Gute-Nacht-Brei

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von struffelchen 18.11.10 - 19:22 Uhr

Stanley bekommt ja nun seit 1 1/2 Wochen Brei zum Mittag..

Und es gibt ja auch den Gute-Nacht-Brei nach dem 4. Monat..

Würdet ihr damit noch warten, oder paar Löffelchen jetzt zum Abend schon geben?
Hab meine Mum gefragt und sie meinte "warum nicht? Ihr habt ab der 8. Woche abends schon aufgeweichtes Zwieback bekommen"

Ich hab Angst das es vielleicht zu viel für ihn ist 2 mal Brei am Tag... #kratz

Lg Anja + #baby Stanley-Marcel, der ganz vergnügt neben mir strampelt... #verliebt

Beitrag von eisbluemchen1809 18.11.10 - 19:55 Uhr

Hi Anja,

ich würde noch warten, bzw hab bei unserem Sohn jetzt nach 3 1/2 Wochen nach dem Mittagsbrei mit dem Abendbrei anfangen, wobei auch der ja erst mit ein paar Löffelchen begonnen wird. Ob ich jetzt son Fertigbrei nehmen würde ?! mmmh
Ich mach ihn selber mit Hirseflocken, Milch/Wasser und Obstmus und demnächst gibts ein anderes Getreide. Aber letztendlich muss Du selber entscheiden was Du machst, vor allen Dingen wie Dein Sohn die Breie verträgt.

lg eisbluemchen


Beitrag von margarita73 18.11.10 - 20:49 Uhr

Hallo,

ich würde definitiv noch warten. Er ist doch erst knappe 4 Monate alt! Ich habe mit 5 Monaten mit dem Mittagsbrei begonnen und ca 3,5 Wochen danach mit dem Abendbrei. Nach dem 4. Monat bedeutet meiner Auffassung nach mit Beginn des 5. Monats. Warum fängst Du so früh an? Ist nicht böse gemeint!

LG Sabine

Beitrag von co.co21 18.11.10 - 21:12 Uhr

Hallo,

also im Prinzip war es allgemein für beikoststart noch viel zu früh! Nach dem 4. Monat heißt wenn das Kind 4 Monate alt ist!! vorher sollte man auf keinen Fall starten, denn davor ist der Magen-Darm noch nicht wirklich reif genug (meistens nicht mal dann...)

Also, auf jeden Fall noch warten!!

Normalerweise sagt man, FRÜHESTENS Beikoststart mit 4 Monaten und dann ca alle 4 Wochen eine neue Mahlzeit ersetzen, dass sich der kleine Körper dran gewöhnen kann.

Wenn du dann mal soweit bist, würde ich den Abendbrei auch selbst anrühren, diese ganzen Fertigbreie enthalten oft zusätzliche Geschmacks- und zuckerstoffe. Lieber Getreideflocken pur mit Milch anrühren (da kannst du jede Milch nehmen, MuMi, Fertigmilch oder ab 6 Monaten auch Vollmilch) und ein bisschen Obstmus dazu!

LG Simone

Beitrag von sandi295 19.11.10 - 10:30 Uhr

Hi,

definitiv zu früh. Man kann nach dem 4. Monat langsam anfangen, besser nach dem 6.
Aber zwei Mahlzeiten ersetzen mit gerade mal 4 Monaten ist viel zu früh.

Warum hast Du es so eilig?

LG von Sandra mit 3 Kids