Soo anhänglich oder doch was ernstes?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nero82 18.11.10 - 19:55 Uhr

Hallo zusammen,

jetzt würde ich gerne mal eure Meinung hören. Meine kleine ist jetzt ein jahr alt geworden und konnte jetzt auch schon frei laufen und auch gerne an der Hand. Seit Dienstag will sie gar nicht mehr laufen, ich darf sie noch nicht mal hinstellen um mir z.B. ne Jacke an zu ziehen. Sie weint dann sofort und will wieder auf meinen Arm...

Jetzt ist uns aufgefallen, dass wenn ich sie doch an einer Hand nehme beim Laufen, dass sie dann mit dem rechten fuß nur auf Zehenspitzen läuft. Dachten ihr tut der Fuß weh, aber vorhin beim spielen mit ihrer schwester stand sie dann ganz normal drauf und bei meinem Papa ist sie auch "normal" an der Hand gelaufen...

Warum macht sie das denn bzw . warum will sie denn nicht mehr laufen? Ich kann sie doch nicht dauernd tragen...

Ok, sie bekommt grad zähne und hat husten, aber das hat doch nichts mit dem laufen zu tun, oder?

Kennt das jemand von euch? Sonst wollte sie halt immer laufen...

Danke schon mal,

Monika

Beitrag von .nefur. 18.11.10 - 20:39 Uhr

Hallo,

das hört sich etwas eigenartig an. Vielleicht will sie mit dir kuscheln und hat verlustängste`?

Mein Großer hat öfters Wachstumsschmerzen und ich schreibe mir das dann immer auf. So weiß man dann, wann etwas angefangen hat und wie es sich entwickelt.

Vielleicht ist auch gar nichts, aber ich würde dir dazu raten, deine Beobachtungen aufzuschreiben. So kann man ggf. dem Arzt besser berichten.

LG

Beitrag von nero82 18.11.10 - 20:48 Uhr

Erstmal danke für die Antwort - an Verlustängste dachte ich eben auch, aber dazu müsste sie ja nicht so komisch laufen... Kuschel ja auch so gerne mit ihr...
Wie haben sich denn die wachstumsschmerzen geäußert?

Hm, werd es mir aber aufschreiben...

lg

Monika

Beitrag von .nefur. 18.11.10 - 20:53 Uhr

Hallo Monika,

die Wachstumsschmerzen sind anders. Sie kommen abends, dauern bis zu einer halben Stunde, am nächsten Morgen ist das wie weg geblasen. Die Seiten (Füße wechseln). Ich schreibe mir auch auf, wo mein Sohn die Schmerzen dann hat.

Bei dem Kinderarzt ist das ganz gut beschrieben:
http://www.kinderarzt-augsburg.de/experte-wachstumsschmerzen1.php

LG und besserung.


Beitrag von nero82 18.11.10 - 21:07 Uhr

das passt dann eher nicht. Ist halt auch blöd, dass sie noch zu klein ist um sagen zu können, ob ihr wirklich was weh tut oder "nur" kuscheln will.

Ich danke dir aber trotzdem und werde mal sehen wie sich das entwickelt.

Danke

Monika

Beitrag von kranke_schwester 18.11.10 - 22:07 Uhr

Hallo,
unsere Kleine hat kurz nach dem Laufenlernen eine ganz extreme Mamaphase gehabt. Ich durfte mich keine zwei Schritte von ihr entfernen, geschweige denn den Raum verlassen. Nicht mal bei ihrem geliebten Papa ist sie ohne mich geblieben #schock!
Am Besten auch den ganzen TAg auf den Arm, aber zumindest in Griffweite, wenn ich geduscht hab, stand sie brüllend davor usw.
Irgendwann wurde es es dann von selber besser, ein Glück!!!
Ich sehe da schon einen Zusammenhang mit dem Laufenlernen. Irgendwer hat mir auch gesagt, daß die Kinder, wenn sie begreifen, daß sie weglaufen können, erst richtig kapieren, daß das auch die Mama kann und dann erstmal Angst haben?!
Am Besten so gut es geht das Bedürfnis erfüllen.
Liebe Grüße!