Mein erster Autounfall

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von 1familie 18.11.10 - 20:06 Uhr

und dann gleich einen Totalschaden *heul*

Hallo erstmal,

ich hatte heute mein ersten Auounfall in genau 15 Jahren und dann gleich ein Totalschaden - ich könnte heulen. Der Wagen war erst 5 Monate alt.

Es sieht total nach einem Vorfahrsfehler meinerseits aus, aber zum Glück kann ich noch meine Aussage aufschreiben und die Versicherung prüft dies, denn ich bin ganz anderer Meinung .....

Zum Glück gibt es Vollkasko :-)

Ich wollte mich auch nur mal ausheulen mit meinen Knieschmerzen und meinen blöden nackenschmerzen - orgen muss ich wohl doch den Doktor aufsuchen .-(

LG
die traurige C

Beitrag von gingerbun 18.11.10 - 21:07 Uhr

Ach Scheisse. Tut mir echt leid für Dich. Wie doof. Naja man muss sich sagen dass es nur ein Blechschaden war aber dennoch ist das wenig Trost in der Minute. Alles Gute für Dich !!!

Beitrag von 1familie 18.11.10 - 21:09 Uhr

Danke :-)

Ich bin so froh, das ich ohne Kinder unterwegs war.

Beitrag von gingerbun 18.11.10 - 21:13 Uhr

Ist Dir einer rein oder Du?

Beitrag von bezzi 18.11.10 - 21:46 Uhr

Das schwarze ist die Schrift ;-)

Beitrag von gingerbun 19.11.10 - 13:10 Uhr

???

Beitrag von bezzi 19.11.10 - 18:11 Uhr

"Es sieht total nach einem Vorfahrsfehler meinerseits aus"

#aha

Beitrag von gingerbun 20.11.10 - 20:57 Uhr

Cleverli, Du kannst noch zig #aha aufführen, meine Frage ist berechtigt!
Ende der Ansage!

Beitrag von bezzi 20.11.10 - 22:14 Uhr

???

Beitrag von dore1977 18.11.10 - 21:53 Uhr

Hallo,

tut mir Leid für Dich, ich hoffe Du hast Dir nicht so doll weh getan.

Ich kann die 5 Monate noch toppen. Ich habe vor Jahren mal einen Mercedes Bus meiner Firma zerlegt. Ganz klar mein Fehler ich habe den Bus um eine Birke "gewickelt". Ich bin ins schleudern gekommen. Der Bus war grade geliefert worden und hatte nicht einmal 1000km auf dem Tacho.....

Ich hab gedacht die schmeißen mich raus. #zitter haben sie aber zum Glück nicht getan. #winke

LG dore

Beitrag von kleinemimi 18.11.10 - 22:28 Uhr

Ach das tut mir leid, aber Blech kann man ersetzen, ich kann das glaub ich noch toppen

1999 Führerschein gemacht
2000 beim rückwärtsfahren jemanden gerammt, hochschwanger, aber nix passiert
2002 mir jemand die Seite aufgeschrammt, Verfahren wurde eingestellt, obwohl Fahrerflucht bestand, sie hätte nix gemerkt
2004 hatte grad meinen zweiten Sohn per Kaiserschnitt entbunden, fuhr mit jemand rein, wirtschaftlicher Totalschaden, Sohn hat nix mitbekommen gottseidank
2007 in einer Kurve frontal einer drauf geknallt, weil er gerade wollte, das war bislang das schlimmste, gottseidank ohne Kinder, aber der Airbag kam geknallt und durch die Explosionen (Airbag, Gurtstraffer, Aufprall) hat das in dem Auto so gestunken, das ich dachte Feuer wäre ausgebrochen und da er mir voll auf die A Säule geknallt ist, habe ich die Fahrertür nicht gleich aufbekommen brrrr ich bin eine Woche nicht mehr ins Auto gestiegen, aber ausser Prellungen und Verbrennung am Kinn (durch Airbag) ist mir nix passiert und ich möchte nie ein kleines Auto fahren, klingt blöd aber in grossen fühle ich mich sicherer, denn ich mag mir nicht ausdenken, wenn mir das in einem Kleinwagen passiert wäre

So nun sind wieder drei Jahre rum und ich bibber schon wieder, zumal morgen in meinem Horoskop steht ich solle im Strassenverkehr aufpassen ich weiss ich bin ein Angsthase aber ich habe schon zu oft mein Schutzengel gebraucht, aber die Statistik habe ich schon überstrapaziert. Und immer wenn ich damals meinen Nochmann angerufen hat (er hat ein Autohaus) fragte er ob´s meine Schuld war. Na gut nur bei den ersten Malen, beim letzten Mal stand ich unter Schock und da er wieder mal auf Geschäftsreise war, hat meine Exschwimu ihn dann angerufen. Auch so ein Ding, ist mir immer nur passiert, wenn er unterwegs war. Aber da war wir ja jetzt geschieden sind, ist die Phase hoffentlich vorbei.

Beitrag von girl.next.door 19.11.10 - 10:57 Uhr

Was für ein toller Mann. Meiner hat mich als erstes gefragt, ob mit mir alles in Ordnung ist.

Unfälle passieren ob wir als Fahrer Schuld haben oder nicht. Die Hauptsache ist in erster Linie das niemand verletzt wird.

Ich hab meinen Führerschein knapp vier Jahre und bissher zwei ernsthafte Unfälle gehabt. Einmal ist mir einer hinten in die Seite gefahren, hat mir noch die Schuld gegeben und ist abgehauen. Da ich anhand seiner Klamotten aber wusste, wo er arbeitet, war es kein Problem den zu finden. Beim zweiten mal ist mir vor drei Wochen ein Reh ins Auto (das grad eine Woche alt war) gelaufen.

Ich hab immer als erstes meinen Mann angerufen und nie kam so ein dummer satz wie von deinem Mann.

Ich hoffe du bist mit deinem Exmann auch deine Pechsträhne los.

Ich wünsch dir alles gute und allzeit gute Fahrt.#klee

LG

Beitrag von amalka. 18.11.10 - 22:50 Uhr

Lass dich fest drücken!!! Du stehst noch bisl unter Schock oder ?

Es ist der erste Fehler in 15 Jahren und wir sind genau aus dem grund MENSCHEN. Es ist nur gut, wenn keinem was passiert ist!

Beitrag von parzifal 18.11.10 - 23:23 Uhr

"Es sieht total nach einem Vorfahrsfehler meinerseits aus, aber zum Glück kann ich noch meine Aussage aufschreiben und die Versicherung prüft dies, denn ich bin ganz anderer Meinung ....."

Darf ich fragen weshalb?

Beitrag von 1familie 19.11.10 - 13:16 Uhr

Hallo,

nachdem sich der Schock erstmal gelegt hat, viel mir am Abend noch ein bischen ehr dazu ein und ich denke nicht, das ich die alleinige Schuld habe.

Anhand der Autos und wie sie nach dem unfall dastanden muss ein Gutachter dies wohl erkennen ... mehr als abwarten kann ich nun eh nicht.

Der Werkstattleiter sagte zwar als erstes das ist ein Vorfahrtsschaden, aber nach nochmaligen genauen Hinschauen sagte er, das auch der andere Fahrer schuld haben könnte.

LG

Beitrag von parzifal 19.11.10 - 13:26 Uhr

Mich hätte halt der Unfallhergang interessiert.

Dann könnte man das Ganze auch beurteilen.

Gerade Verkehrsrecht ist mein Steckenpferd.

Beitrag von 1familie 19.11.10 - 14:21 Uhr

ich schreibe dir per PN

Beitrag von ayshe 19.11.10 - 08:14 Uhr

Ja, das ist ein Schock.
Und auch wenn dann alle sagen, daß ja zum Glück keine Verletzten und Tote dabei sind, denkt man trotzdem an den Wagen, kann ich verstehen.

Es kann einfach immer mal passieren und man weiß nicht warum man es so gemacht hat, wenn man eben auch schuld hat, Aussetzer oder so, keine Ahnung.

Vor kurzem hat mein Mann meinen Wagen zu Schrott gefahren, tja, so ist es eben.

Hört sich blöd an, aber in 15 Jahren ist es ein guter Schnitt ;-)

Und wenn du dich soweit vom Schock erholt hast und der Papierkram läuft, dann wirst du dich auch auf den neuen Wagen freuen können und es ist dann irgendwann abeghakt.

Beitrag von 1familie 19.11.10 - 13:13 Uhr

Hallo an Euch allen,

nun ist mein Grösster Schock erstmal verflogen -)
Danke für eure lieben Worte.

Heute war ich noch röntgen und ich habe ein Schleudertraum und ein stark geprelltes Knie.
Nun ja, das heisst erstmal krankgeschrieben *schnief*

LG

Beitrag von colazero 19.11.10 - 20:06 Uhr

ich kann das toppen...

ich hab mein auto 4 wochen gefahren .... und dann innen kraben geschleudert. #klatsch

jetzt is das ganze ca 4 wochen her und ich hab mein auto heute wiederbekommen.


ach ja ich hab keine kasko #heul