Babynahrung bei Blähungen????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nadine-simon 18.11.10 - 19:39 Uhr

Hallo ,

ich habe eine 4 wochen alte Tochter die seit mehreren Tagen an Blähungen bzw pupst sie sehr viel und fängt dabei an laut zu schreien leidet.

Nun ist meine Fragen : Sie bekommt Muttermilch abgepumpt und den Rest um auf ihre Soll Menge zu kommen PRE Nahrung von Hipp Bio habe gehört das es vielleicht an der Nahrung liegen könnte bin nun am überlegen was man da anderes füttern kann denn in fast allen Babynahrungen ist Taurin drinnen und das will ich meiner Tochte nicht geben nur Alete und Hipp hat kein Taurin sogar die Heilnahrung hat Taurin....

Lefax nimmt sie schon hilft aber nicht!
Vigantoletten habe ich abgesetzt seit gestern und die Eisentropfen habe ich auch abgesetzt!

Vielen Dank für eure Antworten im Voraus

Beitrag von muffin357 18.11.10 - 19:57 Uhr

wie Eisen, Jod, Vitamin A usw.... ist auch Taurin ein Stoff, den der Körper braucht, aber eben nicht zu viel. -- Die Menge an Taurin, die ein Babykörper braucht, ist erforscht und mehr ist in Milchnahrungen nicht drin.

Taurinmangel schwächt das Imunsysthem und hat enzündungshemmende Eigenschaften, -- und irgendwas, was gut für die Leber ist, war auch noch ... -- also Vorsicht vor Halbwissen -- eine Überdosis an Taurin wird Dein Kind durch Babymilch nicht kriegen ...

wenn Du gegen Blähungen ankämpfst und die Flaschen+Sauger ausgeschlossen hast, dann nimm die Nahrung, die Dein Kind verträgt in PRE oder HA, egal welche Marke, oder welche Inhaltsstoffe Du darin liest... - sie haben alle Ihren Sinn.

#winke Tanja