilly 18.11.10 - 16:38 Uhr

Hi!
Es gibt einiges zu erzählen:

-heute ist Lara das 1x ganz ohne CPAP, sie wurde seit Anfang Nov. nur 1x für 3-4 Std. nachts dran gemacht...

-heute wurde die Nahrung umgestellt ,da sie immer so doll drückt und ihr die pre Nahrung hochkommt;jetzt bekommt sie Reflux-Nahrung; ist etwas dicker ...mußte aber auch wieder mit Bauchweh kämpfer, aber das Essen blieb beim vielen drücken drin :-)

-Ich wurde schonmal angesprochen, daß bald "Gespräch und Reanimationskurs" ansteht; Monitorerklärung etc....
also alles was wir für zuhause wissen müssen
Und mir wurde vorgeschlagen, daß ich mal einen ganzen Tag + Nacht die Versorgung für Lara übernehmen kann und dort schlafe...so als Vorbereitung für zuhause
Ich muß halt gucken, ob ich das organisiert bekomme; eventuell mal an einem Wochenende, wenn mein Mann keine Bereitschaft hat...
habt ihr sowas auch gemacht?
Lara brachte gestern 3025 g auf die Waage und war 47 cm; KU: 32,2 cm.
LG

Beitrag von tragemama 18.11.10 - 16:40 Uhr

Ooooh wie schön - ich hab Gänsehaut. Ich weiß noch so gut, wie ich geheult habe, als ich Christina das erste Mal ohne C-Pap gesehen habe. Schluck.

Das mit dem Training ist doch eine super Idee, finde ich toll, dass die Klinik das anbietet, um als Mama sicherer zu werden!

Alles Gute weiterhin!
Andrea

Beitrag von amalka. 18.11.10 - 17:26 Uhr

WAAAAAAHNSINNNNNNNNN!!!!!!!!

Das ist so wunderschön, was du immr schreibst! herzlichen Glückwunsch!

Beitrag von maja0009 18.11.10 - 17:52 Uhr

Mensch wie toll, bald gehts nach Hause #herzlich

Es ist so schön mitzuverfolgen wie toll Lara ihren schweren Start ins Leben gemeistert hat und immernoch meistert #verliebt


Bei uns in der Klinik wird das Rooming In auch angeboten. Die Schwestern sagten immer dass ich mindestens eine Woche vorher ins Zimmer einziehen sollte. War dann insgesamt 3 Wochen dort und hab die beiden rund um die Uhr versorgt. War zwar sehr anstrengend, da mein Zimmer am Ende der Klinik war in der 10. Etage und ich immer früher los musste damit ich die beiden auch versorgt bekommen hab.

Aber ich würds jedem empfehlen dies zu machen. Wir waren zu Hause dann gleich viel routinierter und gelassener. Gut, ich hatte zu Hause noch kein Kind und vlt kannst du ja dann mal übers WE wie du schon geschrieben hattest.

Lg Sara #herzlich

Beitrag von anjockel 18.11.10 - 18:52 Uhr

Hallo,
wow das ist ja schön. Ich lese immer spannend Deine Beiträge mit, besonders seitdem ich seit Juni im Krankenhaus war.
Man die Kleine hat sich super gemacht.
Das mit dem drücken kenne ich, machen meine beiden Twins auch. Jedesmal kommt die MIlch dabei hoch. :-[
Ich hoffe das lässt irgendwann nach.
Das Bauchweh von der Nahrungsumstellung kennen wir auch, lässt aber zum Glück nach oder man muss nochmal wechseln.

Liebe Grüße Anjockel+ Twins Laura + Julian (der im Krankenhaus liegt mit ner Bronchitis) #winke

Beitrag von minkabilly 18.11.10 - 18:57 Uhr

das Bauchweh hatte sie schon voher bei der pre...ich hoffe es wird nun besser

Beitrag von hannah.25 18.11.10 - 19:56 Uhr

Hey,

das sind super, super tolle Nachrichten und ich freu mich gerade sehr!!! #huepf
Ich hoffe, dass Lara auch weiterhin ohne die CPAP auskommt und dass sie allein atmen kann. Wäre super schön. Es ist ein tolles Gefühl, wenn die Kinder immer weniger Schläuche haben und es eben allein schaffen.

Und alles, was sie mit euch besprechen, klingt ja stark nach heimgehen. Das ist super toll! :-)
Ich würd auf jeden Fall, wenn du es einrichten kannst, die Nacht dort schlafen. Dann gewöhnt ihr euch beide dran, dass die Mama immer da ist. Wenn Per aus dem Wärmebett kann, werden wir ins Familienzimmer ziehen, damit wir uns auch dran gewöhnen.

Ich bin immer wieder begeistert, wie toll sich Lara macht und kämpfe da mit den Tränen, weil ich mich für euch freue.
Wir drücken euch weiterhin ganz, ganz fest die Daumen und wünschen viel Kraft und alles Gute!!

Liebe Grüße
Hannah mit Niklas und Sarah im Herzen und #baby Per ganz fest im Arm bzw. Wärmebettchen und seit heute ohne Magensonde :-) (13 Tage alt)

Beitrag von hertha000 18.11.10 - 21:05 Uhr

Hallo Ihr Zwei.

Hey, ist das schön von Euch zu lesen... Als ich die Neuigkeiten gelesen hab, mußte ich heulen#heul#heul#heul! Super wie Lara sich entwickelt - einfach eine tapfere kleine Kämperin... #huepf

Das mit dem Rooming Inn haben wir alles mitgemacht - bei uns waren es 18 Tage und ich würde es jederzeit wieder machen und jeder Mami doch sehr ans Herz legen. Denn erstens hatten wir dann noch kurze Zeit NUR FÜR UNS ALLEIN und zweitens (bei Erstmami´s) lernt man in der Zeit fast alles!!!

Übrigens das mit Reanimationskurs - nehmt es an! Denn ich hätte Tylar vorher nicht mit nach hause genommen! Wir hatten beide enorme Angst das was passiert und wir nicht wissen, was wir machen sollen! Aber mit Kurs - wird waren wirklich entspannter!!!

Wir wünschen Euch viel viel Glück...

Einen schönen Abend wünschen Euch hertha000 mit Tylar (10 Monate und 20 Tage)