Baby 5 1/2 Monate schläft schlecht.

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von carinchen89 18.11.10 - 20:24 Uhr

Hallo,

unser Sohn ist wirklich ein Engel :)

Aber seit ein paar Wochen mag er abends nicht mehr einschlafen.
Wenn wir ihn um 8 schlafen legen (einer bleibt liegen, bis er schläft) wacht er alle 30 Minten wieder auf, will auf den Arm, bekuschelt werden etc.

Wenn er dann den Schnuller bekommen hat, wieder eingeschlafen ist (jemand liegt wieder daneben) geht das Ganze nach ner halben Stunde wieder von vorne los.
Wenn man ihm den Schnuller wiedergibt , leise mit ihm spricht und dann rausgeht, ist auch gebrüll.

Das geht dann solange, bis wir auch schlafen gehen (23-24 Uhr).

Gehen wir eher schlafen, schläft er auch durch.
Momentan ist er garnicht müde und bei uns unten.

#augen
und solang zufrieden, wie er denn bekuschelt oder bespasst wird.

Wie bekommen wir denn einen vernünftigen Rhytmus hin? (ich weiss, man kann kein Baby zu schlafen zwingen, will ich auch nicht).

Aber es ist doch nicht normal, dass ein so kleines Baby morgens bis 8 schläft, mittags 1 Stunde dann gegen 17 Uhr nochmal eine und dann erst um 24 Uhr...

Hat jemand einen Tip für mich, wie ich auch mal wieder ein paar Stunden am Abend für mich hab?

lg carinchen mit #baby Liam

Beitrag von engel28072003 18.11.10 - 20:50 Uhr

eigentlich ja schon ein guter rythmus!

Wenn ausgeschlossen ist das er grad nen zahn bekommt,würde ich sagen das ihr die erste phase mit verlustängsten mitmacht!

er scheint sich immer wieder vergewissern zu wollen ob ihr noch da seit,und wenn nicht gibt es gebrüll!

das hatten wir damals mit 1einhalb bei unserem sonnenschein auch,wir blieben dann immer solange bei ihm bis er schlief,haben aber ganz leise musik laufen lassen,er schlief dann auch weiter wenn keiner von uns mehr im zimmer war!bei uns war es aber nur zwei wochen lang,dann war die phase überstanden!

weiß ja nicht ob euch das weiterhilft,aber so war es bei uns!

Beitrag von 19-inaschmidt-82 20.11.10 - 21:30 Uhr

ich denke auch das ein guter rhythmus sehr wichtig ist.

unsere maus ist auch immer erst gegen 23/24 uhr schlafen gegangen. das problem war das schläfchen am späten nachmittag. da hat sie nochmal richtig kraft geschöpft. ich habe sie dann einige tage nach 16 uhr nicht mehr schlafen lassen. so sind wir schnell auf eine frühere schlafenszeit gekommen. ich hab mir aufgeschrieben welche sclafzeiten ich gerne (für unseren tagesablauf) hätte und hab es dann immer weiter angepasst.

unser tag sieht jetzt folgendermassen aus:
7 uhr aufstehen
9-10 uhr nickerchen
12:30-15:30 uhr mittagsschlaf
19 uhr nachtschlaf

es kann natürlich alles mal etwas variieren. aber ich versuche immer sie nach 16 uhr nicht mehr sclafen zu lassen und lege sie stets zur gleichen zeit (19 uhr) ins bett.

achja, meine tochter ist am 08.06. geboren. ist jetzt also auch 5,5 monate alt.

wenn du dich weiter austauschen möchtest, oder evtl das buch 'schlafen statt schreien' als pdf haben möchtest, meld dich doch kurz per PN.

alles liebe, ina