Insulinresistenz trotzdem schwanger werden?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von siewillja 18.11.10 - 20:41 Uhr

Hallo !
Frage steht ja schon oben. Hatte letztes Jahr im Juli eine FG in der 10.SSW. Seither hat´s nicht geklappt. Jetzt haben wir uns mal komplett
durchchecken lassen. Und man hat festgestellt das meine Eierstöcke wg. einer Insulinresistenz zu langsam arbeiten und daher nicht jeden Monat ein ES erfolgt. Daher soll ich nun Metformin einnehmen. Nimmt das von euch auch jemand oder ist dann durch die Einnahme schwanger geworden?
LG:-)

Beitrag von jojo75 18.11.10 - 20:50 Uhr

Hallo #winke

habe schon oft gelesen, dass nach Einnahme der Medi's "Metformin" schnell eine SS eingestellt hat ;-)

Viel Glück #klee und LG! Katrin

Beitrag von diana1101 18.11.10 - 21:49 Uhr

Hi,

ich bin mit PCO (seltener bis kein ES) -- Insulinresistenz, Gluckoeintoleranz, Übergewicht - ohne Medikamente schwanger geworden.

Eine Insulinresistenz ist KEIN Grund nicht schwanger zu werden.

Das einzige was ich dir wärmstens ans Herz lege, ist schon - wenn du schwanger bist - frühstmöglichen einen Zuckertest (OGGT) machen zu lassen.
Bei einer Insulinresistenz ist die Wahrscheinlichkeit höher an einem Schwangerschaftsdiabetes zu erkranken!

Drücke dir ganz fest die Daumen.

LG

Beitrag von tobiinlove 19.11.10 - 10:03 Uhr

Hallo,

ich nehme schon einige Monate Metformin gegen IR.
Schwanger war und bin ich bis heute leider immer noch nicht :-(

Stimuliere gerade für meine erste IVF.


LG und ein schönes WE