Carum Carvi Zäpfchen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von electronical 18.11.10 - 20:41 Uhr

Hallöle

Mein Kleiner ist nun 22Tage alt und quält sich sehr mit Blähungen...
Ich habe hier zu Hause die Carum Carvi Zäpfchen und bin immer kurz davor ihm eins zu geben. Er wacht oft auf und drückt und presst, quengelt und pupst....Er ist sehr unruhig und schläft kaum noch...Jetzt grad mal vor Erschöpfung und mit dicken Augenrändern...
Kennt Jemand von euch die und was habt ihr für Erfahrungen gemacht?
Wie kriege ich das Zäpfchen denn tief in den Darm rein!?!?!?

Danke für eure Hilfe

LG Elektro mit Ben auf dem Arm #verliebt

Beitrag von de.sindy 18.11.10 - 20:45 Uhr

wir haben die auch. ich glaub er hat sie das erste mal mit 5 oder 6 wochen bekommen, weil massieren und sowas nciht mehr half. tief in den darm rein??? ich schiebe es einfach normal mit dem finger rein und halte dann kurz seine pobacken zu. oft kackert er dann eh sofort.

Beitrag von tineee79 18.11.10 - 20:47 Uhr

so tief muss das Zäpfchen doch gar net rein. Nur bis es nicht mehr zu sehen ist. Dann musst du für etwa 1 min die Popacken deines Kindes kräftig zuhalten, sonst kommts wieder raus. Mir passiert das aber auch öfter das das zäpfchen gleich wieder raus kommt. Dann gleich ein neues rein. Wenn er allerdings erst nach einer viertel Stunde Stuhlgang hat, dann kein neues mehr rein. Ist dann schon aufgelöst und aufgenommen.

Wenn du vorher auf den po eine Creme draufschmierst flutscht das Zäpfchen leichter rein. Aber langsam und Vorsichtig!

Beitrag von lissi83 18.11.10 - 20:47 Uhr

Hallo!

Also wenn dein kleiner Mann sich so sehr quält, dann gib ihm doch eins! Damit kannst du eigentlich nichts falsch machen!

Naja, du kriegst sie ganz normal rein ;-) Beinchen hoch, und dann in den Po!
Das funktioniert fast von allein! Wenn man die in der Hand hält und die etwas warm werden, dann flutschen die auch ganz schön!

Probier es einfach vorsichtig!

lg

Beitrag von ca2005 18.11.10 - 20:49 Uhr

Hallo,
Wir haben es unseren Zwillingen auch "von Anfang an" gegeben und sie helfen Wunder.
Es herrschen offenbar unterschiedliche Auffassungen bzw. Beschreibungen, bei uns ist jedoch gestanden dass man die Zäpfchen teilen muß (Achtung 2/3 davon brechen in unbrauchbare Stückchen...am besten ein glattes scharfes Fleischmesser in kochendes Wasser und dann das Zäpfchen schneiden). Dadurch dass sie geteilt sind, bekommt man sie relativ leicht mit einer Creme am Popo hinein...am Anfang kostet es überwindung in den kleinen Popo so was zu "drücken",,,aber wie gesagt es hilft!!

Alles Gute

Beitrag von hardcorezicke 18.11.10 - 20:54 Uhr

hallo

wir nehmen die zäfchen auch... die sind harmlos.. es sind kümmelöl zäpfchen.. nach nen paar min donnert meine maus die windel voll *fg*

Beitrag von electronical 18.11.10 - 21:32 Uhr

Danke für all eure hilfreichen Tips.
Wann gebe ich denn am Besten so ein Zäpfchen? MOrgens? Mittags? Abends? Vor oder nach der Flasche? Ich wickel immer nach der halben Flasche....
Dann wickel ich ja nach dem Zäpfchen nochmal, hab ich das richtig verstanden??
Und reicht eins oder muss ich mehrere am Tag geben?

OH man Fragen über Fragen..Bin grad eh ein wenig neben der Spur, sorry....

LG und danke nochmal

Beitrag von hardcorezicke 18.11.10 - 21:34 Uhr

Hallo

ich würde es geben wenn er schmerzen zeigt,, aber mehr als 1 am tag würde ich nicht geben

LG

Beitrag von daisy2001 18.11.10 - 21:59 Uhr

Hallo!

Ich habe diese dann immer zur Nacht hin gegeben. Lass dir von deinem Kinderarzt ein Rezept ausstellen mit den Bigaia tropfen. Die helfen auch super bei Blähungen!

Liebe Grüße
Claudia und Ben, der schon schläft