Frage wegen Hebamme?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von siebi257 18.11.10 - 16:51 Uhr

Ich bin 25. ssw und wollte gern wissen ob jemand von Euch weiß, ab wann man sich denn um eine Hebamme kümmern sollte? Wie genau geht man denn da vor? Sucht man sich einfach selbst eine aus, oder bekommt man eine über die Krankenkasse?
Wir waren vor letzte Woche im Krankenhaus, in dem ich entbinden möchte, und da gibt es natürlich auch Hebammen. Aber dort ist es so, das man zur Geburt von einer Hebamme in der Geburtsklinik betreut wird, und seine eigene nicht mitbringen darf. Betreut die einen dann auch schon vorher?

Eine Freundin hat gesagt das die Hebamme von der Krankenkasse bezahlt wird, aber ich habe etwas anderes gehört.
Sorry wegen soviel blöder Fragen, vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen?

Siebi mit Bauchzwerg Pia (24+0)

Beitrag von mike-marie 18.11.10 - 16:58 Uhr

Ich finde du bist schon recht spät dran mit der suche. Ich hab mich schon ab der 12.SSW umgeschaut.
Hebamme kannst du dir selber aussuchen und wird auch von der Kasse bezahlt außer sonderleißtungen wie Akkupunktur zum Beispiel.

Ob die Hebamme vom KH auch zuhause betreuen musst du direkt im KH erfragen, das ist unterschiedlich. Bei mir war es nicht so, ich hatte extra eine für die Nachsorge.

Lg

Beitrag von qrupa 18.11.10 - 17:00 Uhr

Hallo

du darfst dir vom ersten Tag an eine Hebamem suchen. Die KK zahlt Vorsorge, Nachsorge und Hilfe bei beschwerden. Wenn du eine Hebamme haben willst, die dich zur geburt begelietet dann solltest du dich so schnell wie möglich nach eienr Umsehen, denn die sind meist sehr schnell ausgebucht weil sie nur serh wenige Frauen pro Monat annehmen können. Dafür nehmen dei hebammen dann eine Rufbereitschaftsgebühr (damit sie ab 3 Wochen vor der dem ET rund um die Uhr für dich einsatzbereit sind). Manche KK erstatten einem etwas davon aber da muß man Glück haben. Es lassen aber auch nicht alle Kliniken Beleghebammen zu.
Suchen mußt du dir die Hebamme selber. z.B. hier
http://www.hebammensuche.de

Da siehst du auch gleich welche Leistungen sie anbieten. Und dann einfach anrufen und einen Kennenlerntermin ausmachen

Beitrag von siebi257 18.11.10 - 19:00 Uhr

Vielen Dank, hab mir die Liste gleich ausgedruckt und werd da morgen mal anrufen.